Flohmarkt und schwedische Stoffe – Urlaubstipp

Wir sind wohlbehalten und sehr erholt aus unserem langersehnten Schwedenurlaub wieder zu Hause gelandet. Die Zeit haben wir wirklich genossen, die Freiheit auf dem riesigen Grundstück mit dem Boot, dem Wald und vor allem der Ruhe. Abends hörte man einfach nichts. Besonders schön fanden wir den 21. Juni und die Helligkeit, die wir an diesem Abend besonders erlebten. Wir fahren sehr gerne nach Schweden, es ist unser Lieblingsland, meines schon seit Kindertagen und besonders mag ich die schwedischen Flohmärkte. Daher war ein Besuch meines Lieblingsflohmarktes Pflicht…

Auf ging es somit am 2. Sonntag in Schweden in die Nähe von Lammhult (Småland). Hier ist ganz versteckt im Wald ein Paradies für alle die alte Sachen mögen. Eine Familie betreibt, jeden Sonntag, einen Antikhandel.

weg zum flohmarkt in schweden lammhult. janaknöpfchen nähblog

Es gibt ja sehr viele Antikhändler in dieser Gegend, aber ich mag diesen besonders. Er ist nicht überfüllt und die ganze Scheune ist voll und man fühlt sich wie in einem Museum.

Flohmarkt in Schweden Lammhult. JanaKnöpfchen Nähblogeingang flohmarkt schweden janaknoepfchen

Meine Schwester und mein Papa begleiteten mich. Mein Mann und die Oma blieben mit den Kindern im Ferienhaus. Mit Kindern würde ich da nicht hinfahren, denn die Gänge sind etwas eng und da es dort viel Porzellan und Glas gibt, hätte ich zu viel Angst, dass dort ausversehen etwas umfällt. Außerdem hatten wir so Ruhe zum Gucken. Und diese brauchten wir auch. 2 Stunden haben wir dort gestöbert, angefasst, geguckt, sortiert, ausgesucht und in den Korb gelegt.

flohmarkt in schweden lammhult. janaknöpfchen nähblog

Mein Papa schaut immer sehr intensiv und so hatten meine Schwester und ich so viel Zeit, noch eine zweite Runde durch die Scheune zu stöbern. Und das lohnt sich, denn hier entdeckt man noch einige Dinge, die man beim ersten Rundgang übersehen hat.

Ich war auf der Suche nach einer Servierplatte – beim letzten Besuch vor vier Jahren hatte ich mir schon eine schöne mitgenommen, Bilderrahmen, eine Zuckerdose, einen größeren runden Teller, Stoffen und was mir noch so unter die Finger kommt.

stoffe auf flohmarkt in schweden lammhult. janaknoepfchen nähblog

Gleich draußen wurde ich fündig, hier lagen ein paar Stoffe aus und dort nahm ich mir gleich drei mit. Eine Tischdecke, die ich zu zwei Tischläufern machen werde und zwei blaue Baumwollstoffe – Kleider fielen mir dazu gleich ein.

stoffe auf flohmarkt in schweden lammhult. janaknöpfchen nähblog

Dann ging es rein, auf zum Stöbern, ich schaute gleich beim Porzellan und durchstöberte die Teller und Servierplatten. Dabei entdeckte ich aber erst mal die Bilderrahmen die einfach so dazwischen lagen.

Bilderrahmen silber vom schwedischen antikmarkt. janaknöpfchen urlaubstipp

Über diese freue ich mich besonders, denn sie vervollständigen die Fotoleisten, welche wir im Flur die Treppe hoch haben. Witzig finde ich: wenn man die Schränke aufmacht, findet man noch mehr Schätze…hier fand ich auch die Zuckerdose.

flohmarkt in schweden. janaknöpfchen nähblog

Am liebsten mag ich die Silberlöffel, die man sich in einer Kramkiste noch raussuchen kann. Ich war auf der Suche nach einem schönen großen Löffel, da mein Opa immer einen hatte. Es war der einzige Silberlöffel in der Familie und er war nur für ihn. Wir Enkel fanden das immer toll und da dieser Löffel nun in den Besitz meiner Tante übergegangen ist, wollte ich einen ähnlichen haben, der mich an meinen Opa und meine Oma erinnert. Einen zweiten musste ich auch noch mitnehmen, denn hier war ein „J“ eingraviert – verständlich, nicht wahr.

zuckerdose flohmarkt in schweden. janaknöpfchen nähblog

Bei der zweiten Runde entdeckte ich dann die Servierplatte und tauschte sie mit der bereits gefunden aus. Auch den Teller fand ich in einem Schrank, beim zweiten Rundgang, ich durchsuchte denn ganzen Schrank und ganz unten war er dann.

servierplatte flohmarkt in schweden lammhult. janaknöpfchen nähblog

Meine Schwester fand den Stopfpilz für mich, den ich echt brauche. Meine Mama hat einen und nun habe ich auch endlich einen, für die Socken der Kinder – da geht es mir irgendwie ähnlich wie mit den Hosen des Großen.

Besonders freute ich mich über den Massstab, den ich dann in der Nähe, des gefundenen Stopfpilzes fand. Den musste einfach mit und wird als Deko über meinem Nähtisch seinen Platz finden.

Für den Kleinen nahm ich einen kleinen Korb, den kann er dann für das Pilze suchen im Herbst benutzen und für den Großen einen alten Zollstock.

Ach, ich freu mich sehr über meine Schätze und kann diese kleine Oase nur jedem empfehlen der dies auch mag und gerade in Schweden ist. Mit viel Zeit entdeckt man wirklich schöne Sachen. Es ist wie eine Zeitreise, ein Stöbern in einem Museum und eine Einblick in das Alltagleben von früher…

Mein Tipp für einen Ausflug in eine andere Zeit: Antik i Lammhult

Beim Besuch des Elchpark Elinge in der Nähe von Ljungby, der witzigerweise deutsche Inhaber hat, entdeckten wir den Flohmarkt „Annas Kuriosa„. Also wurde kurzer Hand beschlossen, dass wir nach dem Besuch des Parks dort auch noch hinfahren. Als wir auf das Gehöft fuhren ahnten wir nicht, dass dieser Antikhandel riesig ist – 5 Scheunen voll mit alten Sachen.

annas kuriosa ljungby in schweden. janaknöpfchen

Hier gibt es einfach alles, ich meine wirklich alles oder habt ihr schon mal eine alte Abrissbirne auf dem Flohmarkt gesehen? Wer etwas sucht, der sollte hier hin fahren, er wird bestimmt fündig. Es gibt die verschiedensten Sachen aus den unterschiedlichsten Jahrzehnten, angefangen im 19. Jahrhundert bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts, findet man hier einfach alles.

Obwohl ich sagen muss, dass mir der von Lammhult immer noch besser gefällt, er war aufgeräumter, wenn man das so sagen kann und es gab nicht so viel Nippes.

geschirr im antikmarkt annas kuriosa in schweden - janaknöpfchen

Bei Annas Kuriosa musste man schon sehr schauen. Hier gibt es mehr Möbel, Stühle, Zinkwannen, Türen, Öfen und vieles mehr. Das ist zwar nicht das was ich suchte, aber ein paar Kleinigkeiten habe ich gefunden und mitgenommen…

öfen beim antikmarkt in schweden annas kuriosa - janaknöpfchen

Obwohl ich ja sagen muss, dass mir ein Vertiko sehr gut gefallen hat, aber nur mir – meinem Mann nicht und die Frage des Transports wäre ja dann auch noch…

möbel beim antikmarkt annas kuriosa in schweden. janaknöpfchen

Über die alte Tagesdecke freue ich mich sehr, die Häckespitze mag ich – daraus wird ein Kleid und die Häckelspitze kommt in den Rock…Die alte Kanne fand ich schön als Blumenvase und diesen wunderschönen Handspiegel, ein wahrer Schatz. Ein kleiner alter Fingerhut musste auch sein, denn so einen habe ich gar nicht in meinem Nähequipment gehabt.

Antikmarkt in schweden Annas Kuriosa - Einkauf - JanaKnöpfchen

Mein Papa fand natürlich auch noch was – einen Bilderrahmen für das Bild unser ganzen großen Familie. Da war er doch etwas stolz.

Antikmarkt in Schweden - papas einkauf - janaknöpfchen

Mein Tipp für einen Ausflug, um auch Sachen aus den 50er bis 80er Jahren zu finden: Annas Kuriosa

Und da ich auch noch skandinavische Stoffe mag, konnte ich nicht an mich halten und habe auch noch ein paar Tilda Stoffe mitgenommen. Wir waren auf dem Weg nach Göteborg noch in Ullared und hier im Panduro Hobby Outlet gibt es eine kleine Auswahl an Tilda Stoffen. Ausgesucht habe ich mir drei Stoffe, von denen ich je 2 Meter genommen habe und 2 fertige Packete sowie Bänder. Aus einem von diesen schönen Baumwollstoffen, habe ich auch schon was genäht…zeig ich euch bald.

Tilda stoffe Einkauf in schweden janaknöpfchen nähblog

Es waren schöne Tage des Stöberns.

liebe Grüße

Jana

 

 

 

4 Kommentare

  1. Auf den Fotos hab ich schon so tolle Sachen für mich entdeckt…… Ich liebe solche Läden. Da find ich auch immer was schönes.
    Das nächste Mal….. Anhänger mitnehmen 🙂 man weiß ja nie….. Das Vertiko ist wirklich chic, so ein ähnliches hab ich bei mir stehen. Männer haben da keinen Blick für.
    Uns wirds dieses Jahr wohl wieder nach DK ziehen, da wäre ein kurzer Abstecher nach Schweden wohl doch zu weit, schade .
    Lieber Gruß Jenny

    • Jana

      Hihi, das find ich gut…und ein Anhänger ist eine gute Idee, mal sehen ob ich meinen Mann überzeugen kann, dann schau ich nächstes Jahr nochmal nach dem Vertiko – haha
      In Dänemark bist aber im Paradies von Stoff&Stil, vielleicht entschädigt dich das für den Antikmarkt…
      liebe Grüße
      Jana

  2. Wow wie cool! Jetzt will ich auch nach Schweden! Ich mag die nordischen Länder ja auch gerne… Und zieht es in zwei Wochen nach Dänemark…
    Auf so einen antikmarkt würde ich auch sehr gerne mal gehen, das sieht echt toll aus!!!
    Liebe Grüße
    Bibi

    • Jana

      Hallo Bibi,

      dann bist doch schon fast in der Nähe und in Dänemarkt gibt es einen schönen, großen Stoff & Stil, dort war eine Freundin von mir und schwärmt heute noch von. Da können die deutschen Stoff & Stil nicht mithalten…Ich wünsch dir einen schönen Urlaub und gute Erholung – vielleicht entdeckst du ja noch einen Flohmarkt im Netz, wo ihr hinfahren könnt.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.