Cardigan mit Spitze zum Geburtstag oder Leipziger Allerlei

Cardigan mit Spitze nähen. Schnitt My Cuddel Me von Schaumzucker. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs. Nähblog

Werbung: Dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten

Meine ersten Projekte aus Stoffen der Stoffgalerie in Leipzig sind fertig. Das Erste ist zum Geburtstag von meiner besten Freundin Anke. Sie wünschte sich einen Cardigan mit Spitze von mir: in Grau. Wie ihr ja wisst, vernähe ich gerne Grau, diese Farbe mag ich einfach. Wie sie zu dieser Idee kam ist eigentlich auch sehr witzig, denn wir suchten bei einem Mädelsabend eine Möglichkeit das Shirt meiner Freundin Susi zu retten. Sie hatte Flecken im Schulterbereich auf dem Shirt und bekam diese nicht mehr raus. Wir suchten alles zusammen im Internet nach einer Lösung – diese war Pinterest. 

Mädelswochenende mit Besuch im Stoffladen 

Wir fanden mehrere schöne Beispiele mit Spitze, die über die Schulter gelegt war. Anke gefielen die gefundenen Beispiele sehr gut, besonders ein Cardigan mit Spitze. Wir behielten die Idee im Hinterkopf. Da unser Mädelswochenende anstand, machte ich mich auf die Suche nach einem Stoffladen. Doch als wir dann in Leipzig waren, waren meine rausgesuchten Stoffläden dann zu weit weg von der Innenstadt und unserem Hotel. Anke fand aber einen sehr großen Stoffladen im Zentrum, warum ich den nicht fand, weiß ich auch nicht. Zum Glück, war sie früh wach und machte sich intensiv auf die Suche – man brauch ja an einem kinderfreien Wochenende auch nicht ausschlafen *grins

Also begaben wir uns am Samstag nach dem Frühstück gleich in die Stoffgalerie. Auf der Suche nach den passenden Stoffen für ihr Geburtstagsgeschenk fanden wir erst die Spitze, Anke gefiel die graue Spitze mit einem transparenten Unterstoff besonders und so brauchten wir dazu noch einen  passenden Viskosejersey, den wir fast zum Schluss fanden – in der Zwischenzeit hatten Anke schon zwei Stoffe für Blusen entdeckt, die auch in den Einkaufskorb landeten. Die Schnitte, die ich hierfür verwenden möchte, zeigte ich euch schon auf Instagram und sind dann nächste Nähprojekte. 

Schnitt anpassen für den Spitzeneinsatz

Zu Hause angekommen wurden erstmal alle Stoffe gewaschen und der Schnitt vorbereitet. Für den Cardigan entschied ich mich wieder für meinen Lieblingsschnitt, den My Cuddel Me von Schaumzucker*. Hier musste ich nur noch die Ärmel anpassen. Ich zeichnete mir den Ärmelschnitt nochmal ab und schnitt hier einen Teil aus – bis kurz über den Ellenbogen sollte die Spitze reichen. Die Spitze und den Ärmel sowie die anderen Teile des Cardigans schnitt ich zurecht. Für die Ärmel markierte ich mir die Mitte an der Spitze und an dem Jerseyteil, dann steckte ich die alles zusammen und nähte die Teile mit der Overlock zusammen. Damit die Rundung schön liegt, bügelt ich mir die Naht in den Jerseyteil des Ärmels und steppte die Naht mit einem einfachen Geradstich der Nähmaschine fest. 

Dann ging der Rest schnell, den Cardigan hab ich ja schon ein paar mal genäht, wie ihr wisst. Blieb dann nur noch die Frage, ob Anke einen Dreiviertelarm oder einen Ganzen möchte. Das klärten wir dann an dem Abend auch noch und so war er ziemlich schnell fertig – pünktlich zum Geburtstag. 

Geburtstagsgeschenke: Cardigan mit Spitze

Wir waren zum Grillen bei den beiden eingeladen, unsere Jungs spielten wunderbar mit den Mädels und wir Eltern konnten uns gut unterhalten. Ein sehr schöner Nachmittag und Abend. Anke bekam ihr Geschenk und musste es gleich anprobieren – wollte ja sehen, ob es ihr gefällt und ob er passt. Sie freute sich sehr über ihren Cardigan mit Spitze, so hatte sie ihn sich vorgestellt und ich war sehr froh, dass er ihr gefällt – Das ist immer noch das größte Lob, eine dicke Umarmung und das Lächeln, wenn Freunde Kleidung von mir anziehen, das sie sich gewünscht haben. 

Und noch mehr genähtes für Freunde

Meine Freundin Manu hatte sich im Stoffladen ebenfalls Stoff ausgesucht – für ihre Tochter wollte sie gern eine Mütze und einen Loop haben, für den Übergang. Diesen nähte ich auch gleich fertig, bevor es dann irgendwann mal zu warm für die Mütze und den Loop ist – es sieht zwar grad nicht so aus, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Für die Mütze verwendete ich den Freebook Wendemütze von Pattydoo und für den Loop den Schnitt von PoMa-Design, diesen hatte ich mal für Maren probegenäht und seit dem ist er zu jeder kalten Jahreszeit im Einsatz. 

Die Stoffkombination gefällt mir wirklich sehr gut, die niedlichen Rehkitze und der rosa Punktejersey passen perfekt zusammen…Der Kleinen stehen die Sachen wunderbar und ich hoffe, dass sie noch viel Freude damit hat. 

Ich zeig euch nun erstmal mein Leipziger Allerlei…

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche und freu mich aufs nächste Mal, da wird es etwas Gelb. 

Liebe Grüße

Jana

Schnitte: My Cuddel Me von Schaumzucker über Makerist*

Freebook Wendemütze von Pattydoo

Loop von PoMa Design

Stoffe: alle aus der Stoffgalerie in Leipzig

6 Kommentare

  1. Avatar

    Das schaut sehr edel aus in der Kombination mit Spitze und in GRAU natürlich! Echt schick und toll umgesetzt!
    Liebe Grüße, Stef

    • Jana

      Liebe Stef, ich danke dir und natürlich in GRAU – musste wirklich schmunzeln beim Schreiben…aber demnächst hab ich noch andere Farben zu zeigen *grins
      liebe Grüße
      Jana

  2. Avatar

    Hallo liebe Jana,
    so einfach entsteht aus einer Shirt-Rettungs-Idee ein neues Näh-Projekt!
    Ich finde den Cardigan sehr hübsch! Deine Freundin wird ihn sicher oft und zu vielen Anlässen tragen können! Ich bin übrigens auch ein Fan der Farbe Grau 😉
    Liebe Grüße
    Susi

    • Jana

      Danke liebe Susi,
      ich freu mich, dass er dir gefällt und du auch ein Graufan bist *grins…
      Ist wirklich schon witzig wie die Idee zu dem Cardigan entstanden ist, komisch manchmal
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.