College-Jacke für den Großen nähen – endlich fertig

College-Jacke für den Großen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

Im letzten Jahr hatte ich eine College-Jacke für den Lütten genäht und dann meinen Blouson. Der Große fand beide Jacken so toll, dass er auch einen haben wollte, aber in schwarz-grün. Die Idee fand ich sehr schön und es war beschlossen, dass ich die College-Jacke für den Großen nähen werde.

Schnitt raussuchen und Stoffe kaufen

Die College-Jacke des Lütten hatte ich nach ein Schnittmuster aus der Ottobre 1/2018 genäht. Im gleichen Heft gab es auch einen Schnitt für große Kinder. Diesen zeigte ich dem Große, ob die Jacke so aussehen könnte. Er war einverstanden und ich suchte den Stoff noch raus – schwarz war natürlich einfach, aber für das Grün suchte ich mehrere Farbvarianten raus, zwischen denen er sich dann entscheiden sollte. 

Den Schnitt zeichnete ich in der Größe 146 ab, da aus Erfahrung die Schnitt in der Ottobre meist etwas breiter ausfallen. Den Stoff wusch ich gleich und schnitt ihn anschließend gleich zu. Anders als im Schnitt vorgesehen, wollte ich die College-Jacke als Wendejacke nähen, damit er sich entscheiden kann und sie gleichzeitig etwas wärmer ist. 

Upps schon Herbst…

Eigentlich wollte ich die College-Jacke noch im Spätsommer nähen, aber irgendwie, kamen erst die Geburtstagsshirt, dann waren wir dann im Urlaub und plötzlich waren die Temperaturen draußen so kühl, dass man die College-Jacke nicht mehr hätte tragen können. Also schon ich die Schnittteile in das „Zunähenfach“ und beschloss sie gleich im Winter noch zu nähen, damit der Große seine College-Jacke im Frühling gleich tragen kann. 

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die Idee von den Buchstaben auf der Vorderseite richtig gut fand, mich aber nicht so richtig rantraute, da ich noch nicht wusste, wie ich diese Collegeeffekt machen soll. 

Bevor die College-Jacke aber zu klein wird, wollte ich sie nähen und suchte in meiner Filzkiste nach passendem Stoff. Da fand ich einen Rest weißen Filz, den ich verwenden konnte. Die Schrift besprach ich mit meinem Mann und schnitt gleich zwei Buchstaben aus schwarzem Jersey aus. Nachdem ich diese dann auf den weißen Filz und auf das Vorderteil gelegt hatte, gefiel es mir nicht so richtig – es war einfach zu dunkel. Also kurze Rücksprache mit dem Mann und dem Kind gehalten und die Buchstaben wurden grün. 

Den grünen Jersey bügelte ich mit Vliesofix auf den Filz, nähte es fest und nähte dann alles zusammen auf das Vorderteil. 

College-Jacke für den Großen nähen

Dann konnte es endlich mit dem Nähen der College-Jacke richtig losgegen. Ich hielt mich bis zum Reißverschluss an die Anleitung in der Ottobre, da es aber eine Wendejacke werden sollte, wechselte ich dann zur Anleitung des Blousons und der Sweatjacke von Pattydoo. So nähte ich den Reißverschluss nach der Anleitung der Sweatjacke ein und nähte dann die College-Jacke wie in der Anleitung des Blousons zusammen. 

Einzig das Bauchbündchen machte mir Kopfschmerzen, denn in den Anleitungen gab es immer einen Beleg und ich hatte ja eine zweite Jacke, sowie wie Ansatzstück für das Bauchbündchen…und mit diesem kleinen Stück am Bauchbündchen kam ich nicht klar. Einen ganzen Abend verbrachte ich damit zu überlegen, wie ich das Bündchen geschlossen an die jeweiligen Jackenteile annähen kann, so wie es in dem Video vom Blouson besprieben ist. Am Ende entschied ich mich dann, eine Seite des Bündchen an die Außenjacke und eine Seite des Bündchen an die Innenjacke anzunähen. So kam ich wenigstens weiter. 

Nachdem ich das dann gelöst hatte, ging das restliche Nähen der College-Jacke gut weiter, hier nahm ich wieder die Anleitung des Blousons. Fertig war sie und der Große freute sich, so über die fertige Jacke, dass er sie gleich anziehen wollte. Da musste ich ihn aber bremsen, denn erst die Fotos und dann Tragen. Am nächsten Tag machten wir dann die Fotos und dabei fiel mir auf, dass ich gar keinen Haken zum Aufhängen in die Jacke genäht hatte. Das holte ich dann noch nach – öffente die Wendeöffnung im Ärmel, trennte den Kragen nochmal auf und nähte hier ein Stück Band ein. 

Jetzt war sie aber fertig. 

Noch ist es etwas zu kalt die Jacke wirklich nur zu tragen, aber bald…

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Schnitt: Ottobre 1/2018 – Kultarueuna – Einzelheftbestellung ist möglich

Stoff: Jersey alle von www.der-buntspecht-shop.de 

Auch verlinkt bei Freutag

 

 

 

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.