Son Goku Babyset – Kindheiterinnerungen verbinden

Son Goku Babyset nähen. Geschenk zur Geburt. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

Erinnert ihr euch noch an das Babyset mit der Capitan Tsubasa Applikation? Das Set hatte ich für einen Arbeitskollegen von meinem Mann genäht, denn die beiden verband die Kindheitserinnerung an die Serie Capitan Tsubasa. Und so lag es fast nahe, dass ich für einen anderen Arbeitskollegen von meinem Mann zur Geburt wieder ein Babyset mit Kindheitserinnerung nähe.

Die richtige Vorlage finden…

Diesmal ging es um die Serie Dragonball und den Protagonisten Son Guku. Beiden haben diese Serien als Kinder sehr gerne geschaut und mein Mann hat bereits den Großen damit angesteckt, so dass sie beiden Dragonballs zusammen schon gesehen haben. Der Lütte ist bestimmt auch bald dran. Ich habe davon ja keine Ahnung, nach Mila Superstar und den Kickers war für mich damit Schluss und ich fand andere Serien besser. 

Der Mann zeigte mir erstmal Bilder von Son Goku und meinte er, wolle wie bei der Capitan Tsubasa Applikation, Son Goku als Kind haben. Er suchte zwei Bilder raus und ich wählte die ab besten um zusetzende. Die Wahl fiel auf die mit dem Dragonball. 

Son Goku Babyset_Applikationsvorlage Son Goku_JanaKnoepfchen

Wie bekomme ich das Leuchten hin?

Neben des Aufbaus der Applikation machte ich von Anfang an Gedanken, wie ich das Leuchten der Kugel darstellen soll? Denn die Stoffe haben ja meist keinen Verlauf. Ich schnitt die einzelnen Teile erstmal zu und dann fiel mir ein, dass man mit Textilfarben Applikationen schattieren kann und ich so auch das Leuchten hinbekommen könnte. 

Die Figur war recht schnell appliziert, nur das Gesicht trennte ich nochmal ab, da ich das anfänglich mit dem restlichen Körper aufgenäht hatte und mir das nicht plastisch genug war. Also gab es ein neues Gesicht. Die Augen und der Mund waren noch nicht drauf, also war das zu verschmerzen. Die kamen später, wobei ich den Mund am Ende auch nochmal abgetrennt und so genäht habe, wie ihr ihn seht. Die erste Variante gefiel mir dann doch überhaupt nicht. 

Während ich mich also mit der Applikation beschäftigte, schaute ich mir unterschiedliche Tutorials zum Schattieren mit Textilfarben an und bin bei Anke von PA-Made gelandet. Sie erklärt sehr gut, wie man mit Textilfarben schattiert und zeigt auch verschiedene Varianten

Ich hatte noch ein paar Textilfarben zu Hause und testete sie auf einem Reststück. Mir war das Verfahren aber nicht, da ich immer zu viel Farbe auf dem Pinsel hatte und man damit auch gleich so viel auf dem Stoff hat. Sie ließen sich für mich nicht so gut verblenden. Also entschied ich mich für die Variante mit den Stempelfarben. Diese musste ich erstmal bestellen…Anke gab den Tipp, dass man eine bis zwei Nuancen dunkler nimmt, als die ursprüngliche Farbe, um die Schatten gut hin zubekommen. 

Ich wurde bei fast allen Farben fündig, nur ein Orange für den Dragonball war schwierig. Ein paar Pinsel bestellte* ich dann auch noch, da ich in meinem Repertoire solche Pinsel nicht hatte. 

Applikation schattieren und ab in den Backofen

Nachdem die Farben dann endlich da waren, machte ich mich an das Schattieren der Applikation und fing mit dem Anzug an. Das klappte ganz gut und so traute ich mich weiter an den Ball und die restliche Figur. Da mir ein dunkle Farbe für die Haut fehlte, ließ ich die Arme so und schattierte noch das Gesicht. Mit dem Ball war ich gleich zufrieden und als ich dem Mann die Applikation zeigte, war er zufrieden, nur wollte er noch die 4 Sterne in dem Ball haben. Die malte ich dann noch auf und dann ging der Stoff in den vorgeheizten Backofen bei 150° C für 8 Minuten. Die Variante der Fixierung erschien mir praktischste. Drei andere stellt Anke in einem Video noch vor

Das Vorderteil ließ ich im Ofen auskühlen und nähte am nächsten Abend das Oberteil fertig. Ich entschied mich für den Schnitt Babyshirt von Klimperklein*, da ich es einfach praktisch finde – keine Knöpfe, die man oben am Hals aufknöpfen muss, während das Kind rackelt ;-P 

Son Goku Babyset endlich fertig nähen

Dann war die Hose dran. Ich überlegte ziemlich lange, welchen Stoff ich nehme und da das Oberteil durch die Applikation schon so “bunt” ist und ich das Set durch eine kräftige Farbe nicht unruhig wirken lassen wollte. Also entschied ich mich für den kuschligen Sweat, den ich für das Geburtstagsshirt des Großen gekauft hatte. Hier war noch etwas übrig und ich fand die Kombination zwischen dem gestreiften blau-weißen Oberteil und dem melierten grau wirklich schön. Die Verbindung zwischen den beiden Teilen ist in den Taschen zu finden. Die Hose nähte ich dann am nächsten Abend und fertig war das Son Goku Babyset. 

Ich muss sagen, stolz bin ich schon, habe wieder was dazugelernt und bin mit den Schattierungen echt zufrieden. Schön wären noch die Arme gewesen, aber da muss ich noch die richtige Farbe finden…

Der frisch gebackene Papa erkannte Son Goku sofort und war sprachlos, was mich sehr freut und auch der Mann ist zufrieden, was mich noch mehr freut…Mal sehen, ob der Nachwuchs, dann auch später an die Serie Dragonballs ran geführt wird. 

So euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

und verlinkt bei: Carla näht – Applikationslinkparty

Schnitte:

Oberteil: Babyshirt von Klimperklein über Makerist*

Hose: LimeBuxe von LimeNox – leider nicht mehr erhältlich

Stoffe:

blau-weiß gestreifter Jersey von Clarasstoffe.de – gerade nicht verfügbar

graumelierte Sweat angeraut von HelgasWichtelwelt über Etsy*

Pinsel für Schattierung: Augenpinsel Set über Amazon*

Stempelfarbe rot 114 von VersaCraft über Amazon*

Stempelfarbe dunkelrot 156 von VersaCraft über Amazon*

Stempelfarbe gelb 131 von VersaCraft über Amazon*

Stempelfarbe schwarz 182 von VersaCraft über Amazon* 

Stempelfarbe weiß 180 von VersaCraft über Amazon *

Stempelfarbe sand 152 von VersaCraft über Amazon* – wäre vielleicht war für die Haut was gewesen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.