ReFashion – aus Kleid nähe Rock

ReFashion Nähprojekt. Aus einem Kleid einen langen Rock nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Ich hoffe ihr habt heute einen schönen Tag vor euch, mit eurer Familie oder euren Freunden – schön so ein Feiertag! Ich will euch auch nicht lange aufhalten und so gibt es heute einen kleinen Post.  Ein ReFashion Nähprojekt, das ich für meine Freundin Susi umgesetzt habe. So nähte ich für sie einen Rock aus einem Kleid. Die Mitmachaktion ReFashion von Julia von ju-made hat mich auf die Idee gebracht. Das Muster vom Kleid ist genau Susis und wäre einfach zu schade zum Wegschmeißen gewesen, also wurde das Kleid umfunktioniert.

Ein Kleid das nicht passt…

Ich hole etwas aus: meine Freundin Susi hatte sich das Kleid im Internet bestellt – wo weiß ich gar nicht mehr genau, ist ja auch egal. Sie zog es an und schickte mir Bilder, dass es da ein Problem mit dem Oberteil gäbe, ob ich es richten kann. Nun gut auf den Bildern war es nicht so gut zuerkennen, wir verabredeten uns zum Kaffee, damit ich das mal im Original sehe.

Bei der Anprobe stellte ich aber fest, es war nichts zu machen. Da konnte ich nichts zaubern, sie müsste sich eine neues Kleid für die Festlichkeit bestellen. Das Problem: der Stoff war zu dünn und das Oberteil hatte keinen Stand, Träger hätten auch nichts gebracht.

Neue Idee für ein Kleid

Der Rock fiel schön und es saß am Popo und in der Hüfte sehr gut, aber das Oberteil passte einfach nicht – Punkt. Da es aber etwas zu schade war, das Kleid wegzuschmeißen schlug ich vor einen langen Rock aus dem Kleid zu nähen, damit sie es im Sommer trotzdem anziehen konnte. Ihr wisst ja, dass ich seit diesem Jahr auch endlich lange Röcke tragen kann – sie passen und ich liebe beide langen Röcken.

ABER nur mit Unterrock, denn der Stoff war so dünn, dass man alles sehen konnte und so läuft keiner, der von mir benäht wurde rum! Da bin ich noch altmodisch.

Die Idee wurde für gut befunden. Auf dem Hollandstoffmarkt in Potsdam wollte ich nach einem passenden Unterrockstoff schauen und fand einen ganz leichten Viskosejersey, den ich als Unterrock verwenden konnte. Ich habe mich für diesen entschieden, da der Stoff vom Kleid schon sehr leicht ist, ich für den Unterrock aber einen angenehm, tragbaren Stoff haben wollte, der nicht an der Haut kleben bleibt, wenn es warm ist.

ReFashion aus Kleid nähe Rock

Wir schnitten das Kleid auseinander und legten die Höhe des Rockes fest. Er sollte auf der Hüfte sitzen und einen Reißverschluss an der Seite bekommen. Das ReFashion Projekt stand, also ging es dann nach ein paar Wochen los. Der Unterrock war schnell genäht, ich nahm mir den Schnitt einfach von dem vorhandenen Rockteil des Kleides ab – natürlich nicht so weit ausgestellt, aber das man bequem darin laufen kann.

Für den Reißverschluss an der Seite verwendete ich den Reißverschluss des Oberteils vom Kleid, trennte ihn raus und nähte ihn mit dem Unterrock und einem Beleg in den Rock ein. Den Beleg, den Unterrock und den Rock steppte ich noch mit einem einfachen Geradstich 2 cm unterhalb des Bundes ab, damit mir der Unterrock nicht rüberkräuselt – er ist ja etwa schwerer als der Rock selbst.

Und fertig war der neue Rock aus dem Kleid – Der Kauf war nicht verschwendet und der Stoff hat eine neue Verwendung bekommen.

 

Euch wünsche ich noch einen schönen Feiertag und dann einen guten Start in die kurze Woche.

Liebe Grüße
Jana

 

 

2 Kommentare

  1. Liebe Jana,
    eine schöne Refashion-Idee! Prima für deine Freundin, dass sie dich hat! Ich hoffe sie hat noch lange viel Freude an ihrem Rock. 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Jana

      Hallo Julia,
      ich danke dir und freu mich sehr, dass dir die Refashion-Idee gefällt. Ich war ja letztens begeistert von deinem Rock – sehr schön, wie du ihn umgeändert hast. Meine Freundin freut sich immer noch über den Rock, was ich sehr schön finde.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.