Kleid Mathilda mit Häkelspitze

Kleid Mathilda nähen aus Jeans für 12 Colorsofhandmadefashion im Juni. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs. Nähblog

WERBUNG: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin. Das Schnittmuster Mathilda wurde mir vom Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zum Kleid Mathilda hat Kreativlabor Berlin keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller.

Mit Selmin von TweedandGreet teile ich eine Leidenschaft und das ist die Farbe Blau. So lang ich denken kann ist das meine Lieblingsfarbe – da war ich ganz untypisch Mädchen. Die Farbe Blau macht einfach glücklich. Für den Monat Juni hat Selmin für 12 Colors of Handmade Fashion die Farbe Blau vorgestellt und ich freute mich sehr. Lag doch ein zugeschnittenes blaues Nähprojekt auf meinem Nähtisch: das Kleid Mathilda* von Kreativlabor Berlin wartete auf seinen Einsatz.

Kleid Mathilda wartete auf den richtigen Stoff

Wirklich lange habe ich gebraucht, bis ich mir über das Aussehen des Kleide Mathilda im Klaren war. Ich hatte noch eine andere Variante als die nun im Kopf – maritimer mit einer rot-weiß-gestreiften Passe, einer Knopfleiste, roter Paspel und aus dunkelblauen Jersey mit rotem Bündchen. Aber irgendwie war und bin ich noch nicht überzeugt von dieser Variante. Weiter ging das Grübeln über das Aussehen der Mathilda.

Irgendwie kam es dann, dann ich Jeans und Spitze im Kopf hatte – ich weiß gar nicht wie genau das kam, aber der Gedanke war einfach da. Da das Kleid Mathilda* für dehnbare Stoffe konzipiert ist, entschied ich mich für Jeansjersey. Ich war etwas neugierig auf den Stoff, den bisher hatte ich diesen noch nicht vernäht. Und vorher anfassen wollte ich ihn auch. So war es sehr praktische, das wir bei unserem Mädelswochenende im März in der Stoffgalerie in Leipzig waren – auf dem Einkaufszettel für mich stand Jeansjersey und Häckelspitze. Es war auch das einzige, was ich für mich kaufte, der Rest des Einkaufs war für Freunde oder für meinem Mann – ich hab mich da echt zusammen gerissen *grins.

Kleid Mathilda endlich nähen

Zugeschnitten lag das Kleid Mathilda dann schon 1 Monat auf meinem Nähtisch, ich hatte mich für die Variante mit langem Arm, Bündchen und ohne Taschen entschieden, da die Spitze schon dominant genug ist und das Kleid eher durch seinen Schnitt wirken sollte. Um die runde Passe vorne etwas abzusetzen, nähte ich eine kleine Häkelspitze ein. Zwischenzeitlich überlegte ich auch eine Knopfleiste einzusetzen entscheid mich dann aber dagegen.

Die breite Häkelspitze nähte ich auf die Arm- und das Rockbündchen. Ich mag es, dass die Ärmel etwas „gepufft“ sind und die Spitze leicht über das Bündchen hinaus in den Ärmel ragt.

Änderungen am Schnitt Mathilda

Eine kleine Änderung hab ich nach der Anprobe des Kleides Mathilda vorgenommen. Als ich die Seiten nähte geschlossen hatte probierte ich das Kleid nochmal an und stellte gleich fest, dass mir der Ausschnitt zu eng am Hals sitzt – das mag ich überhaupt nicht. So nähte ich das Kleid erstmal fertig. Anschließend schnitt ich das Halsbündchen vorne ab und trennte es vom Rückteil ab. Am Rückteil, fand ich saß das Halsbündchen gut, nur vorne war es zu eng. Den Halsausschnitt vergrößerte ich um ca. 2 cm und nähte dann ein neues Halsbündchen an. Hinten versäuberte ich den Ausschnitt von innen wieder.

Zudem kürzte ich das Kleid um 10 cm, damit es etwas mehr über dem Knie sitzt. So wirke ich dann nicht zu klein, wenn ich es trage.

Fazit zum Kleid Mathilda

Der Schnitt und das Ebook sind eindeutig anfängertauglich, die Passe lässt sich sehr schön einnähen und Julia erklärt wie gewohnt sehr detailreich und schön bebildert die einzelnen Nähschritte. Die vielen schönen Varianten des Kleides werden wunderbar übersichtlich dargestellt, so dass jeder diese schöne Kleid im Stil der 60er / 70er Jahre nach nähen kann.

Ich freu mich über mein neues Kleid – ich bin anscheinend Kleidersüchtig, wie ich festgestellt habe – und es ist perfekt für kühle Sommertage. Denn ihr wundert euch bestimmt, warum ich kein Sommerkleid genäht habe. Zum einen fand ich die Variante mit den langen Ärmeln und der Spitze perfekt und zum anderen ist der Juni meist kühler als man denkt – dieses Jahr scheint wohl eine Ausnahme zu sein ;-P.

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche, genießt die Sonne und das kühle Nass, wenn ihr könnt.

liebe Grüße

Jana

 

Schnitt: Kleid Mathilda von Kreativlabor Berlin über Dawanda und Makerist erhältlich*

Stoff: Jeansjersey und Häckelspitze aus der Stoffgalerie in Leipzig.

                                                                                                                                             *Affiliat

14 Kommentare

  1. Oooh, meine Lieblingsfarbkombi liebe Jana! Sehr schön kombiniert hast Du das Kleid mit der weißen Spitze. Das gefällt mir sehr sehr gut! Liebste Grüße, Selmin

    • Jana

      Ich danke dir liebe Selmin,
      ich freu mich sehr, dass das Kleid dir gefällt und es ist auch meine Lieblingsfarbkombination…
      Liebe Grüße
      Jana

  2. Was für eine schöne Kombination! Ich liebe blau und ich liebe Spitze! Sehr gelungen, deine Mathilda!
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Deine Stoffwahl finde ich toll! Damit kommt ein nordischer Touch ins Spiel.
    Für meinen Geschmack hätte der Ausschnitt gern noch etwas weiter sein können. Die Rocklänge finde ich an Dir ganz wunderbar!
    Liebe Grüße, Stef

    • Jana

      Liebe Stef,
      ich freu mich, dass du den nordischen Touch siehst…Eigentlich mag ich den Ausschnitt auch lieber etwas weiter, dachte hier, dass es dann mit der Passe nicht mehr harmoniert…Zum Glück kann man sich die Rocklänge selbstanpassen, bei gekauften Röcken ist sie mir immer zu lang und ich sehe noch kleiner aus als in Wirklichkeit *grins
      liebe Grüße
      Jana

    • Jana

      Liebe Ingrid,
      ich danke dir und freu mich sehr, dass dir das Kleid gefällt – danke auch für das Kompliment.
      liebe Grüße
      Jana

  4. Diese Kombi sieht einfach mega aus liebe Jana!
    Irgendwann muss ich den Gedanken mit der Spitze auch mal auffassen!
    Toll umgesetzt!
    Und sag mal, ist das eure Veranda mit garten hinten dran? Ich find die Veranda soooo genial 🙂

    • Jana

      Hallo Bibi,
      ich danke dir und freu mich sehr…Spitze hab ich auch erst dieses Jahr für mich entdeckt *grins
      Ja das ist unsere Terrasse zum Garten raus, im Hintergrund sieht man das Baumhaus und den angrenzenden Carport.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.