Weltraumhoodie genäht für den Lütten

Weltraumhoodie genäht für einen kleinen Jungen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

„Mama, hast du schon meinen Weltraumhoodie genäht?“: fragte mich der Lütte. Er hatte den Stoff, den ich bei den KreativTagen in Berlin von Stoffgarten Potsdam gekauft hatte, gesehen. Er war sofort in diesen Stoff verliebt und wollte einen Hoodie daraus haben. Dem süßen Blick konnte ich nicht widerstehen, denn eigentlich hatte ich den schönen kuschligen Sweat für den DaWanda Shop gekauft. Ich wollte ihn nämlich zu Babyhosen vernähen. 

Suche nach dem passenden Schnitt

Ich hatte erst überlegt, ob ich den Herzbuben von Fred von Soho für den Weltraumhoodie verwende. Der Stoff reichte aber nicht für die Kapuze und auch der Kombinationsstoff – der hellblauen Sweat vom Minion Hoodie – reichte dafür nicht. Weiteren Stoff wollte ich aber nicht bestellen, also ging die Suche weiter. Mir fiel dann der Hoodie mit dem Loopkragen ein, den ich mal für die Jungs meiner Cousine genäht hatte. 

Ich suchte diesen heraus und überlegte zunächst, ob ich diesen Schnitt nähe. Wollte ich aber ehrlich gesagt nicht. Nein der Herzbube war mir lieber. So passte ich den Loopkragen vom Kroodie von Finnleys* an den Herzbuben an und schnitt alles zu. 

Weltaumhoodie in Arbeit

Mich packte es dann ziemlich. Ich war wirklich fast wie im Wahn, nähte jede freie Minuten an diesem Hoodie. Ich wollte den Weltraumhoodie so schnell wie möglich fertig genäht haben. 

Ich hoffe ihr kennt das auch und ich steh nicht allein mit diesem Splin.

Den Kragen hatte ich geteilt, da der Stoff nicht komplett reichte und auch beim Saumbündchen war es so. Die Ärmelbündchen sind nur geteilt, damit es besser zusammen passt. Somit hab ich aber wenigstens jeden Rest des hellblauen Sweats vernäht und er ist endlich alle. Es sind doch somit tatsächlich drei Kleidungsstücke daraus entstanden – der Minion Hoodie, der Winterrock Evchen und nun der Weltraumhoodie. Bloß gut, dass ich den geplanten Hoodie aus diesem Stoff wieder zerschnitten habe…

Mama, hast du meinen Weltraumhoodie genäht ?

Ja, diese Frage bekam ich nicht nur zu Beginn des Nähprojektes Weltraumhoodie. Nein, immer wieder zwischendurch, wenn er ins Nähzimmer kam, fragte er danach. Einen kleinen Teil hat er mit genäht, als er auf meinem Schoß saß und die Seitennähte mit der Overlock geschlossen hat. 

Er war so aufgeregt…Zum Glück für mich, hatte ich den Weltraumhoodie fertig genäht, als der Lütte schon schlief. So zog ich ihn der Schneiderpuppe an, fotografierte ihn schnell und stellte dann die Schneiderpuppe ins Eßzimmer. Ich wollte ihn mit dem Hoodie überraschen, wenn er morgens wach wird und diese Überraschung ist auch gelungen. 

Zum Kindergarten zog er ihn gleich an.

Was mir besonders gefällt, ich brauch keinen Loop oder Schal mehr anziehen, das macht der Weltraumhoodie und das auch schön warm. Und der Lütten hat keine dicke Kapuzenwurst unter seinem Schneeanzug – ist ja beim Sweat halt einfach dicker, was ja auch schon ist. Für den Lütten nur etwa unpraktisch. 

Damit er schön lagen passt habe ich den Weltraumhoodie in Größe 110 genäht, da der Lütte aktuell gerade 104 trägt. Vielleicht schaffen wir es mit dem Hoodie noch bis zum nächsten Winter. 

Es hat viel Spaß gemacht den Weltraumhoodie genäht zu haben, vor allem, das mit der Stückelung der Bündchen oder am Loop. Ich glaub, das werde ich mir merken und bei anderen Nähprojekten nochmal aufnehmen.

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Ganz liebe Grüße

Jana

Hoodieschnitt: Herzbube von Fred von Soho über Dawanda* oder über Makerist*

Loopkragen: Kroodie von Finnleys über Dawanda* oder über Makerist*

Stoff: Weltraumsweat von Stoffgarten Potsdam

Hellblauer Sweat von Alles für Selbermacher

2 Kommentare

  1. Ohhh diesen Stoff hatte ich auch online schon mal gesehen und fand ihn total schön 😛 ist dir sehr gut gelungen…😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.