Kuschliges Winterkleid – Sweatkleid Wilma von LimeNox

Sweatkleid Wilma von LimeNox nähen. Probenähbeispiel für neuen Schnitt Kleid Wilma. JanaKnöpfchen - Nähblog

WERBUNG: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit LimeNox. Das Schnittmuster Wilma wurde mir vom LimeNox kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zum Kleid Wilma hat LimeNox keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller.

Heute stell ich euch ein schönes Kleid vor, das aus Sweat genäht werden kann. Aber vorher hole ich etwas aus: ihr kennt ja die Wolkenhose, die ich mal für ein Freundin genäht hatte. Das ist der Schnitt LimeBuxe von LimeNox*, ich mag diese Hose sehr und habe dem Kleinen daraus auch schon eine Schlafanzughose genäht, aber dazu in einem späteren Post mehr. Seit dem Kauf des Schnittes folge ich LimeNox auf Instagram und dort kam ein Probenähaufruf für das Sweatkleid Wilma*. Das Kleid fand ich wunderschön und bewarb mich UND tatsächlich wurde ich aufgenommen…

Stoffauswahl für das Sweatkleid Wilma

Die Stoffempfehlung im E-book ist Sweat oder Sommersweat, damit die Falten unter der Brust und hinten im Rückenteil schön betont werden. Aber dazu gleich mehr. Ich entschied mich für einen schönen hellgrünen melierten Sweat von stoffe.de. Er ist innen schön kuschlig und gerade perfekt für die Winterzeit, aber auch für den Frühling, wenn die Temperaturen noch etwas kühl sind. Kombiniert habe ich das Grün mit einem hellgrauen Bündchen aus meinem Stofflager. Ich finde die beiden Farben passen perfekt zusammen, denn etwas grau ist im melierten Grün enthalten. 

Der Schnitt Sweatkleid Wilma

Der Schnitt kommt mit dem E-book ganz klassisch in A4 zum Ausdrucken und Zusammenkleben. Viele Teile sind es nicht, daher ging das Kleben des Schnittes recht schnell. Für meine Wilma entschied ich mich für eine 36, da der Brustumfang genau passte. Wie schon erwähnt hat der Schnitt Wilma Falten unter der Brust. Dies kennt man schon von einigen Schnitten, aber im Rückenteil, mir ist ein Schnitt mit dieser Variatne noch nicht untergekommen und gerade das finde ich sehr raffiniert. Es lockert auf und macht den Schnitt nochmal einzigartig. Auch die Puffärmel finde ich besonders süß und sie passen wunderbar zum Schnitt.

Da ich mit meinen 1,60 Meter etwas kleiner als die meisten Mädels bin, habe ich das Rockteil um 10 cm gekürzt. Die Armlänge passten sofort und war nicht zu lang. 

Jetzt geht´s los – das Nähen des Kleides

Die Schnittteile waren schnell zugeschnitten und los ging es. Zunächst steckte ich mir die Falten an Vorder- und Rückenteil fest, hierzu gibt es praktische Knipse als Markierung und im E-book ist es sehr gut erklärt. Die Falten steppte ich fest und erst beim Zusammennähen des Vorderteils mit dem Rockteil verwendete ich die Overlock, genauso verfuhr ich mit den Rückenteilen. Nun legte ich mir die Falten an den Ärmeln und nähte diese, wie gewohnt, an den Korpus des Kleides und schloss das Kleid. 

Es fehlten nur noch die Bündchen. Ich hielt mich an die Maßangaben im E-book und sie passten sofort. Ich musste nichts mehr ändern, was mich sehr freute. 

Fazit zum Kleid Wilma

Ich bin wirklich begeistert von dem Sweatkleid Wilma, es ist schnell und einfach zu nähen, perfekt für Anfänger, denn das E-book ist schön bebildert und die Nähschritte werden ausführlich beschrieben. Für Fortgeschrittene ist es ein schönes Stück für Zwischendurch. Der Schnitt ist dezent raffiniert mit seinen Falten und so kann man sich für ein schlichte Variante – wie meine – oder auch für einen kräftige entscheiden, je nach Muster und Stoffwahl. Viele tolle Kleider sind in der Probenähgruppe entstanden und keine Wilma gleicht der anderen. Auf jeden Fall ist es ein schönes Basicteil zum Kombinieren, je nach Anlass…Im Büro habe ich es schon öfter getragen. 

So hier nun die Bilderflut von meinem Sweatkleid Wilma* – wir waren auf unserem kleine Hausberg, die Kinder spielten mit ihren Propellern. Nach den Fotos zog ich mir schnell wieder eine dicke Jacke und meine Jeans an, denn auf dem Berg zog es doch arg…Das mir kalt ist, sieht man überhaupt nicht *grins

 

Nächste Woche zeig ich euch dann mein Nähprojekt für Selmins 12 Colors of Handmade Fashion…einen kleinen Vorgeschmack hab ich euch ja schon gezeigt *grins

Liebe Grüße

Jana

Das Sweatkleid Wilma ist bei Makerist* erhältlich. Der Schnitt wurde mir kostenlos von LimeNox zum Testen zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zum Kleid Wilma hatte LimeNox keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. 

*Dieser Beitrag enthält Werbung ist aber dennoch sehr lesenswert. 

12 Kommentare

  1. Ein schönes Kleid! Die Kombi mit der Jacke finde ich wunderbar. So mag ich das auch! Eigentlich hätte ich so ein Sweatkleid für den Winter auch gerne. Aber ich trag so ungern Röcke und Kleider, dass ich Sorge hab es dann viel zu selten – also wirklich,wirklich, wirklich selten – anzuziehen.
    Ach, vielleicht mach ich das doch nochmal……dafür hab ich meine Kleider und Röcke aber auch echt lange….Trägt sich halt nicht auf ?
    Lieber Gruß Jenny

    • Jana

      Ich danke dir liebe Jenny und freu mich sehr, dass dir das Kleid so gut gefällt. Ich kann dich gut verstehen, trag ich doch auch mehr Jeans als Röcke oder Kleider aber ich übe mich drin und tatsächlich klappt es langsam…
      Liebe Grüße
      Jana

  2. Das Kleid steht dir super Jana und deine Kombi mit der Jacke ist der Hammer. Da hat sich das frieren doch gelohnt für so tolle Bilder. 😀
    Ich mag solche Kleider ja auch unheimlich gerne. Super bequem, lässig und trotzdem schick. 😀

    Ganz liebe Grüße
    Susen

    • Jana

      Liebe Susen,
      ich freu mich sehr das dir das Kleid in Kombination mit der Jacke so gut gefällt und bequem ist es wirklich…
      liebe Grüße
      Jana

  3. Toller Schnitt! Die Falten im Rücken find ich klasse! Du hast ganz tolle Farben gewählt, sehr dezent, passt dir super! Ich mag solche Basicteile total gerne, untertags ist man gut angezogen und bequem ists nebenbei noch.
    Liebe Grüße Karin

    • Jana

      Hallo Karin,
      vielen Dank ich freu mich sehr, dass dir meine Version der Wilma so gut gefällt. Und du hast recht ein super Basicteil…
      liebe Grüße
      Jana

  4. Wieder mal wunderschön und steht dir ganz toll!!! ❤❤❤
    Boah wir hatten auch so Temperaturen wo man keine Minute länger ohne Jacke und Jeans fotografieren will 😀
    Aber du hast es super gemeistert!

    • Jana

      Hihi, dann kennst du das ja ;-P Ich war froh, dass mein Mann „schnell“ fotografiert hat…danach hab ich mir auch gleich eine Hose übergezogen und die dicke Jacke an.
      Ich freu mich sehr, dass dir das Kleid so gut gefällt.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.