Frau Karla nähen und Stoff abbauen

Frau Karla nähen - lockeres Oberteil für Frauen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu Produktseiten

So nun ist das erste Nähprojekt aus dem Zuschneidestapel während meiner Overlock-Pause dran. Und es war nach den Probeleggings für die Tochter meiner Freundin Susi, dass erste wirklich Nähprojekt mit der reparierten Overlock. Ich hatte die Frau Karla bei meiner Freundin Jana während der Plantagenparty von Stoffonkel gesehen und das von ihr genähte Shirt auch anprobiert. Mir gefiel der Schnitt Frau Karla gut, also probierte ich diese gleich mal an. 

Projekt: Frau Karla nähen beschlossen

Nach der Nähparty stand fest, dass ich mir auch eine Frau Karla nähen wollte. Mir fehlte nur noch der passende Stoff. Ich wollte gern Streifen und dann auch noch so ähnliche wie Jana verwendet hatte, nur in Blau und nicht in Gelb – steht mir nicht. Die Art der Striche auf dem Stoff fand ich so schön – Pinselstriche – aber da wo sie den Jersey gekauft hatte, war alles ausverkauft und auch als ich ihn bei einer anderen Nähfreundin sah, war er auch schon ausverkauft – Mist. 

Dann durchwühlte ich mein Stofflager nach passenden Stoffen für die geplanten Mädchenleggings für die Tochter meiner Freundin Susi und da fiel er mir in die Hände. Ein ganz leichter Viskose-Jersey in Blau mit Streifen – Perfekt. 

Den hatte ich ganz vergessen. 

Vernäht hatte ich ihn mal für ein T-Shirt für meinen Mann, mein erstes T-Shirt für ihn und ich hatte mir damals mehr Stoff mitgekommen, weil ich mir ein Kleid daraus nähen wollte. Von diesem Nähprojekt bin ich aber weg. Das T-Shirt zieht mein Mann nicht mehr an, er hat sich die Streifen übergesehen, also gibt es keine Gefahr des Partnerlooks und so war die Bahn frei für meine Frau Karla. 

Genaues Zuschneide

Das es Streifen sind und ich diese nicht schräg auf meinen Oberteil haben wollte, entschied ich mich den Stoff nicht im Bruch zu zuschneiden, sondern mir die Mitte zu markieren und das Schnittteil erst auf die eine und dann auf die andere Seite zu legen und so zu zuschneiden. So verlaufen die Streifen gerade. Beim T-Shirt für meinen Mann kannte ich diese Technik noch nicht und so gibt es einen leichten Fall der Streifen zu einer der Seiten hin. 

Dann lag die Frau Karla, wie alle anderen zugeschnittenen Nähprojekte auf dem Platz, wo normalerweise meine Overlock steht und wartete…Als die Overlock wieder da war, nähte ich die Frau Karla. Das ging wirklich schnell und ruckzuck…Ich freute mich wie ein kleines Kind, als ich sie anzog und fühlte mich gleich pudelwohl in dem Shirt. Es ist genau der richtige Stoff für mich und ich werde mir wohl noch welche nähen – dann ist hoffentlich auch der Streifenjersey wieder verfügbar, den ich eigentlich verwenden wollte. 

Trägen konnte ich die Frau Karla auch schon, war doch das Wetter noch nicht so besonders….

Ich wünsche euch eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

 

Stoff: von Stoff und Stil Berlin – gekauft 2015

Schnitt: Frau Karla von Studio Schnittreif*

*Affilitat und trotzdem lesenswert

4 Kommentare

  1. Avatar

    Den würde ich auch gern tragen – Streifen gehen einfach immer. Toll, wie Du die sie hast aufeinander treffen lassen. Da habe ich ja immer ein wenig Respekt davor…

    • Jana

      Liebe Moni,
      vielen Dank und besonders freue ich mich, dass du den Stoff aus so schön findest und dir das Detail mit den aufeinander treffenden Streifen aufgefallen ist.
      Ganz liebe Grüße
      Jana

  2. Avatar

    Wow, sieht das Oberteil toll aus! Und steht dir fantastisch. Würde ich genauso sofort tragen 🙂 Frau Karla hab ich jetzt mal auf meine Wunschliste gesetzt und vielleicht kommt das im Herbst an die Reihe 🙂
    Liebe Grüße
    Bine

    • Jana

      Liebe Bine,
      ich drück dir die Daumen, dass du im Herbst dafür Zeit hast, es ist wirklich ein schönes schnelles Nähprojekt. Danke dir für deine lieben Worte 😉
      Ganz liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.