Langarmshirt mit Wunschplott nähen

Sweater mit Wunschplott nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Erinnert ihr euch noch an den Hoodie, den ich für den Großen genäht hatte? Nachdem dieser fertig war, wollte der Große gern noch ein Shirt haben. Aber diesmal ein Langarmshirt in blau. Ich fragte, ob er noch etwas drauf haben wolle? Nun hab ich schon einen Plotter und möchte ihn auch benutzen…

Auf der Suche nach einer Vorlage

…und ich wollte auch mal eine Vorlage kaufen, damit ich weiß, wie das so geht. Der Große hatte auch schon eine Idee. Also stöberten wir eine Weile, aber im Endeffekt war nichts passendes dabei. Er beschrieb mir genau, was er meinte und das gab es nicht. Aber die Idee war gut. 

Also zeichnete ich seine Vorstellung in ein Skizzenbuch und fragte ihn dann ob das so passt. Er fand es super. Nun fehlte nur noch der passende Stoff. Er wollte gern ein petrol oder dunkles blau haben und da wurde ich bei Stoffe.de fündig – der French Terry in jeansblau*. Und da ich für meinen Papa eh noch ein hell graues Poloshirt nähen wollte, landet ein weiterer Stoff im Warenkorb. Dann lohnt sich wenigstens der Versand. 

Ich wollte für den Großen einen leichten Sweat haben, den er auch gut jetzt im beginnenden Frühling anziehen kann. Wer weiß, ob er noch im Herbst passt. Nachdem er letztes Jahr so gewachsten ist…

Langarmshirt mit Wunschplott nähen

Für das Langarmshirt verwendete ich wieder den Schnitt Shirt Max von Pattydoo* in der Größe S. Hier wusste ich, dass es noch passt. Nachdem alles zu geschnitten war, überlegte ich erst, ob ich den Plott als erst auf die Ärmel bringe oder nicht. Ich entschied mich dann dagegen, da ich die Position des Ellenbogens nicht genau ausmachen konnten. Und da die Ärmel über das Ärmelbrett passten, konnte ich da die Plotterfolie aufbügeln. 

Aber erstmal musste ich noch plotten. Ich suchte alle Blautöne raus die ich hatte und ließ den Großen entscheiden – die Wahl fiel auch auf mein Favoriten. Dann machte ich mich an die Vorlage und zeichnete sie. Nachdem das dann geplotten war, nähte ich noch das Langarmshirt zusammen. 

Die Dreiecke legte ich mir dann auf den zusammengenähten Ärmel – durch die Schutzfolie hielt es noch etwas uns zeigte das Ganze dann dem Großen. Er unterbrach mal kurz sein Computerspiel und zeigte mir einen Daumen hoch. Gut das reichte und so ging es dann ans auf bügeln. 

Damit das Ganze am anderen Arm auch richtig saß, maß ich die Position der Dreiecke am ersten Arm aus und legte mir dann alles zurecht. Und es ist sogar gleich geworden…

Der Große ist super glücklich mit dem neuen Langarmshirt und ich finde seine Idee wirkt angezogen richtig cool. Hat nicht jeder…

So ihr Lieben, euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Stoff: French Terry in jeansblau von Stoffe.de*

Schnitt: Shirt Max von Pattydoo* über Etsy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.