Ein Miro, passend zu den Schuhen

Miro von Worawo genäht passend zu den Schuhen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Im Frühjahr diesen Jahres hatte ich meinem Mann einem Miro von Worawo genäht. Er fand den Miro des Großen so toll, dass er auch einen bekam, in seinen Wunschfarben. Zu der Geburtstagsfeier unseres Freundes Manuel hatte er ihn an. Das Geburtstagskind fand den Miro so cool, dass er auch einen haben wollte. Wir verlegten das Gespräch über das Aussehen des Hoodies aber auf ein Andermal. Sie besuchten uns ein paar Wochen später und dort wurden die Farben festgelegt: „so wie diese Schuhe…“

Wunschfarben: Miro von Worawo genäht – passend zu Schuhen

…“hellgrau mit neongrün!“ und er zeigte mir seine Turnschuhe. Ok, dass ließ sich machen und die Farbkombination fand ich gut, ich schlug ihm aber noch ein dunkelgrau vor, damit es nicht zu mausgrau wurde. Das tolle an dem E-book Miro von Worawo ist, das Blatt zum Gestalten des Hoodies, also probierte ich mehrere Varianten aus. Ich liebe diesen Schnitt, denn man kann mit drei Farben so viele unterschiedliche Hoodies entstehen lassen.  Er ist so vielseitig…

Als unsere „Hochzeitsrevivalparty“ – bei der wir unsere Freunde mit den ganzen Hochzeitsbilder nervten – war, bekam Manuel die Vorschläge und sollte sich für einen Variante entscheiden, meinen zwei Favoriten sagte ich ihm nicht. Seiner Frau – meiner Freundin Susi – zeigte ich das Blatt vorher. Sie zeigte auf ihren Favoriten und wir nickten uns zu. Manuel brauchte da etwas länger und nachdem Susi ihn daraufhin wies, dass lange darauf starren und Grübeln zu keiner Entscheidung führt, zeigte er mir seinen Wunsch – es war einer meiner Favoriten…

Auf der Suche nach neongrün

Dann ging es ans Stoffe besorgen, die beiden grautöne waren kein Problem, das Neongrün musste ich etwas suchen, fand ihn aber bei einem meiner Lieblingsshops Wolke 7 bei Dawanda. Nun war der Sommer aber schon ran und das Nähen wurde auf den Herbst verlegt, da er den Hoodie im Sommer eh nicht trägt.

Vor zwei Wochen setzte ich mich dann ran, nachdem ich die Größe nochmal bei meiner Freundin Susi nachfragte…nicht das er nicht passt. Das Einzige was ich beim Schnitt veränderte war die Kapuze, diese fand mein Mann im Halsausschnitt etwas eng beim Anziehen und daher verlängerte ich sie etwas. Da ich den Miro schon 4x genäht hatte musst ich nur wenig in das E-book schauen und das Nähen ging gut voran. Mein Mann musste zwischendurch Probetragen, damit ich die Bündchen anpassen konnte.

Fertige Miro wird für schick befunden

Meiner Freundin Susi schickte ich dann schonmal ein Tragebild – ohne Bündchen – um zu sehen, ob er gefiel. Sie fand ihn toll und so nähte ich den Miro fertig. Manuel bekam dann einen Tag später eine Nachricht, dass er den Hoodie abholen kann. Ich brauchte ja noch Zeit um den Miro zu fotografieren. Mein Mann stellte sich freundlicherweise als Model zur Verfügung. Dabei stellte er fest, das ihm diese Farbkombination auch sehr gut gefällt. Der Gleiche sollte es aber nicht sein. Fand ich auch besser, sollen ja Einzelstücke sein und unter meinen gezeichneten Varianten suchte er sich anderen Favoriten aus. Stoff ist auch schon bestellt.

Unsere Freunde kamen an einem Nachmittag zum Kaffee, die Kinder spielten und wir hatten Zeit zum Quatschen und Anprobieren. Der Miro passte und wurde für gut befunden – eine Umarmung war drin und die Freude bei mir groß, dass er gefiel!

Hier nun der Miro von Worawo genäht passend zu den Schuhen…

Ich wünsch euch eine schöne Woche.

liebe Grüße

Jana

 

Schnitt: Miro von Worawo

Stoff: Jersey Neongrün von Wolke 7 über Dawanda

Jersey hellgrau von Staghorn über Dawanda

Jersey dunkelgrau Stoffmarkt am Maybachufer Berlin

 

 

4 Kommentare

    • Jana

      Hallo Susanne,
      vielen Dank für dein Feedback.Ich mag den Schnitt auch sehr…und die Farbkombi im nachhinein auch.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.