Ucycling | Neue Jogginghose zum Chillen

Jogginghose zum Chillen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Die Winterferien sind bei uns nun vorbei und sie waren ganz ruhig. Wir hatten nicht geplant wegzufahren und die Jungs waren schon auf eine Woche chillen eingestellt. Also verbrachten wir die Tage mit Gesellschaftsspielen, Puzzeln und Krankenpflege, denn uns hatte es etwas erwischt, so dass hier reihum alle mal im Bett lagen…

Aussortiert und ab auf den Nähtisch

Ich hatte am Wochenende vor den Ferien, noch ein paar Sachen aus meinem Schrank aussortiert, darunter eine Jogginghose, die ich gern getragen habe. Aber das Gummiband am Bauch knisterte schon und die Bündchen an den Beinen waren auch schon ausgeleiert. Ich fragte den Großen, ob er noch eine Jogginghose haben möchte und ich ihm diese Anpassen sollen. 

Upcycling aus aussortierter Jogginghose eine neue Jogginghose zum Chillen nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Er meinte ja, dann habe er eine Jogginghosen zum Chillen. Wir unterhielten uns über die Passform und wie ich mir das mit dem Umnähen vorstellte. Er war einverstanden und so gab er mir die Jogginghose, die ich letzten Jahr aus einer alte Jogginghose des Papas für ihn genäht hatte. Die mag er nämlich sehr. 

Auseinander schneiden, anpassen und nähen 

Als erstes schnitt ich die Bündchen der alten Jogginghose ab. Da ich die Taschen behalten wollten, schnitt ich nur die Innenseite und die Mittelnaht der Hose auf. Die Jogginghose vom Großen legte ich dann auf die Vorderseite mit den Seitennähten übereinander und schnitt die Vorderseite zu. Genauso machte ich es mit der Rückseite und beim zweiten Hosenbein. 

Dann nähte ich das Ganze erstmal mit einem einfachen Geradstich mit großer Stichlänge (5.0) zusammen und ließ den Großen die Jogginghose nochmal anziehen. Aber auf links, damit ich gegebenenfalls abstecken konnte. Er zog sie erstmal so hoch, dass ich unweigerlich an “Steve Urkel” denken musste und sagte er solle sie einfach so festhalten, wie sie später sitzen soll. Natürlich war sie oben noch ziemlich weit und das Bündchen fehlte, das irritierte ihn wohl etwas. 

Die Hose saß so ganz gut, ich nahm noch etwa 1 cm von der Weite an jeder Naht weg und nähte sie dann mit der Overlock zusammen. In der Zwischenzeit war auch das schwarze Bündchen angekommen, dass ich noch mit einem schwarzen Sweat bestellt hatte – für zwei andere Nähprojekte.

Einfach eine Jogginghose zum Chillen

Der Große wollte keinen Schnickschnack, also nicht mal ein Band für den Bauchsaum. Also schnitt ich die Bündchen einfach nach seinen Maßen zu und er musste nochmal für das Abmessen des Gummibandes herhalten. Dann waren die Sachen auch schnell angenäht und schwups war die neue Jogginghose zum Chillen fertig. Die dann in der folgenden Wochen durch getragen wurde…

Nun sind die Winterferien auch schon wieder vorbei und wir sind alle wieder soweit fit. Die Jungs freuen sich riesig auf die Schule, vor allem auf ihre Freunde…und bei uns startet der normale Arbeitsalltag. 

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

1 Kommentare

  1. Servus Jana,
    so wie du das beschreibst hört es sich an wie ein Kinderspiel. Ich als “nur” Polsterüberzugnäherin traue mich das nicht – aber wer weiß was in dieser Hinsicht noch wird aus mir *kicher. Danke fürs Zeigen beim DvD und die Erklärung. Liebe Grüße
    ELFi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.