Weihnachtsoutfit – letzte 12 Colors of Handmade Fashion

Blogbeitrag Weihnachtsoutfit mit selbstgenähtem Burda Kellerfalten Rock. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Heiligen Abend und 1. Weihnachtsfeiertag. Bei uns war die Stube wieder voll – wir lieben es Weihnachten mit der ganzen Familie zu verbringen und so haben wir immer beide Großeltern und die Tante am Heiligen Abend bei uns zu Besuch. Wir finden uns zum Kaffee zusammen, machen ein Spaziergang, lassen die Jungs ihre Geschenke auspacken, Essen unser Weihnachtsessen und würfeln dann um unserer Geschenke, was ziemlich lang dauern kann. Wie bei mir dieses Jahr, ich konnte einfach keine sechs Würfeln, alle anderen packten schon aus und meine Schwester hatte schon Mitleid, so das sie mir eine ihrer sechsen schenkte. Ist halt manchmal so…und so war ich die Letzte die auspackte, war die Vorfreude umso länger. 

Nun sitzt ich hier am 1. Weihnachtsmorgen, mit einer Tasse Tee und Bing Crosby Weihnachtslieder in den Ohren. Die Jungs spielen mit ihren Geschenken und ich tippe diese Zeilen, während mein Mann noch schläft und wir nachher gemütlich zusammen frühstücken. Mittags geht es dann zu meinen Eltern Ente essen. Dafür machen wir uns nachher wieder schick, der Große hatte sich gestern sogar freiwillig, was schönes angezogen, dass war das erste Mal – sonst war er davon immer nicht so überzeugt…

Erstes Weihnachtsoutfit mit selbstgenähtem Teil

Dieses Jahr wollte ich etwas Selbstgenähtes anziehen, jedenfalls ein Kleidungsstück des Weihnachtsoutfits sollte selbstgenäht sein und nicht wieder ein Kleid, die hab ich dieses Jahr wirklich viel genäht. Und wie der Zufall so will, entdeckte ich vor Monaten beim wöchentlichen Essenseinkauf die Burda Style 10/2017 schnökerte durch, dabei fiel mir ein Kellerfaltenrock gleich ins Auge. Der sollte es sein, nur der Stoff fehlte noch. Einen Wollstoff wollte ich verwenden, diesen hatte ich noch nicht vernäht und es reizte mich schon – war außerdem passend für die Jahreszeit. Ich hatte noch keine Ahnung welche Farbe der noch nicht vorhandene Stoff haben sollte und grübelte schon eine Weile rum.

Der letzte Schubs von Selmin

Dann war auch schon Dezember und Selmin von Tweed and Greet gab die letzte Farbe von 12 Colors of Handmade Fashion an: schwarz. Und da fiel es mir wir Schuppen von den Augen. Ich hatte doch einen Wollstoff in schwarz mit weißen Streifen in meinem Stoffregal – er war nicht ganz Nadelstreifen, aber fast und er müsste noch reichen für den Rock. Dieser Stoff gehört zu den Stoffen, die mir mein Großonkel vor Jahren geschenkt hatte – einen Rock Marie hatte ich mir bereits daraus genäht. Vielen Dank liebe Selmin für die letzten Schubs, denn so kam der schöne Stoff endlich aus seinem Dornröschenschlaf. Außerdem habe ich so wieder ein Kleidungsstück, das ich mit meinem lieben Großonkel verbinde und ich mit einem Lächeln im Gesicht tragen kann.

Klassisches Weihnachtsoutfit – Faltenrock

Diesmal war die Anleitung von Burda sehr ausführlich – der Rock wurde in der Nähschule mit Zeichnungen erklärt, war für mich ganz gut war, denn ich hatte bis jetzt noch keinen Rock mit Futter genäht. Anders als die letzten Nähprojekte, war der Rock fürs Weihnachtsoutfit wieder eines, bei dem man sehr genau nähen musste, immer wieder zwischendurch bügeln und am Ende den Saum per Hand anheftet und den Reißverschluss ebenfalls mit Hand in das Futter nähte – gemütlich Arbeiten für das Sofa sozusagen. 

Während ich ihn nähte, überlegte ich schon welchen leichten Pullover ich dazu kombiniere, denn das Outfit in der Burda mit dem der Rock kombiniert wurde, gefiel mir schon sehr. Zur Auswahl standen ein hellgrauer und ein roter – ja die Wahl viel dann sehr leicht und ihr könnt euch denken, dass es sofort der rote Pullover war. Somit stand das Weihnachtsoutfit. 

Glücklich über mein Weihnachtsoutfit machten wir schon am Freitag vor Weihnachten Bilder – erste komplette Anprobe sozusagen und für euch als Einstimmung, gibt es gleich mal ein Outtakebild – ich mag es einfach ist aber leider unscharf…

Weihnachtsoutfit mit selbstgenähtem Kellerfalten Rock aus Burda Style - Outtake. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

 

Euch wünsche ich einen wunderschönen 2. Weihnachtsfeiertag mit euerer Familie, habt ein besinnliche Zeit, findet etwas Ruhe zwischen den Jahren und für 2018 wünsche ich euch viel Gesundheit und das eure Wünsche – ob groß, ob klein – in Erfüllung gehen. 

Wir lesen uns im nächsten Jahr.

Liebe Grüße

Jana

Schnitt: Burda Style 10/2017 Faltenrock 109

Stoff: Schwarzer Wollstoff aus dem Stofflager

          Futterstoff aus dem heimischen Stoffladen – der Stoffladen in Potsdam

16 Kommentare

  1. Wow, Jana, toll schaust Du aus!
    Da brauchst Du gar keinen Weihnachtsmann, hast Dich ja schon selbst beschenkt ;o)
    Passt super zusammen, Oberteil und Faltenrock. Mit so einem Rock liebäugele ich ja auch schon eine ganze Weile…
    Hab noch schöne Feiertage mit Deinen Lieben,
    herzliche Grüße,
    Stef

    • Jana

      Ich danke dir liebe Stef, das ist total lieb von dir und ich freu mich sehr, dass er die gefällt.
      Hab du auch noch schöne Feiertage mit deinen Lieben,
      ganz liebe Grüße
      Jana

  2. Uuuiii schicki Jana!! Ich habe es dieses Jahr auch endlich geschafft, etwas selbstgenähtes zu Weihnachten zu tragen ? bei mir war es aber ein Kleid ?

    • Jana

      Danke Süße, ich freu mich sehr, dass dir das Outfit gefällt. Und von dir mag ich mal ein Bild sehen…schick mal eines rüber, bin doch gespannt, was du dir gezaubert hast.
      Knutscha
      Jana

  3. Toller Rock liebe Jana! Und obwohl ich sonst die Kombination schwarz rot schwierig finde, sieht der Pulli zu dem Rock an Dir einfach umwerfend aus!! Perfekt kombiniert! Liebste Grüße, Selmin

    • Jana

      Ich danke dir sehr liebe Selmin und ich freue mich, dass dir die Farbkombination trotzdem gefällt ;-P
      Liebe Grüße
      Jana

  4. Der Rock war mir auch schon in jener Burda aufgefallen und gefiel mir erst auf den 2. Blick. Du hast ihn gut umgesetzt, er sieht mit den Nadelstreifen richtig chic aus.
    Gruss me3ko

    • Jana

      Vielen lieben Dank me3ko,
      mir ging es wir dir…ich mochte den Stoff nicht, aus dem der Rock in der Burda genäht wurde, er war mir einfach zu bunt.
      Ich freue mich sehr, dass dir meine Version so gefällt.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.