Rock mit Kellerfalten und Kirschblüten

Rock mit Kellerfalten Schnitt Guido Maria Kretschmer. JanaKnöpfchen Nähblog - Nähen für jungs

Einen Rock mit Kellerfalten aus einem wunderschönen Baumwollstoff mit Kirschblütenzweigen darauf, zeige ich euch heute. Gekauft hatte ich ihn mit meiner Freundin Katja, als wir unseren Ausflug zu Stoff&Stil nach Berlin machten. Meinen Einkaufwagen hatte ich euch ja schon gezeigt – ich habe sogar auch schon was für mich aus einem Stoff genäht, das zeige ich euch nächste Woche. Zurück zum Rock…

Wir waren auf der Suche nach schöner Baumwolle, die Katja für Taschen verwenden wollte. Dann entdeckten wir beide diesen Traumstoff. „Ich näh dir daraus einen Rock“ sagte ich zu ihr, als sie zweifelte, was man daraus machen könnte. Die Idee gefiel ihr und so landeten 2 Meter in ihrem Einkaufswagen, damit sie noch genügend Stoff für einen Tasche hatte.

Den Stoff hatte ich dann gleich gewaschen und machte mich auf die Suche nach einem passenden Schnitt. Es dauerte eine Weile, denn der Rock sollte schön fallen, also kam nicht jeder Schnitt in Betracht. Und zu langweilig sollte er auch nicht sein, ich hatte eine Kellerfalte im Kopf und suchte…

Dann fiel mir irgendwann der Rock ein, den ich in dem Buch Geschickt eingefädelt – das große Nähbuch von Guido Maria Kretschmer* gesehen hatte ein. Perfekt! Dachte ich und schickte Katja gleich ein Bild. Sie fand den Schnitt auch sehr schön, wollte den Rock aber als Hüftrock haben…

Gut dann wurde Maß genommen, um zu sehen welche Größe. Da es ein Hüftrock werden sollte richtete ich mich nur nach dem Hüftmaß. Nach der Tabelle die im Buch war hätte sie ein 36 gebraucht, ich wählte aber dennoch eine 38 das war mich sicherer, lieber zu groß als zu klein.

Als ich den Schnitt abzeichnete hatte ich aber auch an der 38 Zweifel. Ich legte mir die Kellerfalten im Schnittpapier schon zusammen und steckte sie fest. Anschließend hielt ich das Papier an mich ran. Hmmm, es war mir etwas klein. MIST.

Ich konnte nur Weite durch die Verbreiterung der Kellerfalten bekommen und machte das auch. Dann hielt ich es wieder und es passte.

So schnitt ich dann den Rock in der 38 zu und nahm mir etwas mehr Weite, in dem ich von den Knipsen der Kellerfalte jeweils 1 cm wegnahm. So hatte ich dann 4 cm dazugewonnen.

Nachdem ich mir die Anleitung in dem Buch durchgelesen hatte, beschloss ich, den Rock ohne diese zu nähen. Ich muss sagen, dass ich sie nicht gut geschrieben finde, vor allem für Anfänger ist sie nicht geeignet, das sie einfach die Schritte nicht gut erklärt und einige Frage offen bleiben, auch die Bilder zu dem jeweiligen Schritt sind nicht wirklich gut. Besonders beim Annähen des Bundes sind die Bilder so unübersichtlich, dass man nicht wirklich weiß, welches die rechte und linke Seite des Stoffe ist und wo man nähen soll…Ansonsten sind wirklich schöne Schnitte in dem Buch, von dem ich sicher das eine oder andere noch nähen werde. Die Anleitungen werde ich wieder lesen, mich dann aber wohl auf meine Näherfahrung verlassen.

Zum Glück hatte ich schon einige Röcke und auch Kellerfalten genäht, daher ging das Nähen des Rockes recht schnell.

Besonders freue ich mich über den Reißverschluss: das erste Mal hatte ich einen verdeckten Reißverschluss genäht und ich finde diese Variante sehr schön, besonders, weil der Reißverschluss nicht ganz farblich zu den Blumen passt – er ist etwas zu aprikofarbend.

Den Bund verstärkte ich noch mit Vlieseline, damit er mehr Stand hat. Ich nähte aber zunächst nur die unterer Seite an – Vorderteil Rock rechts auf rechts mit dem Bund – und steckte den Bund, nachdem ich ihn umgeklappt hatte, innen fest. So zog ich ihn an und hmmm da war er etwas groß…

Wir trafen uns mit unseren Freunden und Kindern zum Grillen, um unsere Geburtstage nachzufeiern. Katja war natürlich auch da und so verschwanden wir mal kurz, um den Rock probezutragen und er war wirklich etwas groß – 3 cm waren zu viel. MIST. Zum Glück hatte ich den Bund noch nicht komplett fertig genäht.

Zu Hause trennte ich den Bund wieder ab, trennte die Kellerfalten wieder auf und steckte sie neu fest. An den Originalknipsen orientiert ich mich aber nicht, sondern verkleinerte sie um 0,5 cm. Ich nähte wieder den Bund ran und kürzte diesen und zog ihn an. Gut er passte…dann konnte ich ihn fertig nähen.

Einen kleinen Hacken nähte ich dann an den Bund noch an, da der Reißverschluss nicht bis in den Bund reicht.

Dann ließ ich durch meinen Mann noch ein Tragefoto machen und schickte es Katja, wie fand ihn sehr schön und zum nächsten Mädelsabend bracht ich ihn ihr mit – mit dem Reststoff.

Zum Fotografieren verabredeten wir uns dann auch gleich noch und so haben wir an diesem Nachmittag gleich 3 Nähprojekte fotografiert. Das hat sehr viel Spaß gemacht…

Nun also die Bilder vom Fotoshooting und dem Rock mit Kellerfalten

 

Ich hoffe, dass sie ihre Rock mit Kellerfalten und Kirschblüten noch öfter tragen kann und das Wetter dies zulässt.

Euch wünsche ich eine schöne Woche…nächste Woche fangen dann die Einschulnähprojekte an und ich fang mal mit mir und meinem Outfit zur Einschulung an

liebe Grüße

Jana

Stoff: Baumwolle mit Kirschblüten von Stoff & Stil – hab ich online nicht gefunden

Schnitt: Rock mit Kellerfalten aus dem Buch „Geschickt eingefädelt – Das Große Nähbuch“* von Guido Maria Kretschmer

*Affiliate

10 Kommentare

  1. Was für ein schöner Rock! So ein toller Stoff. Sieht richtig schön sommerlich aus. Die Kellerfalten passen gut zu dem Stoff.
    Das hast du ja perfekt hinbekommen- chapeau! Für jemanden zu nähen, der nicht „da“ ist, das ist schon Kino. Weil irgendwas ist ja immer, Länge, Weite, RV rechts oder links ect….. Und dann sitzt man da und grübelt….ach ja, passen solls am Ende dann ja auch noch.
    Einen tollen Rock für deine Freundin hast du gezaubert. Zum Glück wächst sie nicht mehr…..der passt noch ne Weile 🙂
    Lieber Gruß Jenny

    • Jana

      Oh Jenny, vielen, vielen Dank für das Kompliment, darüber freue ich mich sehr!
      Ich bin auch froh, dass sie nicht mehr wächst und sie ihn hoffentlich lange trägt…
      liebe Grüße
      Jana

  2. Ich finde den Stoff auch toll Und wie Jenny schreibt echt Kino für andere zu nähen!!!
    Der Stoff sieht auch toll aus! Den hätte ich auch gewählt 😉
    Liebe Grüße
    Bibi

    • Jana

      Hallo Bibi,
      Dankeschön…das ist sehr lieb von dir, ich freue mich sehr. Den Stoff mag ich auch richtig, leider hatte ich mir keinen mitgenommen…naja, nächste Mal schalte ich schneller…
      liebe grüße
      Jana

  3. Hallo Jana, der Rock ist dir sehr gut gelungen, gefällt mir sehr gut, Stoff und Schnitt ?
    Herzlichste Grüße, Mary

  4. Liebe Jana,

    woooow! Der Rock ist ja super schön! Die Farbe und der Schnitt gefallen mir total!!!

    Ganz liebe und herzliche Grüße,
    Susi 🙂

    • Jana

      Liebe Susi,
      vielen, vielen Dank, ich freu mich sehr über dein WOOOOW und werde etwas rot *grins*
      liebe Grüße
      Jana

  5. Katja Heinrich

    Liebe Jana, dein schöner Rock ist natürlich gleich mit den Urlaub gekommen und wurde bereits mehrmals bewundert. Vielen dank nochmal für die tolle Arbeit. Katja

    • Jana

      Ach, du bist ja lieb, da freu ich mich, dass du ihn gleich mitgenommen hast und dann in deinem Urlaub auch noch schreibst. Ich wünsch euch noch ein paar schöne Tage und kommt gesund und munter wieder!
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.