Hoodiekleid mit Walen nähen

Hoodiekleid mit Walen nähen. Kundenauftrag für individuelle Kleidung. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

Im Oktober letzten Jahres bekam ich einen Mail mit der Anfrage, ob ich auch Kleidung auf Wunsch nähe? Lilly wollte gern einen Sweater mit Walen haben und fragte sich warum es diese nur für Kinder gibt. Eine berechtigte Frage, dachte ich und beantwortete ihr Anfrage mit einem “ja”. Daraufhin schickte sie mir Bilder von Hoodiekleidern die sie schön fand, damit ich mir ein Bild von dem machen konnte, was sie sich vorstellte.

Auf der Suche nach Stoffen und einem Schnittmuster

Da es sich um Hoodiekleider für Mädchen handelte suchte ich als Basis Schnitt für Frauen, den ich dann ggf. anpassen konnte und ich wurde bei fündig: der Schnitt Milla Big von Lybstes* passte gut zu den Bildern, die Lilly mir geschickt hatte und er war ein guter Basisschnitt für eventuelle Anpassungen. Neben dem Schnittmuster suchte ich noch Stoff raus, die nach den Beschreibungen von Lilly passen würden und schickte ihr alles. 

Lilly entschied sich dann für einen zarten rosafarbenden Sommersweat, mit passendem Bündchen und einem türkisfarbenden Jersey mit Walen. Die Kombination gefiel mir sehr gut und ich zeichnete ihr zwei Varianten, wie ich das Hoodiekleid mit Walen nähen würde. 

Varianten Hoodiekleid mit Walen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Lilly entschied sich für die Variante 1. Die Stoffemenge konnte ich nun also berechnen und bestellte den Stoff. An die Kapuze und das Saumbündchen sollten noch Knöpfe, also schaute ich noch nach passenden Knöpfen in Walform. Leider gab es nicht so wirklich große Walknöpfe, aber gefundenen fand sie schön und so bestellte ich sie dann. 

Hoodiekleid mit Walen nähen 

In der Zwischenzeit war auch der Schnitt da, ich hatte ihn mir als Papierschnitt schicken lassen, damit ich nicht kleben musste. Wir hatten vorher schon die Größe abgesprochen, so dass ich den Schnitt gleich abzeichnete. Den Stoff wusch ich noch und schnitt dann alles zu. 

Genäht war das Hoodiekleid auch schnell, die Anleitung ist sehr gut erklärt und auch die Tasche war schnell genäht. So das das Kleid an einem Abend fertig war, für den nächsten hob ich mir die Kapuze auf, an die ich noch ein Bündchen annähte. Dann setzte ich alles zusammen. Die Bündchen kamen auch gleich dran, so dass ich an zwei Abenden durch war. 

Ich schickte Lilly am nächsten Tag ein Bild von dem Hoodiekleid und fragte, ob ich euch diesen hier auf den Blog zeigen darf. Sie sagte ja und ich fotografierte das Hoodiekleid noch, bevor es sich dann auf die Reise zu seiner neuen Besitzerin machte…

Euch wünsche ich eine schöne Woche, bleibt gesund.

Viele Grüße

Jana

Schnittmuster: Milla Big von Lybstes über Etsy als Papierschnitt*

    Milla Big von Lybstes über Makerist als PDF-Download*

Stoff: alle von Stoffonkel 

6 Kommentare

  1. Avatar

    Liebe Jana,
    das hast du klasse gemacht und Lilly hat sich, bestimmt ganz doll gefreut. 😊 Die Stoffkombi gefällt mir auch sehr gut. Genau, das mag ich am selbermachen. Geht nicht gibt’s nicht….

    • Jana

      Ich danke dir sehr und wie du mag ich das auch am selbermachen, geht nicht gibts nicht…Man kann es einfach nach nähen.
      Liebe Grüße
      Jana

  2. Avatar

    Servus Jana,
    du bist ein Wahnsinn . . . ich finde es grenzgenial, was du da gezaubert hast und ich kann mir Lillys Freude vorstellen! So ein tolles Hoodiekleid – und noch dazu eines, das es so nur einmal auf der Welt gibt! Vielen Dank fürs Zeigen beim DvD und liebe Grüße!
    ELFi

    • Jana

      Liebe ELFi,
      vielen Dank für das Kompliment, da freu ich mich sehr drüber!
      Ganz liebe Grüße und bis nächste Woche.
      Jana

    • Jana

      Liebe Undine,
      vielen, vielen Dank. Ich freu mich sehr, dass dir die Stoffkombination so gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.