Winter Dress von Sewera mit raffiniertem Rücken

Kleid mit tiefen Rückenausschnitt nähen. Schnitt Winter Dress von Sewera - Probenähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs. Nähblog

WERBUNG: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Sewera. Das Schnittmuster Winter Dress wurde mir vom Sewera kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zum Kleid Winter Dress hat Sewera keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller.

Als ich den Post von Carina von Sewera auf Instagram und den damit verbundenen Probenähaufruf sah, wusste ich sofort, ich muss es probieren. Das Kleid ist der Hammer! Dieser Rückenausschnitt – einfach klasse. Also huschte ich gleich rüber zu ihrem Blog und schaute mir nochmal alles genau an und dann kommentierte ich den Beitrag, in der Hoffnung ins Team aufgenommen zu werden. Ein paar Tage hieß es warten und tatsächlich klappte…

Ein Ausschnitt der verzaubert – am Rücken

So einen Rückenausschnitt wollte ich schon immer haben, zum Abiball hatte ich mir ein Kleid gewünscht, dessen Rückenausschnitt noch tiefer ist, gab es damals aber nicht. Naja, es gab dann halt ein anderes schönes Kleid.

Aber nun endlich: was mich besonders an dem Kleid reizte und ich sehr schön finde, ist das es vorne so schlicht ist und man es für ein gemütliches Sweatkleid hält und dann, dann dreht man sich um und…

Genäht wird das Kleid aus Sweat, wer mag kann es auch aus Jersey nähen, sollte dann aber mindestens eine Nummer kleiner zuschneiden und vernähen. Ich entschied mich für einen melierten blauen Sweat, den ich im heimischen Stoffladen entdeckte. Ich wollte die Schlichtheit des Schnittes unterstreichen und nur den Rückenausschnitt wirken lassen.

Der Schnitt des Winter Dress

Carina von Sewera bietet das Kleid in zwei Varianten an, einmal mit einem schmalen und einmal mit einem weiten Rock, der jeweils bis zum Knie reicht. Auf ihrem Blogpost zum Probenähaufruf, hatte sie ihre Version des Weihnachtskleides vorgestellt, ein grau kariertes Kleid mit schmalem Rock. Das gefiel mir sehr gut und zu meiner Körpergröße (1,60m) passt ein schmaler Rock eher, denn er macht mich nicht noch kleiner. Also entschied ich mich für diese Variante. Das Kleid besteht aus 3 Schnitteilen, einem Vorder- und einem Rückenteil sowie den Ärmeln. Natürlich kann man den Rock und das Oberteil auch teilen, muss hier jedoch die Abnäher beachte, die jeweils im Vorder- und Rückenteil am Bauch sind.

Eine Anpassung machte ich bereits beim Zuschneiden, ich kürzte mir das Kleid um 10 cm, da ich es als kurzen Rock haben wollte und zudem war ein Bündchen von 5 cm am Rocksaum in Planung.

Ein Winter Dress von Sewera nähen

Nachdem ich alles ziemlich zügig zugeschnitten hatte – eine Nahtzugabe muss hinzugefügt werden – und die Abnäher auf den Stoff übertragen hatte, ging es an die Nähmaschine. Zunächst nähte ich die Abnäher auf dem Rückenteil und bügelt sie mir jeweils nach außen flach. Danach war das Vorderteil dran, hier sind, wie im Rückenteil des Kleides, Abnäher im Bauchbereich und zusätzlich an der Brust. Durch die Abnäher am Bauch und im Rücken sitzt das Kleid schön körpernah, ohne dabei einzuschneiden bzw. zu eng zu wirken. Außerdem sitzt so der Rückenausschnitt schön eng und schlackert nicht rum.

Anschließend ging es sehr schnell, die Schulter nähte ich aneinander, es folgten die Arme und schließlich schloss ich das Kleid an den Seiten. Dann war der Ausschnitt an der Reihe. Ich entschied mich für – oje, ihr lacht bestimmt gleich: einen dunkelgrauen Jersey. Dieser war auch noch in meinem Stofflager, so wie der hellgraue Jersey vom Hoodie Lynn, den ich euch Dienstag zeigte. Die Länge des Bündchens maß ich mir aus und die Breite legte ich auf 2 cm im Bruch fest. Beim Annähen des Bündchens achte ich darauf, dass es schon auf Zug angenäht wird, denn es sollte ja schön anliegen und nicht locker am Rücken sein.

Dann folgte die erste Anprobe und Vorführung bei meinem Mann. Er war überrascht von dem Rückenausschnitt und fand das Kleid sehr schön.

Jetzt nur noch die Bündchen. Die Arme kürzte ich mir noch um 7cm, damit hatte ich bis zur Anprobe gewartet, da ich nicht genau wusste, wie lang die Arme tatsächlich sein werden. Die Bündchen schnitt ich mir dann zurecht, nähte sie zusammen und anschließend an das Kleid.

Fazit zum Schnitt Winter Dress von Sewera

Den Schnitt finde ich einfach klasse, die Kombination aus schlichtem Sweatkleid vorn und raffiniertem Rückenausschnitt hinten, ist genau mein Ding. Zudem ist es wirklich schnell genäht – insgesamt habe ich 2 Stunden inkl. Zuschneiden gebraucht. Man hat schnell ein cooles Kleid für fast jeden Anlass. Ich kann mir auch ein schwarzes aus Jersey verstellen, das man durchaus als „Kleines Schwarzes“ zum Ausgehen anziehen kann. Das werde ich auf jeden Fall noch nähen. Oder eines aus einem Jeansjersey mit weißer Spitze als Bündchen… oder maritim mit rotem Rockteil und blauen-weiß gestreiftem Oberteil und roten Bündchen…

So nun aber wieder zurück: ich bin mit meinem kühlen blauen Kleid sehr glücklich und freu mich über ein weiteres Kleid für den Winter und auch Frühling.

 

Ab heute ist das Winter Dress von Sewera bei Dawanda* oder Makerist*. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen des schönes Kleides und lass euch erstmal die Bilder meines Kleides da. Wer noch mehr Kleider sehen möchte schaut mal bei Instagram und Facebook unter #winterdressbysewera

 

Beim nächsten  Mal gibt´s endlich mal wieder was für den Großen – eine Wunscherfüllung…

Ich freu mich auf euch und wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende.

liebe Grüße

Jana

Schnitt: Winter Dress von Sewera über Makerist* oder Dawanda*

Stoff: blauer melierter Sweat aus dem heimischer Stoffladen „Der Stoffladen in Potsdam“

dunkelgrauer Jersey von Der Buntspecht über Dawanda*

Der Schnitt Winter Dress von Sewera wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zum WinterDress hatte Sewera keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. 

*Dieser Beitrag enthält Werbung ist aber dennoch sehr lesenswert.

8 Kommentare

  1. Schaut super aus! Und wenn man sich darin so schön wohlfühlen kann ist es erst recht toll!
    Ich mag carinas Schnitte ja sehr gerne!!! ❤

    • Jana

      Ich danke dir liebe Bibi,
      es ist wirklich bequem, Carinas Schnitte sind wirklich schön – mus sich noch mehr von nähen.
      Liebe Grüße
      Jana

  2. Wow, was für ein Kleid. Der Rückenausschnitt ist wirklich besonders. Ich bin ganz begeistert von der Einfassung mit Bündchen, welches perfekt am Rücken anliegt. Muss das Bündchen hier stark gezogen werden?

    • Jana

      Hallo Jasmin,
      vielen Dank und ifch freue mich riesig, dass dir das Kleid so gut gefällt. Das Bündchen habe ich mit der Formel: Länge Ausschnitt x 0,8 berechnet und dann etwas gezogen, aber nicht mehr als bei einem normalen Halsausschnitt. Ich habe auch kein Bündchstoff, sondern einfachen Jersey verwendet.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.