Weihnachtshoodie für den Großen genäht

Weihnachtshoodie für den Großen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Der Große fragte mich vor ein paar Wochen, ob ich ihm einen Weihnachtshoodie nähen würde. Ich freute mich darüber, denn ein Geburtstagsshirt oder Hoodie mag er ja nicht mehr haben. Also war nur meine Frage, was drauf sollte. Von dem grünen Sweat hatte ich noch was da also musste ich hier nur das ein tannengrünes Bündchen ordern und ich konnte loslegen. 

Erstmal einen Probehoodie nähen

Da er sich den Weihnachtshoodie, nach einem gekauften Schnitt wünschte, nahm ich mir diesen erstmal ab und nähte einen Probehoodie. So konnte ich gucken, ob das alles richtig saß. Ich verwendet hier noch Reste des Patagoniahoodies, den ich für den Hundepulli verwendete. Der Probehoodie passte gut und der Große freute sich über einen neuen Haushoodie.

Somit konnte ich mit dem Zuschnitt des richtigen Weihnachtshoodies beginnen und wir schauten, dann auch noch nach einer Applikationsvorlage. Diese fand ich bei Adobe und lizensierte sie mir. Dann begann der pummlige Teil, dass Zusammenstellen der Applikation. Er wollte den Weihnachtsmann mit dem Schlitten auf dem Rücken haben und vorne einen Schriftzug “Merry Christmas”. Hierfür bestellte ich noch Glizterfolien in grün, weiß und rot. Die Wahl des Großen fiel auf rot.

Applizieren und Plotten

Die Applikation sollte ich mit einem schwarzen Faden aufnähen. Ich nähte sie in mehreren Abschnitten, da ich dann noch die Idee hatte, dass die Geschenk auf dem Schlitten noch Geschenkband inkl. Schleifen bekommen sollten. Also bügelte ich erst alle Teile bis auf zwei Geschenke und die Verzierung des Schlittens auf. Das Aufnähen dauerte dann zwei Abende, obwohl ich den Faden nicht wechseln musste, da ja alles schwarz sein sollte. Aber ich finde es hat sich gelohnt.

Nachdem die Applikation fertig war, ging es ans Plotten. Ich hatte noch nie mit Glitzerfolie gearbeitet, also schaute ich mir erstmal ein paar Tutorials an und machte dann einen Probeplott inkl. Pressen. Das klappte ganz gut also erstellte ich den Schriftzug in dem Programm und plottete drauf los. Etwas nervös, war ich schon, aber es ging alles gut und nachdem der Schriftzug auf der Vorderseite des Weihnachtshoodies drauf war, ging es dann ans Nähen.

Weihnachtshoodie für den Großen nähen

Da der Große keine weiteren Extrawünsche für seinen Weihnachtshoodie hatte – also kein Bündchen an der Kapuze mit Kordel oder so – ging das Nähen ziemlich schnell. Musste nur das Bauchbündchen nochmal abtrennen, weil mir das ganze zu locker war. Er möchte den Weihnachtshoodie ja schön fluffig tragen und daher musste das Bündchen etwas enger sitzen. 

Fertig war dann der Weihnachtshoodie und ich durfte gleich Fotos machen. Am nächsten Morgen zog er ihn gleich in der Schule an – das finde ich ja toll 😉

So euch wünsche ich eine schöne Woche und seid gespannt auf den nächsten Weihnachtshoodie für den Lütten. 

Liebe Grüße

Jana

 

 

4 Kommentare

  1. Servus Jana,
    und wie gespannt ich bin . . . und überrascht bin ich über den Wunsch deines Großen, denn viele finden solche Hoodies doch eher kitschig. Ich finde ihn großartig und bedanke mich fürs Zeigen beim DvD! Liebe Grüße
    11i

    • Liebe ELFi,

      vielen lieben Dank für deine schönen Worte und ja ich war auch überrascht, aber freudig. Ich hoffe auch, dass das noch ein paar Jahre anhält.
      Liebe Grüße
      Jana

    • Liebe Undine,
      ja das ist er nicht, er liebt Weihnachten – kommt da einfach nicht drum herum. Mal sehen wie lange das so bleibt, ich hoffe ganz lang.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert