Sommerkleid mit Blümchen nähen | Stoffschatz

Sommerkleid mit Blümchen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

Als ich Anfang des Jahres mein Stofflager ordentlich aussortiert habe, viel mir wieder der schöne Blümchenviskose in die Hände und ich legte ihn gleich raus, denn dieses Jahr würde ich mir daraus endlich ein Sommerkleid nähen. Er liegt schon viel zu lange im Stoffregal. Den schönen Blümchenstoff habe ich mal auf einem Bloggerevent als Giveaway bekommen und seitdem hüte ich dieses Schätzchen.

Die Frage nach dem passenden Schnittmuster

Ich schwankte ziemlich lange, ob ich einen Rock aus dem Blümchenstoff oder doch lieber ein Kleid raus nähen sollte. Letztendlich entschied ich mich im Kopf schon mal für ein Kleid, aber ich hatte noch keinen Vorstellung, welchen Schnitt ich nehmen sollte. Einen passenden hatte ich nicht da und so landete der Stoff im Stoffregal. 

Also ich dann mit meinen Mädels 2018 in Weimar zu einem Mädelswochenende war, fand ich ein wunderschönes weißes Kleid. Ich habe dieses Kleid im Sommer oft an und mag es total. Im letzten Jahr kam dann endlich die Verknüpfung in meinem Kopf, dass ich ja nach so einem Schnitt suchen konnte. Das tat ich dann auch und fand bei Burda Style einen passenden Schnitt. Es war ein Neckholderkleid mit einem nahtverdeckten Reißverschluss*. Ich bestellte das Schnittmuster und da der Blümchenstoff doch sehr leicht war suchte ich noch einen Futterstoff*.

Das Sommerkleid mit Blümchen nähen – jetzt aber

Ich hatte zwar alles zusammen, aber im letzten Jahr hatte ich es nicht mehr geschafft das Sommerkleid zu nähen – es gab anderes Sachen und als der Sommer kam, war ich schon mit der Einschulung und den Nähprojekten dazu beschäftigt. 

Nun aber wollte ich es dieses Jahr nähen, da ich den Blümchenstoff beim Durchräumen des Stofflagers gleich rauslegte, lag dieser wie ein Warnsignal auf meinem Nähtisch und im Januar machte ich mich dann an das Zuschneiden. Zusammen mit meinem Hahnentrittmantel – ein schöner Kontrast. 

Nachdem dieser dann fertig war, konnte ich mein Sommerkleid mit Blümchen nähen. Wir oft ich in die Anleitung geschaut habe, weiß ich gar nicht mehr, aber sicher kennt ihr das bei Burdaschnitten auch. Vor allem, da ich ein Futter eingenäht habe, was so nicht vorgesehen war. Aber ich mag es einfach nicht, wenn man die Unterwäsche durchsieht und damit ich mich wohler fühle, nähte ich das Futter ein.

Es ging auch ganz gut, ich nähte erst das Futteroberteil und fasste dies dann mit dem Neckholderstreifen an das Oberteil ein. Beim Neckholderstreifen hatte ich auch erst einen Knoten im Kopf und musste steckte ihn mehrfach an das Oberteil, bis der Knoten dann platzte – zum Glück nähte ich ihn nicht an, dass sparte mir das Auftrennen. 

Der Reißverschluss

Als ich dann das Kleid soweit zusammen gesetzt hatte, dass ich den Reißverschluss einnähen konnte, ging es los. Ich nähte erst die eine Seite an und dann voll motiviert die zweite Seite des Reißverschlusses und ihr könnte euch denken, was passiert ist. Natürlich, ich hatte den Reißverschluss falsch eingenäht, auf der einen Seite war alles richtig und auf der anderen Seite hatte ich die Seite, die eigentlich innen liegen sollte, außen. 

Also alles wieder auftrennen und von vorne beginnen. Mit mehr Konzentration und nochmaligem Lesen der Anleitung klappte es dann auch. Normale Reißverschlüsse kann ich irgendwie besser. 

Und dann war das Sommerkleid im Februar fertig. Jetzt musste es nur noch schön draußen werden, damit ich es anziehen und fotografieren konnte. Eigentlich wollte ich es Ostern anziehen, aber es war zu kalt. Fünf Monate musste das Sommerkleid auf seinen Einsatz warten und an einem Sonntagabend konnten wir endlich Fotos machen. Nun darf es zu den anderen Kleider in meinen Schrank ziehen…

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Schnittmuster: Neckholderkelid F/S 2019 #6311B von Burda Style

Stoff: Bei einem Bloggerevent geschenkt bekommen.

Futterstoff: Futterstoff* von Stoffe.de

Reißverschluss: Nahtverdeckter Reißverschluss in weiß 60 cm von Stoffe.de*

*Affiliate und trotzdem lesenswert. Solltet ihr über diese Links etwas kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision dafür. Natürlich ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst.

2 Kommentare

  1. Ein total hübsches Kleid! Das hast du schön zusammen gebracht. Von Burda habe ich mir vor zwei Jahren einen ähnlichen Schnitt genäht und hatte auch an einigen Stellen einen Knoten in Kopf. Mein nahtverdeckter Reißverschluss ist nach perfektem Einnähen bei der ersten Anprobe geplatzt. Am Vorabend der Veranstaltung! Manchmal lässt man Federn… 😉
    Dein Kleid macht echt Lust auf einen neuen Versuch! Ich hoffe, du wirst es oft und gerne tragen!
    LG Stef

    • Liebe Stef,
      ich danke dir und freu mich sehr, dass es dir gefällt. Und Respekt für den Reißverschluss – Nahtverdeckt, ist ja immer noch nicht so ganz mein Ding. Schade, dass er geplatzt ist, ich hoffe du hattest dann noch die Motivation ihn zu reparieren.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.