Geburtstagsshirt nähen: Fußballshirt mit Tor

Blogpost zum Fußballgeburtstagsshirt. Geburtstagsshirt nähen mit Fußballapplikation. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Das war wohl das knappste Geburtstagsshirt nähen, dass ich bis jetzt hatte. Einen Tag vor dem großen Tag vom Großen war sein Wunschgeburtstagsshirt fertig – Puhh. Fussball ist immer noch das große Thema bei uns und so war es eigentlich nicht anders zu erwarten, dass es ein Fußballshirt wird. Die Skizze, wie das Shirt aussehen sollte war schon länger fertig, der Große hatte genaue Vorstellungen: ein Ball der in ein Tor fliegt. OK – über die Umsetzung war ich mir noch nicht wirklich sicher und meine Freundin Jana meinte nur: „du brauchst wohl einen Plotter.“ Naja den hab ich halt nicht, also blieb nur applizieren.

Von der Skizze zum Geburtstagsshirt

Nun die Skizze war ja fertig und der Große war sehr zufrieden, genauso hatte er es sich vorgestellt.

Geburtstagsshirt nähen mit Fußball Skizze von der Applikation. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Hinzu kam noch, dass er sich einen geteilt Arm wünschte, oben grün und unten schwarz – eigentlich wollte er den Fussballstoff haben, aber das wäre zu bunt gewesen und wir haben ihm die schwarzen Ärmel schmackhaft gemacht. 

Als Schnitt entschied ich mich für das Langarmshirt Micky von Zierstoff* einer meiner ersten Schnitte und das letzte Mal hatte ich es in der Größe 110 genäht – man kann es ja mal wieder verwenden. Zugeschnitten hatte ich alles bereits und nun lag das Vorderteil vor mir und ich legte die schmalen grauen Stoffstreifen auf, die die Torpfosten werden sollten. Ich schob mir das alles eine Weile hin und her und bügelt die Streifen dann mit Applikationsfolie auf. Für die Streifen verwendete ich einen einfachen Geradstich. 

Die Linien des Netzes zeichnete ich mir erst mit Bleistift auf – mein Marker hatte gerade den Geist aufgegeben – und nähte sie nach. Hier verwendete ich einen dreifachen Geradstich, damit mir den Nähte nicht reißen, wenn der Große das Geburtstagsshirt anzieht. Zum Glück gibt es Stickvlies, sonst wäre ich dabei irre geworden. 

Das Tor war fertig und dann kam eine Frage von meinem Mann: 

Mein Mann: Warum sind die Torpfosten grau? 

Die sind immer weiß. 

Ich: Die beim Fußballtraining sind grau/silber. 

Mein Mann: Ja, das sind die kleinen Tore. Die Großen sind immer weiß. 

Ich (schaue wie ein Auto): Da gibt es einen Unterschied?

Mein Mann: Ja!

Ich: Manno, kannst du mir das nicht früher sagen!

Mein Mann (grinst)

Ich: Jetzt bleibt es so!!!!

Wollte ja das Ganze nicht nochmal machen. Er grinste weiter…

„Ist der Ball so ok?“

Den Ball schnitt ich aus dem Rest des Fußballjerseys zu, den ich für den Großen mal bei seinem Fußballhoodie verwendet hatte. Und dann fragte ich vorsichtshalber meinem Mann, wo er denn hin soll. Und bloß gut, er fand ihn zu groß, passt nicht zum Tor. Also schnitt ich ihn dann kleiner und er fand ihn dann besser…Anschließend suchten wir ein paar Comicbilder im Netz, bei denen die Flugstreifen vom Ball zu sehen sind. 

Ich wusste dann wie und nähte sie auch mit einem dreifachen Geradstich auf. Als ich fertig war, sah der Ball aus wie Sputnik. Irgendwie war der Wurm drin. Mein Mann schlug dann vor die Nähte in der Nähe vom Ball wieder etwas aufzutrennen und dann ging es. Nach dem Ganzen legte ich das Vorderteil weg, denn die Zahlen waren dran. Mein Mann schlug vor auf den Rücken die tatsächliche Rückennummer vom Großen drauf zu machen und auf den Ärmel die Jahre. Anders fände er es verwirrend. Also schnitt ich das noch zu, bügelt und nähte es noch auf, aber dann, dann war Schwesternabend und beschloss am nächsten Morgen weiter zu nähen.

Samstägliches Geburtstagsshirt nähen

Zum Glück hatte der Große am Samstag ein Spiel und so konnte ich den Geburtstagskuchen mit den Kleinen zusammen schon backen – so hatte ich in der Mittagspause Zeit zum Nähen. Als erstes waren die Ärmel dran, wer wollte ja einen Lagenlook. Die beiden Armteile nähte ich wieder mit dem dreifachen Geradstich als Zierstich zusammen, damit die Nähte beim Anziehen nicht reißen – irgendwie hat mein Großer eine komische Anziehtechnik, aber gut. Dann versäuberte ich den Halsausschnitt wieder – der kam mir schon etwas eng vor, aber ich wollte noch abwarten. 

Der Rest ging schnell und zügig, so dass das Shirt in der Mittagspause fertig wurde. Und so ging ich schnell zum Fotografieren, sicher ist sicher – war ja nicht klar, das ich auch Tragebilder bekomme. Was mir gleich nach dem Nähen aufgefallen ist, dass ich das Oberteil doch etwas kurz empfand. Aber auch hier wollte ich erstmal die Anprobe abwarten und die gab es ja erst am nächsten Tag. 

Endlich Geburtstag, endlich 8 Jahre alt

Entgegen der Aufregung, bei der der Große immer früh wach ist, schlief er an seinem Geburtstag bis 7:45 Uhr. Man da waren wir froh. Vor dem Frühstück durfte er sein selbstgenähtes Geburtstagsshirt schon anziehen und die Geburtstagskrone aufsetzen. Er fand das Shirt schön, genauso wie er es sich vorgestellt hatte. Da war ich sehr froh und auch die grauen Torpfosten und der Flugstreifen des Balles störten ihn nicht bzw. fand er gut. Man was war ich froh. 

Leider trübte die Länge des Geburtstagsshirt meine Freude, denn wie ich dachte, war es wirklich zu kurz und das obwohl ich ein 140 genäht hatte. Eigentlich trägt er eine 128/134 – er wächst gerade in die 134 rein und eine 140 wäre auch noch etwas groß gewesen, wählte ich aber aus, damit er es länger tragen kann. Pustekuchen, nun also nicht. Der Halsausschnitt ist wirklich eng – Zitat von meinem Großen: „ich musste mich da durchzwängen“ und die Länge stört mich. Ansonsten ist es ein schönes Shirt, das schmal geschnitten ist und nicht so rumschlabbert, für schmale Kinder, wie meine eigentlich gut. 

Änderungen planen. 

Er behielt es an und trug es auch noch am nächsten Tag und nach dem Waschen kommt es wieder auf meinen Nähtisch. Dann werde ich den Halsausschnitt vergrößern und noch ein schwarzes Bündchen an den Saum nähen. Muss ja nun wirklich nicht sein, dass wenn er sich bewegt man immer den Bauch bzw. Rücken sieht. Er soll ja noch länger Freude dran haben. 

Nun aber erstmal das original Geburtstagsshirt mit Fussballapplikation und auch drei Tragebilder – die machten wir schnell noch, bevor es zum Kletter ging. Das ist die zweite Leidenschaft vom Großen. Bei den Bildern seht ihr was ich meine…

 

Und nächste Woche habe ich dann das versprochene Tutorial für die Geburtstagskronen für euch, mit einer kleinen Überraschung.

Liebe Grüße und habt eine schöne Woche

Jana

Schnitt: Shirt Micky von Zierstoff*

Stoff: grüner, grauer und schwarzer Jersey von Der Buntspecht über Dawanda*

          Fussballjersey aus dem heimischen Stoffladen

6 Kommentare

  1. Der WAHNSINN! Du hast Dir so irre viel Arbeit gemacht. Allein das Netz zu nähen… Schaut ganz toll aus und wenn Dein Sohnemann sich freut, ist ja wohl alles genau richtig gelaufen.
    Das Shirt zu verlängern und den Halsausschnitt zu vergrößern ist ja dann nur noch ein Klacks. Glücklicherweise ist die Befähigung dazu bei Dir ja schon vorhanden.
    Liebe Grüße,
    Stef

    • Jana

      Liebe Stef,
      ich danke dir sehr und freue mich riesig, dass dir das Shirt gefällt. Mit dem Netz hast du recht, das hat am längsten gedauert, zum Glück saß meine Schwester neben mir und hat mich unterhalten ;-P
      Ich danke dir auch für deine Motivation…ich werd euch mal auf dem Laufenden halten, wie es so mit dem Bündchen geworden ist.
      liebe Grüße
      Jana

  2. Was für ein schönes Geburtstagsshirt! Es sieht richtig toll aus!
    Ich war diesmal auch ganz früh… am letzten Abend vor dem großen Tag 🙈 aber ich hab es einfach früher nicht geschafft!
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Jana

      Vielen lieben Dank Claudia,
      man da warst du ja genauso früh dran wie ich *grins – manchmal ist es halt so…Ich werd mich in der nächsten Woche auch an das Shirt vom Kleinen machen, sein Geburtstag ist auch nicht mehr lang hin…
      liebe Grüße
      Jana

  3. Ist dir mal wieder richtig gut gelungen Kleene 😋 Ich hoffe ihr hattet einen tollen Geburtstag…? 😘😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.