Babydecke zur Geburt mit Wimpeln und Eule

Babydecke-zur-geburt-naehen-janaknoepfchen. nähblog nähen für jungs

Ein ganz besonderes Willkommensgeschenk zur Geburt zeige ich euch heute: es ist meine zweite selbstgenähte Patchworkdecke oder vielleicht besser Babydecke, denn sie ist nicht nach einem klassischen Patchworkmuster genäht. Die Idee zum Nähen dieser Babydecke kam mir bei der Recherche zu Patchoworkmustern, welche in für die maritime Patchworkdecke suchte. Ich entdeckte eine sehr süße Babydecke mit Wimpeln. Das ist genau das Richtige für meine Freundin Judith, dachte ich und so behielt ich diese Idee im Hinterkopf.

Vor einer Woche war die Babyparty von Judith und wir Mädels kamen alle zusammen, um ihre kleine Tochter zu bestaunen und die geliehen Babysachen wieder jedem zu zuordnen. Das ist auch der Grund warum Judith kein klassisches Babywillkommensgeschenk von mir bekommen hat. Sie hat von uns Mädels so viel Babysachen gekriegt – jeder hat aussortiert, Kartons über Kartons. Daher dachte ich, ihr nähe ich etwas anderes.

Die Babydecke mit den Wimpeln gefiel mir so gut, dass ich die Idee aufgegriffen haben und noch mit einer Eule, denn Judith mag Eulen sowie Wolken ergänzte.

Zunächst schnitt ich mir Wimpel aus einigen Stoffresten und einigen neuen Stoffen zu – ich habe ja nicht so viele Mädchenstoffe in meinem Stofflager, also habe ich noch welche bestellt. Die Wimpel schnitt ich mit einer Nahtzugabe zu, die ich anschließen umbügelte. Dann steckte ich mir alles auf das Top der Babydecke fest. Hier nahm ich die hellblaue Baumwolle aus Schweden, die perfekt dazu passte – als Himmel.

Als alles festgesteckt war ging es ans Nähen, hier war nur etwas aufwendig, dass ich den Faden austauschen musste. Aber meist verwendete ich für zwei Wimpel die gleiche Garnfarbe. Anschließend schnitt ich mir noch einen schmalen Streifen von 4 cm breit zurecht, der die „Leine“ der Wimpelkette bilden sollte. Diesen bügelte ich mir wie ein Schrägband zu und steckte ihn an die obere Kante der Wimpel, die ich nicht mit festgenähte hatte. Das passierte ja nun im nächsten Schritt.

Nun wollte ich noch eine Eule auf der Wimpelkette sitzen haben. Ich zeichnete mir eine Eule vor und suchte mir die Stoffe der einzelnen Teile zurecht. Die Applikation war fertig und aufgebügelt, da ich mich für Baumwollstoff entschieden hatte musste ich sie mit einem engen Zickzack-Stich annähen, damit mir die Kanten nicht ausfransen. Einzig das schwarze der Augen ist Jersey, da ich hier eine kleine weiße Stelle in dem Schwarz haben wollte, entschied ich mich für Jersey – es näht sich einfacher und die kleine Aussparung franst nicht aus.

Als alles fertig war, zeichnete ich mir mit Kreide Wolken auf die Babydecke, damit ich später weiß wo ich nähen muss.

Das Top der Babydecke war fertig, nun ging es ans zusammennähen der Babydecke. Ich legte das Volumenvlies und den unteren Baumwollstoff mit dem Top zusammen. Beim Volumenvlies entschied ich mich wieder für das 5mm dicke, welches ich bereits bei der anderen Patchworkdecke benutzte.

Mit vielen Nadeln steckte ich mir die drei Schichten der Babydecke zusammen und es ging an die Nähmaschine. Für die Fäden wählte ich für den Oberfaden (Top der Decke) ein helles Blau und für den Unterfaden (Rückseite der Decke) ein rotes Garn. Das war ein gewurschtel unter der Nähmaschine, da es ja nicht einfach gerade aus ging, sondern in Kreisen, ging das Nähen etwas langsamer, immer wieder anhalten, die Decke drehen, weiter nähen, anhalten wieder drehen…

Aber es hat sich gelohnt, als die Babydecke dann mit den Wolken verziert war und ich sie mir ausbreitete, war ich schon sehr glücklich, genauso hatte ich mir das vorgestellt.

Nun fehlte nur noch das Einfassband – davor hatte ich ja keine Angst mehr, dank der Näherfahrung durch die maritimen Patchworkdecke, weiß ich nun wie es geht. Das Einfassen ging sehr gut und zügig und die Decke war am Freitagabend vor der Babyparty rechtzeitig fertig. Ich freute mich sehr über das Endergebnis der genähten Babydecke, denn hatte ich sie mir doch so vorstellt, vorne die Wimpel, die Eule und die leichten Wolken und auf der Rückseiten der Babydecke nur dezent die abgesteppten Wolken.

Ich musste nur noch Samstagvormittag fotografieren und dann einpacken…

Ein bißchen aufgeregt war ich, ob die selbstgenähte Babydecke Judith wohl gefallen wird.

Es war eine schöne Babyparty, Bilder zeigte ich euch ja schon bei Instagram und nach dem Kaffee wurden die Geschenke ausgepackt…Ach sie freute sich und fand die Babydecke sehr schön und ich war glücklich und stolz.

Nun kann die kleine Maus darauf spielen und später damit kuscheln…

Hier die Bilderflut der süßen selbstgenähten Babydecke

Ich wünsche euch eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Stoffe: Reste und neue Stoffe aus meinem Stofflager

Eulen Applikation: eigene

 

 

16 Kommentare

    • Jana

      Dankeschön Sabrina,
      ich mag die Wolken auch sehr, ist mir fast mein liebstes Detail…Ich freu mich sehr, dass sie dir gefällt.
      liebe Grüße
      Jana

  1. Liebe Jana, die Decke ist ja supertoll geworden! Und so eine schöne Eule! Und was für ein Aufwand, ich weiß wovon ich spreche. Ich habe meinen besten Freundinnen auch gerne Krabbeldecken verschenkt. Und zwei Freundinnen erzählen mir immer, dass sie die Decke noch haben, und das nach fast 20 Jahren.
    LG Resa

    • Jana

      Liebe Resa,
      ich danke dir und freu mich sehr, dass sie dir gefällt. Es ist ein schönes Kompliment, wenn die Freundinnen sagen, dass sie die Decken immer noch haben – da freu ich mich für dich!
      Ich hoffe, dass meine Freundin das in 20 Jahren auch noch sagt.
      liebe Grüße
      Jana

  2. Hi Jana, die Decke ist wirklich wunderschön. Sie sieht einfach toll aus und ist so schön farbenfroh – ein zuckersüßes Stück!
    VG Vera

    • Jana

      Hallo Vera,
      vielen Dank, ich freu mich sehr, dass sie dir gefällt und du sie zuckersüß findest 😉
      liebe Grüße
      Jana

  3. Die Decke sieht wunderschön aus!
    Kein Wunder das sich die Mama gefreut hat! Und die kleine Maus hat sicherlich auch ihre Freude daran!!
    Liebe Grüße
    Bibi

    • Jana

      Hallo Bibi,
      vielen Dank, ich freu mich sehr, dass sie dir so gut gefällt. Ich hab schon Fotos von der Kleinen bekommen, wie sie auf der Decke erste Schwimmübungen macht – sehr niedlich.
      Liebe Grüße
      Jana

    • Jana

      Liebe Jenny,

      ich danke dir sehr und werd etwas rot…Ich freu mich riesig, dass sie dir gefällt.
      liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.