Letz Knöpf genäht mit Sternen und Hindernissen

Hoodie Letz Knöpf genäht mit Sternen und Hindernissen. JanaKnöfpchen - Nähen für Jungs

Dieser Sternchenstoff schlummerte seit kurz vor Weihnachten im meinem Stoffregal…er war eine liebe Beilage zu einer Bestellung auf die ich sehr lange warten musste, da in dem Laden so viele Mitarbeiter krank waren und die Weihnachtssaison auf Hochtouren lief. Ich freute mich sehr darüber… Genau mein Geschmack und ich wusste, der Kleine bekommt daraus einen Hoodie. Den passenden Kombinationsstoff hatte ich noch in meinem Stoffregal. Das dieser Hoodie mich aber zu einer Nähpause zwingen würde ahnte ich noch nicht…

Alle Zutaten im Stoffregal

Einer meiner ersten Stoffe war ein blauer Jersey, diesen benutzte ich für das Futter der Mützen meiner Jungs…ich hatte noch einiges übrig davon und das blau passt sehr gut zu einem der Sterne von dem süßen Sternchenstoff. Die Kombination stand also fest und das es ein „Letz knöpf“ von Rosile werden sollte auch.

Los ging es, ich war voller Tatendrang, denn ich freute mich schon sehr auf das Endergebnis…Bei meinen ersten Letz Knöpf sind mir ja ein paar Fehler passiert, also schaute ich keine Serie nebenbei, hörte keine Musik, sondern konzentriert mich ganz auf das E-book und das Nähen.

Den ersten Abend kam ich gut voran, die Kapuzen waren aufeinander genäht und die oberen Vorderteile auch. Ich fügte die Kapuzen jeweils an das obere Vorderteil und an das obere Vorderteil des Futters. Legte beides zur Kontrolle nochmal aufeinander, alle Teile waren spiegelverkehrt und passten aufeinander. Sehr gut Feierabend…

Und plötzlich Hindernisse beim Nähen

Erster Nähabend

Am nächsten Abend sollte es weiter gehen ich steppte das Bündchen für die Kapuze und das obere Vorderteil an, damit mir beim Nähen mit der Overlock die Stofflagen nicht verrutschten. Als ich dann das Innenfutter auf das äußere obere Vorderteil steckte, passte es nicht…

WIESO? Gestern war doch alles in Ordnung?

Gut, vielleicht habe ich wieder einen Fehler bei der Lasche gemacht und trennte, das Bündchen in diesem Bereich wieder ab. Trennte auch die Lasche ab und den einen Arm, so das ich diese beiden Positionen tausche und wieder annähte. Jetzt müsste es ja passen, dachte ich…

Nein, das tat es nicht…WIESO?

Ich drehte und wendete das Teil und kam nicht drauf…

Wieder auftrennen und das mit dem 3 Elastischenstich der Nähmaschine und die Nähte waren auch festgesteppt…

Als ich fertig war, legte ich alles auf den Tisch und verschob es auf morgen, es war schon so spät und ich Bettfertig.

Zweiter Nähabend

Am nächsten Abend setzte ich mich wieder ran…schaute und nähte und VERNÄHTE mich wieder…Es war nicht zu fassen. Ein Fehler nach dem anderen schlich sich ein und die 2 Stunden rannten dahin…eigentlich wollte ich schon längst fertig sein.

Ich trennte wieder auf…Nun stand die Frage, komplett neu anfangen? Ich holte den Sternchenstoff aus dem Regel und leider reichte er nicht mehr für das ganze obere Vorderteil und die Kapuze.

Ich legte alles auf meinen Tisch und war frustriert…den Fehler hatte ich nicht gefunden und der Stoff reichte nicht für einen neuen Versuch.

NÄHPAUSE – das war meine Erkenntnis

Ich fasse dieses Stück und meine Nähmaschine für die nächsten 5 Tage nicht an.

Das passte auch ganz gut, denn am Wochenende war ich mit meinen Studimädels zusammen in Frankfurt, zur Hochzeitskleidanprobe von einer der beiden. Das würde mich ablenken und es war sehr schön…wer mir auf Instagram folgt hat etwas von dem Wochenenden gesehen….

Problemanalyse vom Letz Knöpf

Mir tat das Wochenende und die Nähpause gut. Am Dienstag der folgenden Woche startete ich mit ganz neuem Elan und Ruhe die Analyse des Nähproblems. Und ich fand die Lösung: ich hatte das Bündchen der Kapuze falsch angenäht, ich hatte es nicht am kurzen Ende der vorderen Seite nach unten gezogen, sondern auf der anderen Seite, dort wo die Laschen für die Knöpfe eigentlich angenäht werden und daher war alles andere was ich dann als Rettung unternahm sinnlos…

Die gute Nachricht ich brauchte nur eine Seite der Kapuze und das kurze Teil der Vorderseite nochmal zu schneiden und dafür reichte der Sternchenstoff dicke…

Zur Sicherheit trennte ich aber die Kapuzen nochmal komplett ab und tauschte alle beschädigten Teile aus. Wieder neu zusammen gesetzt, passte nun alles und das Nähen konnte ohne weitere Fehler weiter gehen.

Man war ich froh…ich hatte Taschen an den Letz Knöpf genäht für den Kleinen, nun nähte ich aber Feaktaschen. Ich nähte das Bündchen wie gewohnt an den Taschenausschnitt und beim Absteppen dem Bündchen nähte ich gleich den Ausschnitt aus dem Sternchenstoff an. So ist das Vorderteil nicht so dick, es soll ja ein Frühlingshoodie werden.

Letz Knöpf genäht und stolz

Ärmel- und Bauchbündchen waren auch schnell dran, dabei half mir sogar der Kleine, er saß auf meinem Schoß und als ich den Hoodie ausbreitete, sagte er „gleich anziehen!“ Ich vertröstete ihn auf ein andermal, ich musste ja erst fotografieren…

Und da ich nun so froh und glücklich, das ich den Letz Knöpf genäht habe. Ich konnte mich nicht zusammenreißen und ihr seht nun eine Flut von Bildern:

Euch wünsche ich einen schönen Tag und wir sehen uns Donnerstag, da zeig ich euch wieder einen Teil für den Sewalong „Projekt Butter und Brot“

Bis Donnerstag

Jana

Schnitt: Letz Knöpf von Rosline leider gibt es den Schnitt nicht mehr

Stoff: Sternchenjersey von der Buntspecht über Dawanda – gratis

blauer Jersey aus meinem Stofflager

dunkelblaues Bündchen von Buttinette

 

 

 

6 Kommentare

    • Jana

      Danke, Sabrina. Sterne gehen immer, da hast du recht…hab noch ziemlich viel Sternestoff in meinem Stofflager ;-P

  1. Wirklich ein süßer Pulli und gut das du den Fehler Gefunden hast!! So Probleme beim nähen gibt’s manchmal – echt ärgerlich! Aber du konntest ja alles super retten!!!
    Und der Sternen Stoff sieht auch ganz toll aus, richtig schöne Farben!!!

    • Jana

      Hallo Bibi,
      ja da bin ich auch sehr froh, dass ich den Fehler dann endlich gefunden habe. Durch die Nähpause, hatte ich dann wieder den Kopf frei….
      Ich freue mich sehr, dass dir der Hoodie gefällt…
      liebe Grüße
      Jana

  2. Liebe Jana,
    was für ein cooler Hoddie. Tolle Stoffauswahl und super Schnitt mit Liebe zum Detail. Ich mag übrigens sehr, wie du deinen Blog aufgeteilst hast: Die Unterscheidung zwischen dem Alter der Kinder und den verschiedenen Kleidungsstücken. Eine tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Lydia von Those Lovely Things

    • Jana

      Danke Lydia, ich freue mich sehr, dass dir der Hoodie gefällt. Er ist auch mein Liebling und ich bin froh, dass der Lütte ihn noch an kühlen Frühlingstagen tragen kann.
      Noch mehr freu ich mich, dass dir mein Blog gefällt und die Aufteilung, da werd ich doch glatt ein Stück größer – Vielen Dank.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.