T-Shirt zur Einschulung nähen – Der große Tag

T-Shirt für die Einschulung nähen. JanaKnöpfchen Nähblog. Nähen für jungs

Werbung: Dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten

„Was möchtest du denn zur Einschulung anziehen?“ fragte ich meinen Großen 6 Wochen vor dem großen Tag. Denn langsam war es Zeit sich auch um sein Outfit zu kümmern. „Ein T-Shirt“ war seine Antwort. „Gut ,und welche Farbe soll es haben?“ „So wie das von Papa“ antwortete er…Hmm, der war doch eigentlich noch für mich gedacht. Da es dem Großen aber eher um die Streifen ging, suchte ich ihm zwei blau gestreifte Jerseys heraus und er fand den mit den kleineren Streifen gut….

Welche T-Shirt Variante soll es denn sein?

So landete dieser schöne hellbau Jersey mit Ringeln von Clarastoffe im Einkaufswagen…Dann erst waschen und zuschneiden. In der Zwischenzeit suchte ich mir den Schnitt von Klimperklein „Raglanshirt“* heraus und fragte den Großen, welche Variante ihm am Besten gefiel. Er entschied sich für die Variante ohne Knopfleiste, das war mir aber zu langweilig, also beschloss ich eine Brusttasche auf die Vorderseite zu nähen.

Zuerst wollte ich das T-shirt in Größe 128 nähen, war mir aber etwas unschlüssig, da er diese Größe schon seit letztem Jahr hat. Also hielt ich den Schnitt an den Großen an und es stellte sich heraus, dass die 134 besser wäre – so kann er es noch länger tragen…Die Größe zeichnete ich mir noch ab und dann ging es ans zuschneiden. Damit die Streifen diesmal gerade verlaufen, legte ich den Stoff nicht in den Bruch, sondern ausgebreitet auf den Tisch. Das Schnittmuster legte ich erst auf die linke Seite, schnitt es aus, markierte mir die Mitte und legte es dann auf die rechte Seite und schnitt es wieder aus. So konnte ich sicher gehen, dass ich immer auf der gleichen Linie blieb und der Stoff nicht verrutscht.

Buchstaben und Zahlen…

Das T-Shirt wollte ich vorne noch mit einer Brusttasche aufpeppen, hier bastelte ich mir eine Vorlage selbst. Das Besondere des T-Shirts sollte auf dem Rückenteil sein. Hierzu bestellte ich mir bei „das fleißige Lieschen“ ein paar Buchstaben aus Filz und passende Zahlen dazu. Ich wollte den Schriftzug „Schule 2016“ aufbügeln. Da Rot eine seiner Lieblingsfarben ist, wählte ich die Buchstaben in dieser Farbe. Schön finde ich, dass man sich alles selbst zusammenstellen kann: Anzahl der Buchstaben, deren Größe und die Farbe. Die Buchstaben waren schnell da, also ging es los.

Die Buchstaben ordnete ich in einem Halbkreis an und die Zahlen darunter. Mit einem feuchten Küchentuch bügelte ich sie auf und ließ das Rückenteil über Nacht liegen – es war eh bereits spät. Die Tasche nähte ich dann am nächsten Tag an und so waren alle Teile vorbereitet, das Zusammennähen konnte also losgehen.

Für den Halsausschnitt und die Ärmelbündchen wählte ich einen farblich passenden Unijersey. Den Halsausschnitt versäuberte ich innen wieder, so wie ich es am liebsten mag, außerdem passt dann mein Größenschild immer am besten rein. Ruckzuck war es fertig und ich zeigte es meinem Mann. Er fand es cool und ich freute mich jetzt schon, es dem Großen an seinem großen Tag anzuziehen.

Das komplette Outfit zur Einschulung

Nun fehlte nur noch der Rest des Outfits: Ich stellte mir ein Jackett, eine kurze Hose in Braun oder Senfgelb vor und Chucks. Er war mit dem Vorschlag einverstanden, also gingen wir einkaufen. Das ging auch schneller und besser als gedacht. 2 Wochen vor der Einschulung waren wir bei H&M, fanden noch eine kurze Hose in einem rostbraun und ein schwarzes Jackett. Die Schuhe hatte ich auch bei H&M online bestellt, die hatte er sich herausgesucht…

Auf sein T-Shirt war er sehr gespannt und fand es etwas gemein, dass er es erst am Einschultag sehen durfte. Und somit war am Vorabend der Einschulung auch gleich die Frage, ob er es am morgen sehen kann, als er ins Bett ging. Ja, war die Antwort und das war dann auch das Erste was wir morgens machten….

T-Shirt zu Einschulung nähen – Ein schöner Tag

Als er sein T-Shirt zur Einschulung sah, drückte er mich und wollte es gleich anziehen. Naja, er musste bis nach dem Frühstück warten und dann endlich. Er war ganz stolz in seinem Oufit und als er das Jackett anzog. Dann nur noch die Mappe und los ging es…

Nervös war er auf dem Weg zur Schule, ließ meine Hand gar nicht mehr los und war ganz still, anders als sonst. Zum Glück war sein bester Freund schon da, so dass sie während der Feierstunde zusammen sitzen konnten.

Es war ein schöner Tag mit der ganzen Familie, aber irgendwie auch etwas komisch für uns Eltern. Als alle im Bett waren ließen wir die Jahre nochmal an uns vorbei ziehen…wie die Zeit vergeht.

Ich wünsche allen, die auch eingeschult haben eine gute erste Schulwoche und viel Spaß in der Schule. Den anderen großen Schulkindern viel Spaß beim Weiterlernen und mit den Freunden…Vielen lieben Dank auch nochmal für die lieben Kommentaren an dem großen Tag, die mich über Instagram und Facebook erreichten. Ich hab mich sehr gefreut.

Nächste Woche zeig ich euch dann die Deko zur Einschulung und einen Kleinigkeit die noch in der Schultüte war.

Euch eine schöne Woche, ich freu mich auf euch.

liebe Grüße

Jana

Schnitt: Raglanshirt mit und ohne Knopfleiste von Klimperklein über Etsy*

Stoff: hellblauer Jersey mit Ringeln von Clarasstoffe.de 

Buchstaben: rote Filzbuchstaben von das fleißige Lieschen über Dawanda

*Affiliate und trotzdem lesenswert

 

6 Kommentare

  1. Avatar

    Liebe Jana, na da hast du deinen Sohnemann ja schmoren lassen ?, aber es hat sich ja gelohnt ?. Ist toll geworden das Shirt und es ist doch so schön, wenn die Kids es gleich anziehen wollen, was will man mehr Lob ?.
    Herzlichste Grüße, Mary

    • Jana

      Liebe Mary,

      da hast du recht…aber ich wollte mir doch die Freude aufheben *grins* Ich danke dir sehr und freue mich, dass dir das T-Shirt gefällt.
      liebe Grüße
      Jana

  2. Avatar

    Das schaut nach einem richtig schönen großen Tag aus. Ein schönes Shirt, schlicht von vorne- cool von hinten.
    Auf den Rest bin ich jetzt auch schon gespannt.
    Lieber Gruß Jenny

    • Jana

      Hallo Jenny,
      ja, das war es und der Große war ganz schön platt – er fiel sozusagen ins Bett *grins*
      Genauso wollte es der Große und ich bin froh, dass er es auch noch nach der Einschulung tragen wird…war das Nähen nicht umsonst.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.