Hoodie Miro 2.0 für den Mann genäht

Hoodie Miro für Männer - Detail Tasche - JanaKnöpfchen nähen für Jungs

Wie stellte Clarissa von Clarasstoffe letztens fest, „zur Zeit sind wohl die Männer dran!“ Und es scheint wohl wirklich so. Liegt vielleicht auch an dem neuen Schnitt „Tony“ von Pattydoo, den ich auch noch unbedingt für meinen Mann brauche. Und auch um Weihnachten herum, waren die Blogs und Facebookgruppen voll von Männerhoodies. Irgendwie ist es ansteckend…und mein schlechtes Gewissen den Hoodie Miro in Wunschfarben von meinem Mann immer noch nicht genäht zu haben wuchs weiter…

Hoodie Miro passend zu den Schuhe als Vorbild

Ich zeigte euch im Oktober einen Miro für den Mann meiner Freundin Susi, der zu den Schuhen passen sollte. Mein Mann fand die Farbkombination von den beiden Grautönen und dem neon grün richtig cool und er äußerte den Wunsch auch einen solchen haben zu wollen. Unter den Zeichnungen für den Mann meiner Freundin, war auch eine Version dabei die meinem Mann gefiel und auch einer meiner Favoriten war. Also stand die Aufteilung der Farben schon mal fest.

Stoff musste ich noch bestellen, denn das dunkelgrau reichte nicht mehr und mein Mann wollte gerne ein dunkles Rückenteil haben, generell ist dieser Miro etwas dunkler als der andere. Vor Weihnachten bestellte ich den Stoff, wusch ihn über die Feiertage und dann brauchte es noch einen Weile bis ich ihn zugeschnitten hatte. Ehrlich gesagt, mag ich das Zuschneiden von dem Miro nicht so, es kostet mich immer Überwindung die vielen Teile farblich zu sortieren. Aber es lohnt sich ja, das weiß ich…ach der kleine innere Schweinhund.

Zeit zum Nähen für den Hoodie Miro in Wunschfarben

Anfang des Jahres war mein Mann beruflich unterwegs, also hatte ich jeden Abend in der Woche Zeit zum Nähen. Das nutzte ich dann auch endlich für den Hoodie Miro und so hatte ich ihn nach zwei Abenden fertig…kurze Absprachen am Telefon wegen der Farbe der Bündchen wurden noch getätigt, denn eigentlich sollten sie neongrün werden, aber der Stoff war mir dann doch zu dünn. Ich hatte Angst, dass es schnell ausleiert und dann hat man keine Freude dran. Also wurde sich kurzerhand für dunkelgrau entschieden.

Die Kapuze änderte ich wieder, denn mein Mann mag den hochstehenden Kragen nicht. Also schnitt ich die Kapuzenteile länger zu und ließ sie vorne überkreuzen. Mir gefällt es sehr gut so und ihm auch. Ihm nachhinein stellte ich fest, dass ich noch hätte Ösen einschlagen können und eine schöne Krodel…Mist. Beim nächsten Mal.

So nun endlich die Bilder vom Hoodie Miro 2.0 in grau-neon…

Schnitt: Miro von Worawo

Stoff: hell und dunkel grauer Jersey von Der Buntspecht über Dawanda

neon-grüner Jersey von Wolke7 über Dawanda

4 Kommentare

    • Jana

      Danke Bibi, das freut mich sehr…
      ich kann mich auch nicht so richtig entscheiden, welchen ich schöner finde…zu beiden Männer passt jeweils seinen Variante .

  1. Hallo Jana,
    bin auf deinen Blog gestoßen und musste direkt schmunzeln.. Meine bessere Hälfte muss auch immer viel zu lange auf selbstgeähte Kleidung für ihn warten und er wählt dafür selbst auch ausgefallene Farben. Mir gefällt dein Blog jedenfalls super!

    Liebe Grüße aus Salzburg
    Teresa

    • Jana

      Liebe Teresa,
      vielen, vielen Dank, dass dir mein Blog so gut gefällt und ich freu mich besonders, dass du schmunzeln musst. Langsam ist mein Mann zu gedeckteren Farben übergegangen. Sein nächstes Projekt ist jedenfalls dunkelblau.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.