Upcycling | Schals wiederverwenden und Faltrollos nähen

Blogpost Faltrollos nähen aus alten Schals fürs Nähzimmer. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

DA SIND SIE…und man ich hätte nicht gedacht, dass ich die Faltrollos so schnell im Jahr fertig habe. Nachdem ich das Faltrollo für das Badezimmer fertig hatte, war ich erstmal satt und wollte die Restlichen einfach nicht mehr anfassen. Und ihr wisst ja, dass ich Vorhänge, Gardinen oder Rollos nähen nicht wirklich mag. Obwohl ich mittlerweile alles Zimmer damit bestückt habe, kann ich es einfach nicht leiden.Ich nähe Faltrollos, Vorhänge oder Gardinen nur, weil mir kaum andere gefallen oder ich einfach zu geizig bin und so muss ich das mit mir selbst ausmachen…

Ohne Overlock…Faltrollos nähen

Nun hatte ich nun keine Ausrede mehr, die Faltrollos nicht zu nähen. Ich konnte kein wirkliches Nähprojekt mehr vorschieben. Obwohl ich als erstes neue Boxershorts für den Großen zugeschnitten habe. Damit war ich erstmal beschäftig. Ich hatte aber schon Material für die Faltrollos bestellt, denn mir fehlte noch etwas Rolloband* und Rolloschnur*. Als das dann bei mir ankam, ging es wirklich los. Und da ich ja aus Fehlern lernen kann, steckte ich das Rolloband 3 cm vom seitlichen Rand des Faltrollos fest und nicht wie beim Badezimmerfaltroll 10 cm. Zusätzlich nähte ich noch ein weiteres Rolloband in der Mitte der Faltrollos an, damit mir die Falten unten dann nicht nach unten durchhängen. 

Das ging auch alles recht gut und schnell, vor allem war hat es mir die Arbeit erleichtert, dass ich schon im August, die kurzen Kanten und den jeweiligen Tunnel für das Holzstück, in das später die Ösenschrauben geschraubt werden, vorgemäht hatte. Das ersparte mir viel Bügelzeit – auch ein Punkt, warum ich es nicht leiden kann Rollos, Gardinen oder Vorhänge zu nähen. 

Einfädeln und schrauben…

Als das dann alles fertig war, nähte ich erst die kleinen Ringe für das Rolloband an das untere Ende der Faltrollos, um dann anschließend den Eßtisch für mich zubeanspruchen, damit ich die Rolloschnur in das Faltrolloband einfädeln konnte. Das ging recht fix und so bohrte ich auch gleich die Löcher für die Schraubösen vor, um anschließend die Schraubösen einschrauen. Dann ging das Fädeln weiter und als letztes knotete ich noch die Kordelenden* an. So schaffte ich zwei Faltrollos an einem Abend inkl Aufhängen. Das dritte Faltrollo hob ich mir dann für den nächsten Abend auf. 

Oben und unten sind jeweils zwei Holzleisten drin – die obere, in der auch die Schraubösen befestigt sind, sind flache Holzleisten 1,5 cm hoch, 0,5 cm dick und 120 cm lang. Diese habe ich weiß gestrichen, da man sonst  die Holzfarbe durch den dünnen Stoff durchsieht. Die unteren Holzleisten sind rund und haben einen Druchmesser von 1 cm und nicht gestrichen, da sie ja durch die Falten verdeckt werden – Faulheit. 

Für den Übergang klemmpte ich die Schnur erstmal am Griff des Fensters fest, bis ich dann die Schubladenknaufe in die Wand schlagen konnte. Hier verwendete ich einfach einen 6er Dübel und ließ die Metallschraube drin. Da das Einschrauben nicht so gut ging, wurde der Knauf einfach ebenfalls mit dem Hammer eingeschlagen – alle sind ganz geblieben. 

Glücklich mit den wiederverwendeten Schals

Nun da alle Faltrollos hängen, bin ich richtig glücklich und muss immer etwas schmunzeln, wenn ich ins Arbeitszimmer komme. Die alten Gardinenschals machen sich als Faltrollos richtig gut und ich bin froh, diese nicht weggeschmissen zu haben. Da der Stoff so leicht und druchsichtig ist, nehmen sie nicht allzu viel Licht weg und wenn man mag, kann man die grünen Rollos, die ebenfalls noch an den Fenstern sind so weit runterlassen, so dass die Faltrollos im Hintergrund grün wirken. 

Aber nun ist Schluss mit Gardinen, Rollos und Faltrollos nähen. Nachdem ich nun fast alle Zimmer damit ausgestattet habe und es immer noch nicht mag, reicht es nun auch und ich bin froh dieses Jahr Ruhe zu haben – 6 Faltrollos in einem Jahr nähen reicht. 

So euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

 

Stoff: alte Schals von IKEA – schon über 10 Jahre alt

Zubehör: Raffrolloband 18mm von Stoffe.de*

Raffrollokordel weiß von Stoffe.de*

Kordelenden von Stoffe.de*

*Affiliate und trotzdem lesenswert. Solltet ihr über diese Links etwas kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision dafür. Natürlich ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst.

zusätzlich verlinkt bei Freutag.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.