Upcycling: Make-up Pads selbst nähen

Make-up Pads nähen. Ein Upcyclingnähprojekt für wiederverwendbare Abschminkpads. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu anderen Blogseiten

Seit ich meine Gemüsebeutel genäht habe, trage ich mich mit dem Gedanken herum, mir auch die Make-Up Pads selbst zu nähen. Aber dieses kleine Nähprojekt rückte bei den vielen anderen immer in den Hintergrund und ich kam einfach nicht dazu. 

So viele Infos zu selbstgenähten Make-up Pads

Als ich die Gemüsebeutel nähte, schaute ich mir genau einen Blogbeitrag an, den von der lieben Selmin und beschloss diese einfach etwas zu variieren und nach zu nähen. Nun schaute ich bei Pinterest Make-up Pads selbst nähen kann. Man gibt es da ein Menge und ich war von den Möglichkeiten fast etwas erschlagen. Ich merkte mir ein paar Varianten, aber dann war das Projekt wieder aus meinem Kopf. 

Wie der Zufall dann so will, postet die liebe Desireé im August ihre selbstgenähten Make-up Pads auf Instagram und ich kam auf ihren Blogartikel mit einem Tutorial dazu. Desireé gibt ihr wunderbare Tipps zum passenden Material und zeigt Vor- und Nachteile dazu auf. 

Make-up Pads aus Frottee selbst nähen

Ich habe mich auch nach dem Lesen von Desireé Tipps zum Material für Frottee entschieden, da ich es einfach da hatte und ich die Make-Up Pads bei 60 Grad waschen wollte. Das war mein Hauptkriterium. Das sie schon aufgeführt hat, dass die Frotteepads ausfransen können, schnitt ich sie etwas größer zur, um genügend Nahtzugabe zu haben und nähte sie einfach rechts auf rechts zusammen, wendete die Make-Up Pads und nähte noch einmal mit einem einfachen Geradstich die Pads ab, damit ich auch gleich die Wendeöffnung schließen konnte. 

Für die Make-up Pads verwendete ich ein altes kleines Handtuch und Jersey aus meinen Restbeständen. Und ich schnitt einfach soviel zu wie es ging, so dass von beiden Stoffen nichts mehr übrig ist. 

Nun sind sie im Test…

Für die selbstgenähten Make-up Pads hab ich mein Make-up etwas umgestellt, ich verwende keinen wasserfesten Mascara mehr, da ich diesen nur mit Make-up Entferner abbekomme und das mit den selbstgenähten Make-up Pads nicht so besonders gut funktioniert. Nun hab ich mich also auf normal Mascara und Waschgel bzw. Reinigungsschaum umgestellt. Das geht wirklich gut und durch das Frottee schäumt es auch gut, so dass ich alles abbekommen. 

Natürlich bleibt nach einigem Benutzen etwas vom Make-up im Pad aber deswegen wollte ich sie auch bei 60 Grad waschen können. Das muss ich noch testen…Aber ich denke durch die Verarbeitung dürften sie nicht so schnell ausfransen. 

Farblich passen sie zwar nicht ins neue Bad, aber nach einer ausreichenden Testphase werd ich bestimmt nochmal welche nach nähen, denn ich brauch sowieso mehr davon. 

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Stoffe: ein altes Handtuch und Jersey aus meinem Stoffregal

4 Kommentare

  1. Avatar

    Deine Abschminkpads sind toll geworden. Ich nähe sie auch rechts-auf-rechts mit Wendeöffnung zusammen und schließe sie dann, in dem ich nach dem Wenden noch einmal eine Runde rundherum nähe. Mir gefallen die Farben deiner Pads sehr gut, sie sehen so fröhlich aus. ♥
    Liebe Grüße
    Anni

    • Jana

      Liebe Anni,
      ich danke dir und genauso hab ich es auch gemacht, nachdem ich den ersten Versuch nicht so gut fand.
      Ganz liebe Grüße
      Jana

  2. Avatar

    Ich mag deine Abschminkpads sehr. So werde ich die nächsten auch nähen. Jersey und Frottee sind mittlerweile auch meine Lieblingskombi bei Pads. LG Undine

    • Jana

      Liebe Undine,
      vielen Dank und toll dass du auch wieder welche nähst. Ich frag mich langsam, warum ich damit so lange gewartet habe..
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.