Sternehoodie Teil 2 – Letz Knöpf für Männer

Letz Knöpf für Männer nach eigenem Schnitt. Männerhoodie selbstgenäht. JanaKnöpfchen. Nähen für Jungs - Nähblog

Wie ihr ja wisst und es vielleicht auch selbst kennt, muss mein Mann immer am längsten auf die Umsetzung seiner Nähwünsche oder Nähbestellungen warten. Dieser Hoodie hat wohl mit am längsten gedauert, denn ich hatte kein Schnittmuster. Mein Mann fand den Letz Knöpf mit den Sternen, den ich für den Lütten im März letzten Jahres nähte, so schön, dass er auch einen haben wollte. Und nun nach fast 13 Monaten Wartezeit hab ich den Hoodie für ihn genäht – den Letz Knöpf für Männer. 

Letz Knöpf für Männer nach konstruiertem Schnittmuster 

Ich mag den Schnitt Letz Knöpf von Rosine sehr, leider gibt es ihn ja nicht mehr und somit auch keinen Männerschnitt. Also war die Herausforderung einen Schnitt für den Hoodie selbst zu konstruieren. Nach Weihnachten stellte ich mich der Herausforderung und überlegte, wie dieser Schnitt mit der schöne Passe vorne wohl konstruierenkann. Die Basis ist ein Raglanshirt, also suchte ich nach einem passenden Schnitt und fand diesen bei Pattydoo – das Raglanshirt „Tom“. Das Männershirt „Max“ hatte ich schon für meinen Mann genäht und fand die Passform sehr gut.

Nach dem ganzen Zusammenkleben und Abzeichnen, konstruierte ich mir den typischen oberen Teil des Letz Knöpf auf dem Schnittpapier. Die Kapuze passte ich mir ebenfalls an, da diese im Letz Knöpf auf der einen Seiten vorne über den ganzen Halsbereich geht. 

Erstmal einen Probehoodie nähen…

Da ich den Sternestoff* nicht gleich verhunzen und die Passform meines konstruierten Schnittes testen wollte, entschied ich mich einen Probehoodie zu nähen. Ich suchte in meinem Stofflager nach Jersey, der noch ausreichend vorhanden war – als wenn es davon wenig gäbe *hüstel – und entschied mich für einen dunkelgrauen und einen hellgrauen Jersey, den ich noch von dem Miro übrig hatte. Für die Bündchen entschieden wir uns beide für einen hellblauen Jersey – ich wollte ja, dass mein Mann den Hoodie auch trägt, obwohl es nur ein Probehoodie werden sollte.

Über die Verteilung der jeweiligen Grauvarianten sprach ich vorher mit meinem Mann und schnitt dann alles zu. Das Ebook war immer dabei, war der letzte Letz Knöpf ja schon eine Weile her und bei dem oberen Teil muss ich immer nachsehen. Das Nähen ging sehr gut, die konstruierten Schnittteile passten gut aufeinander und das Oberteil mit Kapuze war an zwei Abenden fertig. 

Dann fehlte nur noch der Rest: beim Annähen des Oberteil an den Korpus des Hoodies stellte ich schon fest, dass es um die Brust herum etwas eng sein könnte. Den vordere Bereich mit den Knöpfen musste ich ganz schön ziehen, damit er an das untere Vorderteil passt. Ich schloss dann die Seitennähte und nähte die Bündchen an. Hier musste ich die Ärmel noch kürzen, damit sie mit Bündchen nicht zu lang sind. Fertig war der Probehoodie für ein Anprobe. 

Fazit aus dem Probenähen des Letz Knöpf für Männer

Wie ich es mir gedacht hatte, der Hoodie war etwas zu eng um die Brust. Auf den Bilder seht ihr es, dass im Brustbereich der Hoodie spannt und auch die Oberarme sitzen eng. Beim vorderen Oberteil an der Knopfleiste ist zu wenig Stoff, so dass man das T-Shirt unten drunter hervorblickten lässt. 

Nach der Anprobe entschied ich mich für den richtigen Hoodie eine Nummer größer zu zuschneiden und die Nahtzugabe an der Knopfleist – hinzuzufügen, dies hatte ich nämlich beim Probehoodie vergessen. Auf dem Schnitt markierte ich mir das dick und farblich. 

Endlich den Wunschhoodie nähen

Mit meinen Mädels war ich ja in Leipzig und ich wollte unbedingt in den Stoffladen, da ich auch Stoff für das Geschenk meiner lieben Freundin Anke für einen Cardigan aussuchen wollte. Von dem Sternejersey hatte ich ein kleines Stück mit, damit ich einen passenden türkisfarbene Jersey finde. Nach einer Weile fand ich diesen und war glücklich einen Jersey gefunden zu haben, der zu einem türkisfarbenen Stern passte.

Mit meinem Mann besprach ich noch die Aufteilung des Stoffes für die Kapuze ab, nach dem ich das obere Vorderteil fertig hatte. Er wollte gern den Sternestoff als Kapuzeninnenstoff haben, anders als beim Letz Knöpf des Lütten. Das obere Vorderteil nähte ich an 2 Abenden, am folgenden konnte ich dann den Hoodie zu Ende nähen. Mein Mann staunte etwas, dass das obere Vorderteil so lange dauert…ist ja auch mehr Stoff *grins

Bevor ich die Arm- und das Bauchbündchen annähte, zog mein Mann den Hoodie nochmal an. Irgendwie sind die Ärmel bei den Pattydoo-Schnitte immer etwas lang und daher muss ich hier immer kürzen. Ich schnitt von den Ärmel 7 cm ab und fügte dann die Bündchen an. Auch das Oberteil kürzte ich um die Bündchenlänge, damit der Hoodie nicht zu lang ist. 

Fertig!

Als der Letz Knöpf für Männer dann fertig genäht war, zog mein Mann ihn gleich an und ging zum Spiegel. Er war glücklich über seinen Wunschhoodie, auf den er so lange warten musste. 

Seinen Wunschhoodie hatte er nun auch schon öfter an und er füllt sich sehr wohl in seinem neuen Kleidungsstück. Und ich bin sehr glücklich über meinen eigenen konstruierten Letz Knöpf für Männer – hatte ich doch ziemlichen Respekt vor der Aufgabe. 

Ich zeig euch auch noch den Probehoodie, mein Mann war so lieb und zog diesen nochmal an, damit ich ihn euch auch noch zeigen kann. Was mit diesem Probehoodie passiert ist, fragt ihr euch vielleicht: er ist mittlerweile in dem Besitz unseres guten Freundes Martin übergegangen, dem der Probehoodie gut passt und der ihm auch gefällt *grins. Ich bin sehr froh, dass der Probehoodie nun auch getragen wird und nicht im Schrank versauert…

 

Ich wünsch euch eine schöne Woche und zeig euch nächste Mal was kleines für den Großen. 

Liebe Grüße

Jana

 

Schnitt: eigene Schnittkonstruktion nach dem Vorbild von Letz Knöpf von Rosline 

Basisschnitt Tom von Pattydoo

Stoff: Sternestoff von futzelwelt DIY über Dawanda*

Türkisfarbener Jersey aus der Stoffgalerie in Leipzig

*Affiliate

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.