Tierische Haarreifen für die Kita – Geburtstag feiern

Tierische Haarreifen für die Kita nähen. Geburtstagstischdecke nähen. aJanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Ich warn euch gleich schon mal vor *grins der September steht ganz im Zeichen von Geburtstagen! Die Jungs haben beide im September – wie der Zufall so will…Und so dreht sich eigentlich seit Juli alles um die Geburtstage, jedenfalls in den Köpfen der Jungs. Wie oft sie schon ihre Gästeliste aufgesagt haben, ihre Wünsche und was sie gerne machen wollen – ehrlich gesagt, können wir Eltern es manchmal nicht mehr hören. Geht es euch da auch so? Naja da wir gerade in dem Thema Geburtstag stecken und ich aktuell das Geburtstagsshirt vom Großen nähe, zeig ich euch was passenden das ich für die Kita genäht habe: tierische Haarreifen. 

Tierische Haarreifen und Geburtstag? 

Ja, ihr habt richtig gelesen, tierische Haarreifen hat sich die Erzieherin vom Lütten für ihr Geburtstagsprojekt gewünscht. Es soll zukünftig für das Geburtstagskind folgendes Gedicht aufgesagt werden: 

Ach so, dass Gedicht zeig ich euch mal erst:

„Alles Gute!“, ruft der Hase 
und er putzt sich seine Nase.
„Herzlichen Glückwunsch“, brummt der Bär.
Auch wenn er brummt, er freut sich sehr.
„Alles Liebe!“, schnurrt die Katze
und sie reicht Dir ihre Tatze.
„Hipp hipp hurra!“, bellt nun der Hund
und springt im Kreise rund.
Der Vogel singt „Viel Glück, viel Glück!“, 
flattert vor und wieder zurück.
„Feier schön!“, so fiept die Maus
und knabbert am Geburtstagsschmaus.
Und so feiert jedes Tier
Deinen Geburtstag heut mit Dir! 

Das Gedicht für das Geburtstagskind gibt es bestimmt nicht nur in unserer Kita, aber süß ist es. Nun stellte sich die Erzieherin vor, dass einige Kinder Tierohren tragen und die passende Zeile vom Gedicht vortragen, oder eine Bewegung machen – je nachdem wie alt sie sind. 

Bei der Umsetzung grübelte ich etwas, denn zunächst wollte die Erzieherin Haarbänder haben. Ich dachte mir aber, dass dies schwierig sein könnte, wegen der unterschiedlichen Kopfgrößen, denn es sind Kinder von 2 1/2 bis 6 Jahren in der Gruppe. Durch Youtube kam ich auf die Idee mit den Haarreifen, dort gab es ein Tutorial für Katzenohrenhaarreifen von breedingunicorns – perfekt, dass übernahm ich. 

Tierische Haarreifen nähen und kleben

Die Ohren für die Katze nähte ich als erstes, alles aus Filz, bis mir dann einfiel, dass ich ja auch noch etwas kuschligen Flies von einem Loop übrig hatte und auch noch Teddystoff, den ich für den Hasen, des Lütten verwendet hatte. Gut die Katzenohren waren schon fertig, konnt ich nicht mehr ändern.  Ich zeigte sie der Erzieherin, welche die Umsetzung sehr gut fand und ich konnte mit den anderen Ohren weiter machen – hier verwendete ich dann auch das Flies und den Teddystoff. 

Die Vorlagen für die Ohren zeichnete ich mir zunächst vor und schnitt sie mir aus Filz, Flies, Leder oder dem Teddystoff zu – ein paar Materialien bekam ich von der Kita. Einige Ohren bekamen noch Draht eingenäht, damit die Ohren besser stehen – wie die Hasen und die Hundeohren. Bei beiden kann man die Form verändern, ein Ohr abknicken oder als Schlappohr hängen lassen. 

Damit ich die Ohren gut festnähen konnte, umklebte ich jeden Haarreifen mit einem farbliche passenden Filzstreifen. Hierzu schliff ich den Haarreifen mit Schleifpapier komplett an, damit der Heißkleber besser hält. Das Umkleben dauerte etwas, da ich immer wieder Heißkleber auftragen, dann den Filz rumwickeln, andrücken und dann wieder Heißkleber auftragen musste…

Abendliches Nähen auf der Couch

Die Ohren und Haarreifen konnte ich gut vorbereiten, so dass ich abends meinem Mann auf der Couch Gesellschaft leisten konnte. Hier nähte ich dann die Ohren an die passenden Haarreifen, natürlich nicht ohne vorher den genauen Sitz der Ohren am Haarreifen zu testen, was zu Lachern führte – ihr könnt euch das sicher vorstellen. 

Golden gedecktes Tischlein

Als zweiten Wunsch für ihr Geburtstagsprojekt hatte die Erzieherin eine goldene Tischdecke mit silbernen Kronen. Erst stand ich hier auf dem Schlauch, denn ich kannte keine goldene Baumwolle oder einen Shop, wo ich das schon mal gesehen hatte. Beim stöbern nach einem anderen Stoff kam traf mich der Blitz und ich schaute nach Satin. Da war er ein wunderbarer goldgelber Stoff, genau was ich brauchte und der Preis passte auch…

Die Tischdecke sollte 1×1 Meter sein und an den Seiten dann die Kronen. Zunächst fasste ich den Saum der Tischdecke mit einem Schrägband ein, welches ich mir aus den Resten des Stoffes zusammen nähte – ehrlich gesagt war das keine Freude, der Stoff ist nicht wirklich meins, einfach zu rutschig und zu fusselig.

Silberne Krönchen für das goldene Decklein

Nun fehlten noch die silbernen Kronen, zum Glück hatte ich noch den Paillettenstoff von den Geburtstagskronen übrig. Die Kronen zeichnete ich mir größer – verwendet hatte ich sie mal bei den Hausschuhen Gunilla für die Cousine meiner Freundin Susi. Die Applikation ging sehr gut, besser als gedacht, aber ohne Stickvlies wäre es der Horror gewesen. Ich glaub ich werd aber noch nach einer durchsichtigen Wachstuchtischdecke Ausschau halten, damit diese über den goldene Tischdecke gelegt werden kann – sonst ist diese nicht mehr lange rein golden…

Nun bin ich gespannt wie die Sachen bei den Kindern ankommen – vor allem die tierischen Haarreifen…

 

Ich werd mich mal weiter an das erste Geburtstagsshirt machen und noch eine neue Geburtstagskrone – ich hab das Tutorial nicht vergessen *grins

Euch eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

8 Kommentare

    • Jana

      Hallo Melanie,
      vielen Dank da freu ich mich sehr…ja ich hoffe auch, dass die Kinder viel Spaß haben.
      liebe Grüße
      Jana

  1. Super!!
    Ich habe vor Jahren Katzenohren aus Kunstfell gebastelt und die Kinder ziehen sie immer noch sehr viel und gerne an 🙂
    Liebe Grüße von Lena

    • Jana

      Liebe Lena,
      vielen Dank, ich freu mich, dass sie dir gefallen. Der Lütte fand die Katzenohren auch am besten, bin gespannt, wann er auch welche haben möchte…Deinen Kindern wünsch ich weiter viel Spaß mit ihren Katzenohren.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.