Upcycling Schlafanzug mit Pinguin für den Kleinen

Upcycling Schlafanzug mit Pinguin Applikation als Upcyclingprojekt aus einer aussortierten Samthose. JanaKnöpfchen. Nähblog - Nähen für Jungs

Nach langer Zeit habe ich ein Upcyclingprojekt genäht. Schön war es einem alten, ausrangierten Teil wieder neues Leben einzuhauchen. Meine Schwester hatte eine grau Samthaushose aussortiert und ich hatte gleich einen Schlafanzug für den Kleinen im Kopf, denn für ein Oberteil fand ich den Stoff nicht so passend. Außerdem bin ich selbst kein großer Freund von Samt, das mag wohl an dem rosafarbenen Samtpullover liegen, den ich als Kind hatte und dessen Ausschnitt einfach viel zu eng war – ich mochte ihn einfach nicht…

Schnitte für den Upcycling Schlafanzug 

Ich habe keine Schnitt für einen Schlafanzug in meinem „Schnittlager“, aber das macht ja nichts. Da ich nicht so viel Stoff zur Verfügung hatte entschied ich mich für ein Raglanshirt*, da kam der Schnitt von Klimperklein in Frage. Und für die Hose entschied ich mich für meine Lieblingshose bei Kindern, die LimeBux von LimeNox. Einziges Problem, den Schnitt habe ich nur bis Größe 92 zu Hause und der Kleine trägt aktuell Größe 98. Also passte ich den Schnitt an und vergrößerte ihn. 

Ich maß mir die Abstände zwischen den anderen Größen im Schnitt genau aus und übertrug diese Zentimeter für Zentimeter für die Größe 98. Zudem teilte ich den Schnitt im eigentlichen Bruch. Also hatte ich statt 2 Teile – Vorder- und Rückteil – 4 Teile: jeweils 2 Vorder- und 2 Rückteile. 

Zuschneiden der alten Hose für den Schlafanzug

 

Upcycling Schlafanzug für Kinder aus alter Samthose . JanaKnöpfchen. Nähblog - Nähen für Jungs

Die ausrangierte Samthose kurz vor dem Zerschneiden, damit sie ein neuer Schlafanzug für den Kleine wird.

Als Erstes schnitt ich die komplette alte Hose auseinander und trennte den Bund ab. Anschließend legte ich mir die Schnitteile des Raglansshirt drauf, um zu sehen welche Variante am wenigsten Stoff verbraucht. Dann schnitt ich das Raglanshirt zu. Zum Glück verbrauchte ich hierfür etwas weniger als die Hälfte der alten Hose, so dann noch genug für die LimeBuxe übrig blieb. Ich war froh, dass die alte Hose kein Muster hatte, dass von oben nach unten verläuft, denn ich legte die Einzelteile der zukünftigen Schlafanzughose mal mit den Füßen nach unten und mal mit den Füßen nach oben hin – so wie es gerade passte – und schnitt alles zu.

Ein kleiner Pinguin für den Kleinen

Nun war mir der Schlafanzug – nur in grau – aber etwas zu langweilig und der Kleine hatte schon lange den Wunsch einen Pinguin auf einem Shirt zu haben. Also warum nicht auf dem grauen Schlafanzug. Ich zeichnete mir einen einfachen Pinguin und wählt die Stoffe für die Applikation. Ich wollte nichts buntes oder aufregendes, einfach einen niedlichen Pinguin, in Dunkelgrau und Weiß. 

Die Applikation schnitt ich mir aus Reststoffen aus meiner Kramkiste (hier sind nur Ministücke von Stoffen drin) zurecht und bügelt alles gleich auf. Das Nähen der Applikation ging recht schnell, denn es sind nicht viele Einzelteile und Farbwechsel. So konnte ich anschließend gleich das Raglanshirt nähen. Als Bündchen für die Ärmel und den Bauch wählte ich einen hellgrauen Jersey aus meinem Stofflager, der war noch von dem neon-grauen Miro von meinem Mann übrig und da Stoffabbau ja weiterhin die Devise ist, passte es sehr gut. An diesem Nachmittag schaffte ich das Oberteil des Schlafanzuges. Für den Sonntag hatte ich mir die Hose vorgenommen.

Schlafanzughose = LimeBuxe

Die LimBuxe ist wirklich schnell genäht und so war sie schon vor dem Mittagessen am Sonntag fertig. Da ich den Schnitt teilen musste, hatte ich zwar 2 Nähte mehr, aber das verlängerte das Nähen der Hose nicht wirklich. Die Taschen ließ ich bei dieser LimeBuxe weg, braucht man ja eigentlich zum Schlafen nicht – habe ich beschlossen. Kristin von LimeNox hat in ihrem Schnitt ein sehr schöne Maßtabelle für Bündchen, ausnahmsweise muss ich die Bündchen hier mal nicht an die Maße meiner Jungs anpassen. 

Da ich aber eine Größe größer nähte, passte ich diesmal die Bündchen an und verlängerte die Beinbündchen um 2 cm und beim Bauchbündchen gab ich einfach nur die Nahtzugabe 2x hinzu.

Neuer Upcycling Schlafanzug aus der alten Hose

Dem Kleinen zeigte ich seinen neuen Schlafanzug als er dann fertig war und er wollte ihn gleich anziehen, ich vertröstet ihn auf den Abend nach dem Baden…Bei der Anprobe am Abend stellte sich jedoch heraus, dass der Kopfausschnitt des Raglanshirt zu eng war. Nun gut, er hatte den Schlafanzug an und ich verschob die Änderung des Ausschnittes auf den nächsten Tag. 

Der Kleine war sehr glücklich mit seinem neuen upcycling Schlafanzug, der „so schön kuschelig“ ist und den Pinguin auf seinem Bauch streichelte er immer wieder…Für die Nacht ist der Schlafanzug wirklich schön kuschelig und warm, was besonders bei dem Kleinen wichtig ist. Er ist einer der sich so viel bewegt, dass er sich ständig aufdeckt und das ist bei geöffneten Fenster nicht immer so gut. Da das Bauchbündchen der Hose so hoch ist (10 cm), ist es auch nicht schlimm, wenn mal das Shirt hochrutscht. Er ist über die Nieren immer schön warm eingepackt. 

Den Ausschnitt änderte ich am nächsten Tag nochmal. Hierzu schnitt ich einfach das Halsbündchen ab und nähte ein neues dran. Das Oberteil passt nun sehr gut und der Schlafanzug wir innig geliebt, der er ist ja schließlich von der lieben Tante…

Ich freu mich sehr, dass der Kleine seinen neuen Kuschelschlafanzug so mag und das Projekt Upcycling Schlafanzug hat mir viel Spaß gemacht. Besonders schön finde ich, dass der Lütte etwas von seiner lieben Tante an hat. So ist meine Schwester immer da…Die Jungs lieben ihre Tante wirklich sehr und freuen sich immer riesig, wenn sie uns besucht. 

Tragebilder sind vom Kleinen gerade nicht zubekommen, er läuft bei jeder Kamera davon…

Euch wünsche ich eine schöne Woche…nächstes Mal gibt´s wieder was von mir, noch was kuschliges, für die kühlen Tage

Genießt die schöne Frühlingsluft und ich freu mich auf nächste Woche.

liebe Grüße

Jana

Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein über Dawanda*

LimeBuxe von LimeNox über Makerist*

Stoff: ausrangierte Samthose für den Upcycling Schlafanzug

*Affiliat

5 Kommentare

  1. Klasse! Superschön erklärt und ein echt professionelles Set erstellt. Hast Du für die Applikation Jersey verwendet?
    Jedenfalls ist das ein sehr schönes Projekt zum Nachmachen empfohlen.
    Liebe Grüße, Stef

    • Jana

      Hallo Stef,
      ich danke dir und freu mich, dass dir mein Set gefällt – so hätt ich es auch mal nennen können ;-P Ja, die Applikation ist aus Jersey – wollte mir den Zickzackstich sparen…
      liebe Grüße
      Jana

  2. Süß !
    Hier gibbet keine Schlafanzüge- Jogging und alte Shirts- feddisch! Obwohl Sohnemann sich schon mal einen gewünscht hat ( bei ner Schlafanzugparty sah er alt aus). Tja, dafür hab ich ihm am Wochenende einen Herzenswunsch erfüllt und einen HSV Hoddie genäht 😳 – zeig ich demnächst mal. Da könnt ich auch einen Schlafanzug…..
    Übrigens sehr schöne Bilder- auch ohne Inhalt.
    Lieber Gruß Jenny

    • Jana

      Liebe Jenny,
      hihi, meine Jungs lieben Schlafanzüge – woher sie das haben weiß ich auch nicht, ich hab so was nicht ;-P Jogginghose und Tanktop reicht.
      Auf deinen HSV Hoodie bin ich gespannt!
      Ich freu mich, dass dir die Bilder auch ohne Inhalt gefallen…
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.