Geburtstagskleid und wie wasche ich selbstgenähte Kleidung?

wie wasche ich selbstgenähte Kleidung. Mit den Wäschezetteln von Ikast Etiket Label Yourself. Nähen für Jungs - JanaKnöpfchen

WERBUNG: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit IKAST ETIKETT Label Yourself. Die Wäsche/Pflege- und Größenetiketten wurde mir vom IKAST ETIKETT Label Yourself kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt dieses Blogbeitrages zu den Wäsche/Pflege- und Größenetiketten hat IKAST ETIKETT Label Yourself keinen Einfluss und keine Vorgaben gemacht. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der Hersteller.

Die beste Freundin vom Lütten hatte Anfang Juni Geburtstag und feierte letztes Wochenende…Das Geschenk für die kleine Dame stand schon eine ganze Weile fest. Denn als ich die Cardigans für ihre Mama nähte, entstand schon der Gedanke für die Kleine ein weiteres Kleid aus den restlichen Stoffen zu nähen. Susi war einverstanden, das der Lütte der kleinen Dame ein selbstgenähtes Kleid zum Geburtstag schenkt. Und diese Kleid war unter anderem eines der Testobjekte für die neuen Wäscheschilder**. Für mich eine Errungenschaft. Fragen doch immer wieder Freunde: „Wie wasche ich selbstgenähte Kleidung waschen?“

Aber diesmal eine Größe kleiner

Als die Kleine das Maulwurfkleid das erste Mal anzog, sah man gleich, dass es etwas zu groß ist. Die Mama bat mich eine 116 zu nähen, damit es ihr lange passt. Und das tut es dann auch. Nächstes Jahr kann sie es auf jeden Fall noch anziehen. Wir Mamas verständigten uns dann darauf, dass ich das Geburtstagsgeschenk eine Nummer kleiner, also in der 110 nähe. 

Ich zeichnete also den Schnitt neu ab und schnitt alles zu, ursprünglich wollte ich ja den Anker-Herzchenstoff für das Rockteil verwenden, aber er reichte nicht mehr und so ist es wieder ein Kleid mit rosa Rockteil geworden. 

Die Ärmel- und das Halsbündchen schnitt ich diesmal schmaler zu und auch etwas kürzer, so das ich es etwas straffen musste und die Armausschnitte nicht so abstanden. Dies gefällt mir diesmal besser als beim Maulwurfkleid und ich werd es mir für zukünftige Kleider merken. 

Wie wasche ich selbstgenähte Kleidung?

Immer wenn ich meinen Freunden oder Kundinnen selbstgenähte Sachen von mir geben bzw. schicke, bitte ich sie diese im Schonwaschgang zu waschen. Ich möchte ja, dass sie lange etwas davon haben. Nun bin ich aber nicht wirklich sicher, ob sie es nicht vergessen – ich würde es sicher tun und auch bei den gekauften Sachen muss ich öfter auf das Wäschezeichen schauen, ob es denn nun normal oder in den Schonwaschgang gehört. Ich habe mir nämlich schon mal ein Teil versaut, dass eigentlich in die Schonwäsche gehörte und ich es normal gewaschen habe. Nach 3 Wäschen, war es dann zu klein, die Ärmel fast Dreiviertelärmel und das ganze Teil fast bauchfrei – was ich nicht mehr tragen mag…

Auf der Suche nach Wäscheschildern

Das ich gern Schilder für meine selbstgenähten Sachen habe, wisst ihr ja, da ich immer meine Größenschilder zeige. Lange habe ich danach gesucht und sie gefunden. Wäscheschilder aber nicht. Ich beließ es erstmal dabei und war froh die Größenschilder gefunden zu haben. Immer wieder schaute ich nach Wäscheschildern, fand aber kein, bis ich auf die Firma … aufmerksam gemacht wurde. Hier kann man sich für seine selbstgenähten Sachen eigene Labels erstellen. Da ich aber schon eines habe, fragte ich an, ob es Wäscheschilder gibt und ja die gibt es. Wunderbar, ich bestellte welche und auch ein paar Größenschilder dazu. Denn hier wollte ich auch neue ausprobieren. 

Selbstgestaltete Wäscheschilder – eine Errungenschaft

Was ich besonders klasse finde ist, dass ich mir auch das Wäscheschild selbst zusammen stellen konnte. Denn so konnte ich die Frage „wie wasche ich selbstgenähte Kleidung?“ nach meinen eigenen Bedürfnissen beantworten und meine Freunde und Kundinnen wissen wie sie die selbstgenähte Kleidung waschen sollen. Perfekt also. Ich suche mir meine Symbole zusammen und da noch Platz war, kam noch ein Text „Handmade by JanaKnöpfchen rauf“ 

Wie wasche ich selbstgenähte Kleidung. Wäsche und Pflegeetiketten für selbstgenähte Kleidung. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Wie wasche ich selbstgenähte Kleidung. Wäsche und Pflegeetiketten für selbstgenähte Kleidung. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Die Schilder waren zusammengestellt und bei den Größenschildern, entschied ich mich für die Größe 140, da der Große die Sachen ziemlich lange trägt und ich sie so lange testen kann. 

Wie wasche ich selbstgenähte Kleidung. Wäsche und Pflegeetiketten für selbstgenähte Kleidung. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Die Schilder kamen sehr schnell und als sie auspackte, war ich von der Qualität angetan. Bei den Größenschildern sind die Zahlen eingestickt, was eine lange Haltbarkeit vermuten lässt und die Wäscheschilder sind stabil und klar bedruckt. 

Die Wäscheschilder habe ich jetzt schon in mehreren Sachen vernähte und sie haben auch schon einige Wäschen überstanden. Ich bin echt begeistert davon und freu mich, dass ich es nun auch in den selbstgenähten Sachen einnähen kann. Für mich ein kleines, aber wichtiges Detail…Bei den Größenetiketten** find ich die eingestickte Zahl klasse, denn bei denen, die ich jetzt verwenden, verblasst die Zahl nach vielen Wäschen. Besonders ist dies mir bei den Sachen vom Großen aufgefallen, da er sie länger trägt und das finde ich wirklich schade…

So nun aber auch mal das Geburtstagsgeschenk in Gänze. 

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Schnitt: Trägerkleid Lea von Pattydoo

Stoffe: Zartrosa Jersey von Nadelspinnerei-Material über Dawanda*

Herz und Anker Jersey von Kekero-Stoffe – leider nicht mehr erhältlich.

Wäscheschilder** und Größenetiketten** von IKAST ETIKETT LabelYourself

*Affilate

**Werbung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.