Freestyle Hoodie für den Großen – mit Hindernissen

Freestyle Hoodie für den Großen genäht. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu den Produktseiten der Hersteller

Der Große wurde ja letztes Jahr nicht so viel benäht, wie der Lütte und als ich meine riesen Stoffbestellung bei Clara machte, waren auch zwei Stoffe für ihn dabei – ein dunkelblauer und ein senfgelber Sweat. Inspiriert von dem schönen Nähbeispiel auf der Seite wollte ich einen Freestyle Hoodie für den Großen nähen. Die trägt er zurzeit so gern, meinen Mann fragte ich dann auch noch gleich wegen der Farbkombination – sollte ja jungstauglich sein. Er gab sein ok und ich packte alles in den Warenkorb…

Blau und gelb – das geht nicht und eine Zeichnung

Als die Stoffe ankamen, zeigte ich sie dem Großen und nun ja wie soll ich sagen, von der Farbkombination war er jetzt nicht so begeistert. Er war so begeistert, dass er sich bei seinem Onkel beschwerte, dass seine Mama ihm einen gelben und blauen Pullover nähen wollte und das passt gar nicht. Und was macht der Onkel, der blässt ins gleich Horn…damit war die Sache dann erledigt. Ich fragte mich schon, was ich dann mit den Stoffen machen solle. Aber ganz wollte ich noch nicht aufgeben. 

Ich nahm mir ein Schmierblatt und zeichnete den Hoodie, so wie ich ihn mir vorstellte auf – die Aufteilung des Vorderteils und die Farben. Dann zeigte ich sie dem Großen und oh Wunder, er fand den aufgezeichneten Freestyle Hoodie gut und gab mir sein ok zum Nähen. 

Na was für ein Glück! Doch nicht alles umsonst gekauft. 

Schnitt kleben, abzeichnen, nähen…

Ich bin ehrlich: ich messe die Jungs nicht jedemal vor einem Schnitt aus, um die Größe zu bestimmen. Die meisten Schnittabieter habe ich schon genäht und so war auch der Freestyle Hoodie Mika ja nicht der erste Schnitt von Pattydoo. Hatte ich ihn doch gerade für meinen Mann genäht. Und wenn ich was für mich nähe, nähe ich bei Pattydoo meist eine Größe kleiner. 

Also war klar, ich zeichne die Größe 140 ab. Die trägt der Große aktuell und zum Teil hat er auch noch Oberteile bzw. Hoodies in Größe 134. Ich schnitt auch alles zu und fing an das Oberteil zusammen zu nähen. Als ich dann die Ärmel schließen wollte und es an die Bündchen ging, hielt ich den Freestyle Hoodie für den Großen vor mich: „der sieht ganz schön klein aus!?“

Zum Glück kam der Große nochmal aus dem Bett und ich zog ihm den Freestyle Hoodie gleich über. Gut er passte – saß aber doch etwas knapp. Und über den Kopf ging er auch etwas schwer. 

MIST

Meine Motivation den Hoodie zu Ende zu nähen, war zwar nicht mehr so groß, aber ich nähte dann noch die Bündchen an und fertig. Ein Trost: der Lütte kann ihn in ein paar Jahren tragen. 

Freestyle Hoodie für den Großen – die Zweite

Ein weiterer Trost: dem Großen gefiel der Hoodie so gut, dass er ihn unbedingt in seiner Größe haben wollte. Ich nahm mir also fürs Wochenende vor den Hoodie nochmal zu nähen und da der Lütte sich auch für den gleichen Hoodie angemeldet hat, war das dann wengistens eine Aufgabe, den Stoff zu verbrauchen, aber dazu in einem anderen Post mehr. 

Ich zeichnete den Schnitt Mika also nochmal in der Größe 146 ab und schnitt alle Teile nochmal zu. Da ich den Hoodie für den Lütten aber schon im Kopf hatte, verwendete ich für den einen Ärmel einen türkisfarbenden Sweat und auch der Loopkragen bekam einen senfgelben Streifen und war nicht mehr einfarbig. Eine Kordel wollte der Große nicht haben, also ließ ich das weg. 

Erfahrung mit dem Nähen des Freestyle Hoodies hatte ich ja nun schon also, ging das ziemlich schnell, so dass er dann auch am Samstag fertig war und angezogen werden konnte. Der Große war sehr zufrieden und war gleich bereit Bilder zumachen, was ich natürlich ausnutzte. 

Ich bin super glücklich, dass das mit der Farbkombination des Hoodies doch noch geklappt hat und ich die Stoffe nun komplett vernähen konnte – wieder etwas mehr Platz im Stoffregal, auch wenn ich nur einen Stoff daraus vernäht habe. 

Euch wünsche ich eine schöne, kuschlige Woche

Liebe Grüße

Jana

Schnitt: Freestyle Hoodie Mika von Pattydoo

Stoffe: dunkelblau und senfgelb Sweat von www.clarasstoffe.de

türkisfarbender Sweat aus meinem Stoffregal

2 Kommentare

  1. Avatar

    Der ist total klasse, den würde ich selbst auch anziehen. Jaja, diese Menschen, die sich Dinge nicht vorstellen können und dadurch erstmal dagegen sind 😉 Gut, dass Du Dich durchgesetzt hast!

    • Jana

      Vielen lieben Dank Moni,
      ich freu mich sehr, dass der Hoodie gefällt und auch für deine Unterstützung ;-P
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.