Astronauten T-shirt zum Geburtstag

Astronauten T-Shirt nähen zum Geburtstag für Jungs. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten

Man wie die Zeit vergeht…das sagen wohl alle Eltern und früher musste ich schmunzeln, wenn es meine Mutter sagte. Nun gehöre ich auch zu denen, die das sagen..oje. Mein Großer wurde letzte Woche 6 Jahre alt – 6 Jahre – ich kann es nicht fassen. Da er sich immer ziemlich zeitig mit seinem Geburtstag auseinandersetzt, kam auch entsprechend früh der Wunsch, dass ich ein Astronauten T-Shirt nähen möchte. 

Genaue Vorstellung zum Austronauten T-Shirt

„Mama, nähst du mir ein Astronauten T-Shirt, das so aussieht wie ein Anzug?“ Upps…das war etwas neu für mich, denn eigentlich sind grad Feuerwehr und Polizei wieder in. Naja, ich fragte nochmal seine genaueren Vorstellung ab und setzte mich hin, um etwas zu skizzieren. Er wollte ja einen Astronautenanzug, also schaute ich mir einige an und beschloss vorne ein „Sauerstoffgerät“ auf zu nähen und hinten einen „Rucksack“, beides mit Trägern verbunden. Als ich es meinem Mann zeigte, fand er es gut, aber wir waren uns einig, wir müssen erst den Großen fragen…

Also zeigte ich ihm meine Idee und er fand sie sehr gut: „Mama, genauso habe ich es mir vorgestellt:“ – Puhh…dann also ran ans zeichnen, bügeln, ausschneiden und wieder bügeln. Das war eine ganz schöne Fummelarbeit, diese ganzen Teile…Zum Glück ist es Jersey, so dass man die Applikation des Astronauten T-Shirts mit einem einfachen Geradstich applizieren kann. Während des Aufbügelns kam mir die Idee, noch eine 6 auf den Ärmel zu machen, als Pendant zur Fahne auf dem anderen Ärmel – es ist ja schließlich ein Geburtstagst-Shirt.

Projekt Astronauten T-Shirt nähen 

Den Schriftzug „esa“ (er ist ja schließlich ein richtiger Astronaut) auf dem Rückteil bzw. „Rucksack“ nähte ich mit einem kürzeren Fadenabstand des Geradstiches, aber ich glaube, dass nächste Mal muss ich mehr üben…Für das T-Shirt selbst habe ich den „Ben&Holly“ Schnitt von mein Zierstoff* verwendet und ihn durch den Stehkragen des Mixpullis von Klimperklein* ergänzt. Als das T-Shirt fertig war, freut ich mich richtig darüber, da es fast genauso geworden ist, wie ich es mir vorstellte. Beim Rückenteil hätte ich die schwarze Umrandung (Schatten des Rucksackes) unten schräg machen sollen, dann wäre es realistischer (Fall des Lichtes).

Am Geburtstagsmorgen bekam er es dann, neben anderen Geschenken und er freute sich sehr, drückte mich ganz fest und sagte, dass er es schön findet – leicht verschämt. Ich freute mich sehr und war sehr froh sein Astronauten T-Shirt nähen zu können. Es ist immer wunderbar, wenn die Kinder sich etwas wünsche und man es umsetzten kann.  

Er zog es auch gleich für den Kindergarten an. Nachmittags waren wir noch auf dem Skaterplatz, sein Hauptgeschenk auszuprobieren – Glück für mich, so konnte ich auch ein paar Tragebilder machen.

Hier nun ein paar Bilder und zum Schluss der kleine „esa-Astronaut“ auf seinem Skateboard…

Was habt ihr denn schon für Geburtstagshirt genäht? Das würde mich sehr interessieren….

Euch eine schöne Woche und liebe Grüße

Jana

Schnitt: „Ben&Holly“ Raglansweatshirt von mein Zierstoff*

Stoffmixpulli von Klimperklein über Makerist*

Stoff: Stoffmarkt vom Maybachufer und Reste aus meinem Stofflager

Verlinkt bei: Dienstagsdinge,  Made4Boys, FürSöhneundKerle, Clara näht – Applikationsparty

*Affiliate und trotzdem lesenswert

2 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo, tolle Umsetzung! Schön, wenn Mama die Wünsche der Kids erfüllt – für alle erfüllend…
    Mein Großer steht nciht mehr auf Geburtstagsshirts – nicht cool – peinlich… Die Tochter hat ein Geburtstagskleid bekommen mit einer großen 6 seitlich darauf… Mal sehen, ob ich dem Großen mit 11 eine Pyjamahose untermogel… Mal schauen. Die werden nämlich noch gerne angenommen….

    • Jana

      Hallo Ani,

      das wird bei mir bestimmt auch noch kommen und ich drück dir die Daumen, dass du die Pyjamahose unterjubeln kannst. Das Kleid hätt ich gern gesehen…
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.