Einschulung | Einsteinpuppen nähen

Einsteinpuppen nähen als Einschulgeschenk für die erste Klasse. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogbeitrag enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

Vor ein paar Monaten hatte ich für die Schule des Großen eine Albert Einstein Puppe genäht, als Maskottchen. Geplant war, dass ich diese Puppe mit ein paar Mädchen nach nähe, damit die neuen ersten Klassen ein Klassenmaskottchen haben und fertig sollten diese Einsteinpuppen zur Einschulung sein. 

Alles kam anderes…

Geplant war, dass ich die Schnitteile für die Einsteinpuppen vorbereite, die Mädels in der AG, dann das Gesicht nähen, die Gliedmaßen stopfen und an den Korpus nähen, ich diesen dann zu Hause zusammen nähen und beim nächsten Mal die Mädels die Puppen stopfen und die Wendeöffnungen per Hand schließen…

Die Kleidung hätte ich vorbereitet und die Mädels hätte noch die Haare machen können. So war der Plan. 

Dann kam Corona und AGs waren nicht mehr möglich. Die Schule hatte andere Probleme und so wartete ich, bis sich alles soweit eingespielt hat und schrieb der Rektorin eine Mail, dass ich die Einsteinpuppen für die Einschulung nähen würde. 

Die war ein verstanden. 

Materialbestellung für die Einsteinpuppen

Für die drei Einsteinpuppen brauchte ich noch ein paar Sachen

Ich bestellte alles und fing schon mal mit dem Aufbügeln der Vlieseline und Zuschnitt des Filz an, den ich noch zu Hause hatte. Das Gesicht konnte ich dann auch schon fertig machen. 

Dann kam der neue hautfarbende Filz und obwohl ich diesen beim gleichen Händler bestellt hatte, war die Farbe anders…nach 4 Jahren, haben die wohl den Anbieter gewechselt. 

Damit die Einsteinpuppen nicht unterschiedlich aussehen musste ich aus den bereits zugeschnittenen Teilen nochmal Arme- und Beine zuschneiden. Eigentlich hätte ich nur noch 1 Paar Arme, 4 Beinteile und ein Kopfhinterteil gebraucht. Ich puzzelte mir das alles zurecht und schaffte es, dass alle sichtbaren Teile der Einsteinpuppen gleich aussehen. 

Man darf die Einsteinpuppen nun nicht ausziehen, dann sieht man, dass der Korpus eine andere Farbe hat und bei einer Puppe ist auch das Kopfhinterteil anders farbig, aber die Haare verdecken das ja. 

Schritt für Schritte die Einsteinpuppen nähen

Da ich die Einsteinpuppen mit in den Urlaub nehmen wollte, damit ich hier die Haare einfädeln kann. Ohne Nähmaschine fand ich dies eine sinnvolle Beschäftigung. Also nähte ich immer schrittweise die einzelnen Teile zusammen. Wie gesagt erst die Gesichter, die Nasen, dann die Gliedmaßen und Ohren, dann nähte ich diese Teile erstmal an dem einen Teil des Korpus an, damit sie mir nicht wegrutschen, wenn ich die Einsteinpuppe schließen. 

Dann waren die Einsteinpuppen soweit fertig, dass ich sie stopfen und die Wendeöffnungen schließen konnte. 

Nun fehlten nur noch die Klamotten. Ich suchte mir noch Stoffreste raus und schnitt die Teile zu. Währenddessen kam mir die Idee, zur Unterscheidung der Einsteinpuppen noch die Klassen 1a | 1b | 1c auf die Shirts zu nähen. Diese Idee wurde in der Familie für Gut befunden und so machte ich das mal noch schnell. 

Die Klamotten waren dann auch fertig, die Hosen haben noch einen Gummizug bekommen. So konnten die Einsteinpuppen mit in den Urlaub. 

Haare über Haare…

Die Wolle kaufte ich im Laden vor Ort, damit ich sie anfassen konnte. Ich habe ja keine Ahnung von Wolle und wie dick nun die Fäden…Die grau-melierte Wolle gefiel mir gut, der Wollfaden war zwar etwas dünner als bei der ersten Einsteinpuppe, aber das störte mich nun nicht. 

Für den Urlaub packte ich mir ein Täschchen mit Ledernadeln, Nähnadeln, einer Schere, weißem Garn und ein Stück dickerem Filz – den Bart und die Augenbrauen wollte ich nach den Haaren annähen. 

Und so war ich insgesamt ein Woche beschäftigt, die Haare der Einsteinpuppen anzunähen. Immer wieder zwischendurch, ja nachdem wann Zeit war und ich Muße hatte. Die Augenbrauen und den Bart, nähte ich immer an, wenn ich die Haare fertig hatte – so war die Einsteinpuppe fertig.

Haare in die Einsteinpuppe nähen. Einschulgeschenk für die ersten Klassen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Ich vermissen den Ausblick von unserer Ferienhausterrasse und die Ruhe dort.

Nachdem die erste Einsteinpuppe fertig war, stellte ich sich heraus, dass die Haare zu schwer sind und der Kopf etwas nach hinten klappt. Ich hatte wohl die Einsteinpuppen zu locker gestopft.  Zu Hause korrigierte ich das, machte die Wendeöffnung wieder auf und stopfte die Einsteinpuppen nochmal nach. Nun klappen die Köpfe nicht mehr ab…

Jetzt fehlte nur noch das Label und fertig waren die Einsteinpuppen. Sie sind bereits in der Schule und warten auf ihren Einsatz zum Schulstart. Ich bin gespannt was die Kinder und die Lehrerinnen sagen.

So ich bereite mal die letzten Sachen für die Einschulfeier bei uns zu Hause vor, die ich euch dann nächste Woche zeigen kann. Auch die Wimpelkette, die ich euch bei Instagram ja schon etwas zeigte. 

Habt eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Verlinkt bei Magic Crafts von Ulrikes Smaating

*Affiliate und trotzdem lesenswert. Solltet ihr über diese Links etwas kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision dafür. Natürlich ohne das ihr dafür mehr bezahlen müsst.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.