#12ausdemstoffregal – Zwei, wie für einander gemacht

Blogpost Frau Yoko für #12ausdemstoffregal Februar zwei wie für einander gemacht. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten

Ich war schon ganz gespannt, welches Thema zur Nähchallenge #12ausdemstoffregal Selmin von Tweedandgreet für den Februar bekannt geben würde. Ein Nähprojekt für mich hatte ich schon seit letztem Jahr im Kopf und den Schnitt auch dieses Jahr, tatsächlich bestellt. Mal sehen ob diese Idee für diesen Monat schon passen würde. Und tatsächlich, sie passte, denn Selmin gab bekannt, dass man sich u.a. Stoffpaar raussuchen sollte, die für einander gemacht sind. Super, dachte ich! Ich konnte meine erste Frau Yoko nähen…

Rückblick: ein Stoffpaar im Kopf, aber noch keinen Schnitt

Die beiden Jerseystoffe hatte ich wie gesagt schon länger im Kopf, nur ein passender Schnitt fehlte mir noch. Die Teilung des Schnittes musste einfach passen, so wie ich es mir vorstellte. Denn der eine – sehr bunte Jersey – sollte nur Akzente setzen. Da er mir als Oberteil doch sehr auffällig war, als Rock liebe ich ihn und er macht mich glücklich. Aber Stoffe können als Ober- oder Unterteil anders wirken. Und das ist hier definitiv der Fall. 

Ich weiß gar nicht mehr wann und wo mir der Schnitt Frau Yoko* aufgefallen ist, aber er passte perfekt…war noch eine hintere Passe drin und mit der Kellerfalte im Rückteil konnte ich auch spielen – so der Plan. Da ich faul geworden bin, bestellte ich mir den Papierschnitt* – ich mag nicht mehr kleben. 

Schnitt da – los geht´s

Als der Schnitt ankam, bemerkte ich erst, dass die Frau Yoko für leichte Baumwolle oder Viskose gedacht ist. Naja wird schon gehen und so schnitt ich fleißig zu. Der weiße Viskosejersey war noch ein Rest und reichte genau für das Vorderteil und die Ärmel. Beim Rückenteil wollte ich eh die Kellerfalte durch den bunten Jersey hervorheben. Also teilte ich das Rückteil an der Markierung der Kellerfalte und schnitt zwei gegengleiche Teile aus dem weißen Viskosejersey zu. 

Da ich eh, den bunten Jersey für die Kellerfalte verwenden wollte, passte das auch ganz gut zusammen. Geplant war, den bunten Jersey an der innen Falte der Kellernaht an den weißen Viskosejersey zu nähen, aber dafür reichte der weiße Stoff nicht aus. So faltete ich mir den Stoff an der äußeren Kellerfaltennaht zurecht und schnitt den bunten Jersey im Bruch zu…

Perfektes Match…Frau Yoko auf den ersten Blick schlicht

Genäht war Frau Yoko wirklich schnell, der Schnitt ist super einfach und die Anleitung erklärt alle Schritte super. Auch das ich keine Baumwolle oder Viskose verwendet habe stört überhaupt nicht. Frau Yoko fällt trotzdem leicht. Und sie ist so geworden, wie ich es mir gedacht habe, vorne schlicht – man erwartet ein einfaches Oberteil in weiß – und hinten eine Überraschung mit der bunten Rückenpasse und der Kellerfalte. Ich liebe das. 

Das einzige was ich noch abgeändert hab war die Länge der Ärmel. Bei der ersten Anprobe, waren mir die Ärmel dann noch zu lang. Das sah nicht aus – jedenfalls an mir nicht, auf den Bildern im Netz finde ich es nicht so störend. Aber zu mir passte es nicht uns so kürzte ich die Ärmel um 8 cm und ehrlich gesagt, bin ich am überlegen nochmal zu kürzen, aber das ich entscheide ich erst nach dem Praxistest im Büro…

So nun wieder Bilder von meinem kleinen Lieblingsfotografen, der leider nicht so wirklich Lust hatte, aber mir trotzdem den Gefallen getan hat…

Euch wünsche ich eine schöne Woche

liebe Grüße

Jana

Schnitt: Frau Yoko von Schnittreif über Makerist* oder Esty*

Stoffe: ich glaube der weiße Viskosejersey ist vom Stoffmarkt und der bunte Jersey Bohemian Watercolors Abby and me von Alles für Selbermacher* – leider zur Zeit nicht mehr verfügbar.

*Affiliate und trotzdem lesenswert

6 Kommentare

  1. Avatar

    Servus Jana!
    Beim ersten Blick auf dein Shirt ist mir eingefallen: ein schöner Rücken kann auch entzücken! Und ich bin wirklich entzückt von dieser Lösung, mir gefällt das Shirt ausgesprochen gut. Deshalb freut es mich sehr, dass du es beim DvD zeigst! Eine schöne Woche wünsche ich dir, verbunden mit lieben Grüßen
    ELFi
    PS: Man nennt es Liebe, wenn unsere ♥allerliebsten etwas für uns machen – auch wenn ihnen im Moment nicht unbeding danach ist ;o)

    • Jana

      Liebe ELFi,
      ich freu mich sehr, dass dir das Shirt gefällt und vielen lieben Dank für die schönen Worte – da hast du wohl Recht!.
      Ganz liebe Grüße
      Jana

  2. Avatar

    Das ist eine richtig coole Idee mit den farblichen Akzenten am Rücken. Grade in der Kellerfalte gefällt mir das besonders gut. Und ich könnt mir vorstellen, dass es dir mit etwas kürzeren Ärmeln noch besser steht!
    LG Iggy

    • Jana

      Hallo Iggy,
      vielen lieben Dank, ich freu mich sehr, dass das Shirt gefällt und danke für dein Feedback bezüglich der Ärmel.
      Liebe Grüße
      Jana

    • Jana

      Hallo Tüdelband,
      vielen Dank, ich freu mich sehr, dass dir das Shirt so gut gefällt.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.