Fußballshirt nähen – Das Kind braucht Shirts Teil 3

Blogpost Fussballshirt nähen. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten

Der Große braucht weiter Langarmshirts – Gamershirts und ein Minecraftshirt hab ich ihm ja schon genäht. Und auch wenn es langsam Sommer wird, braucht man sie ja doch. Diesmal wollte ich aber ein Fußballshirt nähen und stolperte über einen echt schönen Fußballstoff, den ich einfach kaufte, ohne ihn zu fragen. Inständig hoffte ich, dass er ihm gefällt und er nicht umsonst gekauft wurde. 

Wenn man für anderen nach Stoffen sucht…

und dann einfach über einen anderen stolpert. So ging es mir bei dem Fußballstoff, der schlicht und aber doch ein Hingucker ist. Blau war schon mal gut und der melierte Basiston gefiel mir sehr gut, also wanderte er neben dem anderen Stoff, den ich für eine Kundin bestellte in den Einkaufskorb. Er war für den Großen bestimmt…braucht er doch weiter Langarmshirts. 

Damit das neue Fußballshirt aber nicht zu „bunt“ wird, suchte ich mir aus dem Stoffregal einen melierten blauen Jersey raus. Den hatte ich mir mal für Babyhosen gekauft, aber noch nicht vernäht. Und er passte perfekt zu den kleinen Fußbällen auf dem Shirt, haben sie doch zufällig dieselbe Farbe – was ja nicht oft ist. 

Erstmal auf Warteliste bis ich Fußballshirt nähen kann

Auch dieses Shirt ist ein Nähprojekt, dass erstmal auf dem Zuschneidestapel landete. Wieder verwendete ich den Schnitt Raglanshirt von Klimperklein*. Ich finde, der passt einfach am besten, wenn man zwei Farben mit einander kombinieren möchte. Und es passt dem Großen wie angegossen, ohne dass ich Änderungen vornehmen muss. 

Als die Overlock wieder da war, war das Shirt mein zweites Nähprojekt. Fast ruckzuck fertig: dachte ich jedenfalls. Ich nahm an, ich wäre damit an einem Abend durch, so wie sonst eigentlich auch, aber da machte mir das Garn einen Strich durch die Rechnung. Denn beim Absteppen des Halsausschnittes wollte es nicht mitmachen. Der Faden sah so komisch aus, dass ich alles nochmal auftrennte – einen dreifachen Geradstich! Ja das dauerte eine ganze Weile. Also machte ich mir meine Serie an und puzzelte so vor mich hin – schön war es. 

Dann nähte ich es nochmal, diesmal ging es besser. 

Am nächsten Abend war es dann fertig. Dem Großen gefiel es sehr gut und er war auch sofort bereit Fotos zu machen. Es blieb dann auch gleich an…Eigentlich wollte ich im noch ein T-Shirt aus dem Rest nähen, aber dafür reicht der Fußballstoff nicht mehr wirklich. Ich überlege noch ein Shirt mit Teilung zu nähen…Mal sehen, oder der Kleine bekommt noch ein Fußballshirt genäht. 

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein*

Stoff: einfarbiger melierter Jersey aus meinem Stoffregal

Fußballjersey über Etsy*

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.