Letz Knöpf Teil 2: Hoodies für Jungs

Hoodies für Jungs nähen. Letz Knöpf Teil 2. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten

Letzte Woche zeigte ich euch den Letz Knöpf für den Lütten. Nun wie versprochen kommt der Hoodie für den Großen. Wie schon gesagt, die Kombinationsfarbe für den tollen Noahs Stars von Swafing stand schon fest – rot. Der Große mag rot zur Zeit sehr gern, ist seine Lieblingsfarbe. Also bekam er mehr Rotanteil bei seinem Letz Knöpf. Das Nähen ging etwas schneller von der Hand als beim Hoodie vom Lütten, da ich die Schritte schon kannte. Hier also heute der zweite Teil von Hoodies für Jungs nähen – Letz Knöpf Teil 2

Näherfahrungen und lernen

Aus einem Fehler beim kleinen Hoodie lernte ich schon und bebügelte die Laschen für die Knöpfe des oberen Vorderteils mit Vlieseline. Da ich aber nur noch Vlieseline H 250 da hatte, nahm ich diese, nähte nur ein kurzes Ende zusammen, wendete die Lasche und nähte den Rest von rechts zu – ähnlich wie bei einer Wendeöffnung. Das Ergebnis gefiel mir viel besser, denn die Laschen waren an den kurzen Enden beim Nähen nicht so auseinander gezogen worden, wie die vom ersten Letz Knöpf.

Aber Hoodies für Jungs nähen nicht ohne Hindernisse

Das Zusammennähen des oberen Teils innen wie außen ging sehr schnell, auch die Kapuze war schnell angenäht und ich wollte an diesem Abend noch alles zusammen fügen, so dass ich das nächste Mal an der Maschine nur die Bündchen annähen brauchte – das Ziel war gesteckt und der Abend ging soweit gut voran. Die Taschen waren mit Bündchen versehen, die Ärmel angenäht und die Teile soweit geschlossen, dass ich nur noch das Oberteil mit Kapuze an den Korpus, steckten musste.  Ich nähte alles zusammen. Zum Abschluss wollte ich mein Werk noch begutachten und legte es vor mich auf den Tisch.

Wo sind die Taschen?

Ich hatte doch Taschen!

Dann merkte ich wie es ratterte, mein Hand bewegte sich auf mein Stirn zu und klatsch…Sch…ße!!!! Ich hatte das Oberteil verkehrt herum an das oberer Teil mit Kapuze genäht. Die Knopfleiste befand sich auf dem Rückenteil und das Kapuzenloch auch….So ein Mist, ich fluchte und setzte mich wieder auf meinen Stuhl.

Sauer auf mich nahm ich die Schere und schnitt die Naht ab…ich wollte NICHT auftrennen. Ringsherum schnitt ich kurz unterhalb der Naht alles ab und so lagen gegen 23:15 beide Teile wieder getrennt vor mir. Für das erneute Zusammennähen, war ich zu müde…es half alles nix, der Hoodie musst noch 2 Tage warten.

Neuer Elan und es geht weiter

Samstag in der Mittagspause hatte ich wieder neuen Elan das Nähprojekt Hoodies für Jungs nähen weiter zumachen. Diesmal passte ich besonders beim Stecken auf und kontrollierte alles 2 Mal. Da fiel mir auch wieder ein, dass ich beim anderen Letz Knöpf etwas Probleme mit den Schichten hatte und so nähte ich erst mit der Nähmaschine, innerhalb der nicht mehr vorandenen Nahtzugabe, die Teile zusammen. So würde mir nichts mehr unter der Overlock verrutschen.

Glücklich über den richtig zusammengenähten Hoodie fehlten nur noch die Bündchen…

Ich konnte gleich fotografieren, der Große war sogar bereit ein paar Tragebilder von sich machen zu lassen. Das mag er sonst gar nicht…

Hier nun der zweite Letz Knöpf aus meinem Lieblingsstoff Noahs Stars…Mir gefallen beide Varianten sehr gut und es wird nicht der letzte Hoodie nach diesem Schnitt gewesen sein.

Da wir uns erst im neuen Jahr wiederlesen, möchte ich euch und euren Familien ein gesundes, frohes und glückliches neues Jahr wünschen!

Ich freu mich, wenn wir uns im nächsten Jahr wieder hier treffen. Gleich in der ersten Wochen habe ich noch 2 besondere Post für euch vorbereitet! Also seit gespannt und bleib nähsüchtig…

Jana

 

Schnitt: Letz Knöpf von Rosile leider gibt es den Schnitt nicht mehr

Stoff: Sweatstoff Noahs stars von swafing exclusive

roter Sweat von Stern Depot über Dawanda

blaues Bündchen von Buttinette

 

4 Kommentare

  1. Avatar

    Ein wunderschöner Letz Fetz.
    Die Mühe hat sich allemal gelohnt.

    Auch dir und seiner Familie ein frohes Neues Jahr.

    Lieber Gruß
    Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.