Flohmarkt – ich geb ein paar selbstgenähte Kleidungsstücke ab

Blogpost - Flohmarkt. Ich gebe selbstgenähten Sachen ab. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Meine Overlock ist nun schon 2 Wochen zurück, aber da ich ja noch Zeit brauche, um meine zugeschnittenen Stapel zu nähen und ich euch über Instagram gefragt hatte, ob ihr Interesse an einem kleinen Flohmarkt hier auf Blog habt, gibt´s heut mal nichts neues Genähtes…Und als Überbrückung gibt es nun einen kleinen Flohmarkt. Ihr kennt das sicher, wer schon lange näht, hat mit den Jahren ein paar Teile im Schrank, die er nicht mehr anzieht, weil sich der Geschmack verändert hat – ist ja bei gekauften Sachen aus so. Ich habe aussortiert und ein Teil meines Mannes ist auch dabei…

Flohmarkt: meine erste Martha…

macht mal den Anfang. Schließlich ist dieses Kleid, dass erste das ich für mich genäht habe – ich zähl mal das Probekleid nicht dazu. Ich wollte zu dieser Zeit unbedingt ein Kleidungsstück mit Ankern haben und fand im Netz ein Bild von einer Toni – das Kleid war dunkelblau und rot. Die Kombination gefiel mir sehr gut und ich hatte die Farbkombination für meine erste Martha zusammen. Das Jerseykleid Martha ist in der Größe 36 genäht und der Kragen ist mit einem leichten Volumenvlies gefüttert, so dass er einen festeren Stand hat. Die Martha wurde ein paar Mal getragen, hängt nun aber seit 2 Jahren im Schrank und ich finde es einfach zu schade, sie dort nur hängen zu lassen. Ich war unheimlich stolz auf diese erste selbstgenähte Kleid und ich geb es halt nur ab, weil es vom Stil nicht mehr zu mir passt…

Hier findet ihr noch den Blogpost zum Kleid Martha 

 

Das Wolkenshirt

Auch das Shirt mit den Wolken passt vom Stil nicht mehr zu mir. Der Grundschnitt ist das Shirt Liv von Pattydoo mit verändertem Ausschnitt. Hier bin ich nach dem Tutorial von Ina gegangen. Das Shirt selbst ist aus Jersey und in der Größe 36 genäht. Das Vorderteil hat einen leicht anderen Blauton als das Rückenteil und die Ärmel. Mich hat das nicht weiter gestört, da es eh meist schwer ist, genau farblich passende uni und gemusterte Stoffe zu finden. 

Den Blogbeitrag zum Wolkenshirt findet ihr hier

 

Hoodie mit Schwalben

Diesen Hoodie hab ich genäht, weil ich noch ziemlich viel von den dicken Jersey übrig hatte, nachdem ich diesen Hoodie für meine Freundin Susi genäht hatte. In meiner Variante ist nur der Ausschnitt des Kragen größer und fällt damit etwas lockerer, wenn er aufgeklappt ist. Der Kragen ist ebenfalls aus Jersey und mit einer elastischen Paspel verziert. Bei meine Freundin Susi finde ich den Hoodie wirklich schön, aber auch zu mir passt er einfach nicht wirklich. Ja so ist das, wenn zwei Leute die gleichen Sachen tragen, es steht dem einem mehr als dem anderen…Der Schnitt des Hoodie ist der Kragenhoodie von Konfetti Patterns in der Größe 36. 

Hier noch der Blogpost zum Kragenhoodie

 

Nun was für Männer

Das Streifenshirt für meinen Mann, nach dem Schnitt Max von Pattydoo, ist eines meiner ersten Nähwerke für meinen Mann gewesen. Nachdem eines seiner Streifenshirts beim Waschen eingelaufen ist und  ich daraus ein Shirt für den Kleine nähte, versprach ich ihm, ein Shirt für ihn als Ersatz zu nähen. Nun, es passte ihm wunderbar, aber er zog es kaum an. Es war auch hier einfach nicht wirklich seins, die Streifen sind ihm zu schmal. Das ist ja nicht tragisch und so ist es kaum getragen worden, lag fast nur im Schrank und ist in der Größe L genäht. Das Material ist Jersey. 

Und wer das Shirt nochmal getragen an einem Mann sehen möchte, der schaut hier in meinem Blogpost zum selbstgenähten Männershirt vorbei, denn auf den folgenden Fotos trägt das Shirt natürlich meine Frauenschneiderpuppe.

Wie kann ich nun am Flohmarkt teilnehmen?

Ich hatte mir gedacht, dass ihr einfach unten bis zum 22. März 2020 – 22 Uhr kommentiert, welches Teil ihr haben möchtet und ich lose dann über ein Tool aus. Für eine doppelte Gewinnchance kommentiert einfach bei meinem Instagram-Account.

Und ich würde die Sachen gern einfach so weitergeben, denn ich bin froh, wenn sie ein neues, liebevolles Zuhause bekommen. 

Am 24. März 2020 geb ich in dem Blogpost bekannt wer welches Teil bekommt und schreibe die Gewinner zusätzlich an. Bitte meldet euch dann innerhalb einer Woche zurück, sonst wird neu ausgelost.

Hier noch schnell das Kleingedruckte:

  • Jeder kann nur einmal mitmachen, doppelte Kommentare hier unter diesem Blogpost werde ich löschen.
  • Kommentare ohne Link oder E-Mail-Adresse nehmen nicht an der Verlosung teil!
  • Es können nur natürliche Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnsitz/Versandadresse in Deutschland teilnehmen.
  • Es gelten nur Kommentare hier auf dem Blog und auf Instagram, nicht bei Facebook
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und nächstes Mal gibt es wieder etwas genähtes zu sehen. 

Liebe Grüße

Jana

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.