Geldbörse Arved – klein und fein

beitragsbild geldboerse arved von kreativlabor berlin.janaknoepfchen, nähblog.nähen für jungs

WERBUNG: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin. Das Schnittmuster Geldbörse Arved wurde mir vom Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zum Geldbörse Arved hat Kreativlabor Berlin keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller.

Es war ein schöner gemütlicher Abend, der Kamin knisterte und Fußball lief im Fernsehen und was mach ich, ich checke meine Mails, denn wir hatten zum Glück Internet in unserem schwedischen Häuschen…Blogs gut, denn sonst hätte ich nicht den Probenähaufruf von Julia von Kreativlabor Berlin gelesen. Eine süße kleine Geldbörse Arved ,die viel Platz für Karten und viele mehr bietet, zudem ist sie mit seiner Größe von 10×13 cm perfekt für meine kleine Sommerhandtasche…

Das Ebook bietet mehrere Verschlussvarianten, so das für jeden etwas dabei ist – mit Druckknopf, einem Gummiband und Steckverschluss.

Da mach ich doch gleich mit, die ist zu niedlich und neben mir lag frisch gekaufter Tildastoff aus Schweden – perfekt.

Ich konnte teilnehmen, obwohl ich mit einer Woche Verspätung erst anfangen konnte – die Nähmaschine hatte ich (leider) nicht in Schweden dabei.

Wie die Geldbörse Arved aussehen sollte wusste ich aber schon. Zu Hause wartete das Kombinationsmaterial, das alte Ziegenleder aus dem Bestand meines Papas. Der warme Beigeton passte perfekt zu dem blaugestreifen Stoff mit beigen Rosen von Tilda.

Wieder zu Hause druckte ich das Schnittmuster gleich aus und schnitt den Stoff zurecht. Montag hatten mein Mann und ich noch frei. Also war Zeit für die Nähmaschine.

Im Urlaub hatte ich mir das Ebook von Kreativlabor Berlin schon durchgelesen. Nun ging es also Schritt für Schritt voran. Schön finde ich hier wieder die Liste mit den zuzuschneidenden Materialen, ein sehr guter Überblick und man kann alles Abhacken, was man an Schnittteilen benötigt. Das gefiel mir schon beim Ebook der Kameratasche Smilla sehr gut.

Die Schritte sind ausführlich und reich bebildert, so dass man alles gut erkennen und leicht nach nähen kann. Das Ebook ist sehr gut durchstrukturiert. Zuerst kommt das Grundmodel, mit dem Druckknopf und dann die beiden Varianten mit der Außenverzierung sowie den beiden Verschlussvarianten. Somit bietet das Ebook einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Geldbörse Arved.

Die Fotos sind schön groß und die jeweiligen Nähschritte sind sehr gut erklärt, somit ist alles sehr schön nachvollziehbar. Für Nähanfänger ist das ein schönes Projekt oder ein sehr schönes Geschenk.

Für meine Geldbörse Arved hatte ich ja den Stoff schon im Kopf und bei der Verschlussvariante entschied ich mich für den Steckverschluss, da ich diesen noch nie genäht habe. Leider habe ich nicht so einen schönen gefunden wie den, den Julia von Kreativlabor Berlin verwendet hat, aber meinen mag ich auch sehr.

Das Leder schnitt ich mit einer Zackenschere zu, da passt sehr gut zu dem romantischen Muster des Stoffes. Die Lasche des Verschlusses ist auch aus dem Leder, damit sich außen das Gesamtbild der Geldbörse Arved schön abgerundet. Innen verwendete ich einen passenden gestreiften Stoff, den ich auch in Schweden gekauft hatte.

Mein Geldbörse Arved war dann auch an einem Vormittag fertig, so dass ich gleich noch die Sonne, für die Fotos, nutzen konnte – ich brauche unbedingt Tageslichtlampen… Als ich die Kinder von der Kita abholte, weihte ich meine Arved auch gleich ein, denn ich packte alles um und wir gingen ein Eis essen – sehr verlockend, wenn der Eisladen gleich in der Nähe der Kita ist.

Nun aber noch schnell die vielen Fotos für euch…

Ich wünsch euch eine sehr schöne sonnige Woche

liebe Grüße

Jana

Schnitt: Geldbörse Arved von Kreativlabor

Stoff: blaugestreifte Baumwolle mit Rosen von Tilda

beigeblau gestreifte Baumwolle von Tilda beide in Schweden gekauft

Steckverschluss über Amazon

Leder aus Familienbesitz

verlinkt bei TT-Taschen und Täschchen

*Auch mit Werbung ist dieser Beitrag sehr lesenswert

 

 

 

 

 

 

10 Kommentare

  1. Wow! Die sieht aber mal richtig, richtig toll aus. Die Größe gefällt mir auch gut. Und die Steckschnalle ist sehr schön. Ich schleiche immer noch um die Grete von Machwerk rum…. Gepaart ( was von hier was von da) mit diesem Portemonnaie wäre das die für mich perfekte Kombination .
    Lieber Gruß Jenny

    • Jana

      Hihi, na dann ran an die Schnittkombination und tüfteln ;-P Die Grete von Machwerk muss ich mir mal ansehen, kenn ich noch nicht.
      Und ich freu mich sehr, dass dir das kleinen Stück gefällt…bei der Schnalle war ich etwas nervös, war das erste Mal, dass ich so etwas verwendet habe. Beim zweiten Anlauf hat es dann auch geklappt…
      liebe Grüße
      Jana

  2. Ein tolles Beispiel und die neuen schwedischen Stöffchen toll in Szene gesetzt! Gefällt mir gut!
    Mein Geldbeutel geht auch bald krachen, da werde ich mir mal einen neuen nähen. Eeeeendlich!!! 🙂

    • Jana

      Ach danke liebe Bibi, das freut mich sehr, dass sie dir so gut gefällt *grins* Bin gespannt auf deine Version ;-P
      liebe Grüße
      Jana

    • Jana

      Hallo Petra,
      vielen Dank, das freut mich sehr und das ich was vorstellen konnte, was du schon gesucht hast…
      liebe Grüße
      Jana

    • Jana

      Hallo Pia,
      vielen Dank, das freut mich sehr und am meisten, dass dir mein Kopf so gut gefällt.
      liebe Grüße
      Jana

  3. Liebe Jana, du nähst echt immer so hübsche Taschen, die könnte ich dir glatt alle mopsen 🙂
    Viele Grüße
    Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.