Erstes selbstgenähtes Maxikleid…

Mein erstes selbstgenähtes Maxikleid für den Sommer. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Werbung: Dieser Blogpost enthält Links zu Produktseiten der Hersteller

Manchmal muss man Nähpläne über den Haufen werfen, damit ein lang gehegter Stoffschatz endlich mal zum Einsatz kommt. Gekauft hatte ich den Blümchen-Viskose Stoff bereits 2016 als ich mit meiner Freundin Katja bei Stoff und Stil einkaufen war. Hier hatte ich euch in einem Haul auch gezeigt, für was ich den Stoff verwenden möchte. Ursprünglich wollte ich das Sommerkleid daraus nähen, dass ich euch vor ein paar Wochen zeigte…oder einen Maxirock und nun ist mein erstes selbstgenähtes Maxikleid geworden. 

Von 2016 bis 2019…

lang der Blümchenstoff in meinem Stoffregal und das auch schon gewaschen. Ich hätte nur losnähen müssen. Aber ihr kennt das ja. Nun aber endlich holte ich ihn aus seinem Daseinsfrist, denn bevor ich ihn nicht mehr mag, wollte ich ihn nun doch vernähen. Anstoß war ein Bild einer Anzeige, hier war ein Maxikleid bestehend aus einem Tank-Top und einem langen Rock zu sehen. So was wollte ich nicht kaufen, sondern einfach selbst nähen . 

Inspiration für erstes selbstgenähtes Maxikleid. JanaKnöpfchen - Nähen für Jungs

Schnitt zusammen suchen…

…damit ich mein selbstgenähtes Maxikleid umsetzen kann. Ich brauchte nicht lange Suchen, dann bei Pattydoo gibt es einen Schnitt für ein Tank-Top „Livia“. Den hatte ich mir schon vor Jahren gekauft und druckte ihn nun endlich aus. Für das Rockteil des selbstgenähten Maxikleides verwendete ich einfach den Schnitt von meinem langen Kellerfaltenrock und ließ hier einfach die Kellerfalte weg. So reichte die Weite des Rockes für die Raffung am Bund und das ich das Kleid gut über die Schulter bekomme.  

Das Nähen fraß gar nicht so viel Zeit, beim Tank-Top ließ ich das Einfassen der Ausschnitte weg und nähte einfach ein normales Bündchen aus dem gleichen Jersey an. Jetzt im Nachhinein, hätte ich das Halsbündchen noch enger nähen können, da im Rücken der Ausschnitt etwas absteht, aber das kaschiere ich durch meine offenen Haare – grins. 

Der Rock war schnell zusammengenäht – ist ja auch nicht viel dran. Das Zusammennähen des Kleides ging auch, das Bündchen in dem das Gummiband später eingefädelt wurde, nähte ich zwischen das Oberteil und dem Rockteil mit fest. 

Nun fehlte nur noch das Gummiband, das suchte ich in meinem Vorrat und fand einen Rest der grad passte. Bei der ersten Anprobe, war es mir aber etwas zu eng und so nähte ich noch ein Stück an. Nun nach dem Sichten der Bilder und einer weiteren Anprobe ist er mir wieder etwas zu weit. Hier werde ich das Gummiband einfach nochmal kürzen, damit es enger anliegt. 

Selbstgenähtes Maxikleid und dann…

wartete ich auf den Tag, an dem ich es mal tragen konnte. Denn irgendwie war es bei uns in den letzten Wochen kühler und mir war es zu kalt, um das Maxikleid zu tragen, aber gestern hatte ich endlich die Gelegenheit dazu… Nun erstmal die Bilder, wenigstens hier war es nicht kalt, aber ich hatte es nur für die Fotos an – waren wir doch noch im Umbau unseres Bades und ich musste wieder in meine Arbeitsklamotten schlüpfen…

Euch wünsche ich eine schöne Woche

Liebe Grüße

Jana

 

Schnitt: Tanktop Livia von Pattydoo

Rock eigener Schnitt

Stoffe: Viskose von Stoff und Stil

 

6 Kommentare

  1. Avatar
    Christina

    Das Kleid ist wunderschön geworden!!
    Würdest du mir erklären, wie Oberteil, der Streifen für das Gummiband und Rock aneinander genäht sind? Ich habe einen Knoten im Kopf, würde das Kleid aber gerne nachnähen u d bei dir sieht es so schön sauber verarbeitet aus!
    Vielleicht mit nem Foto von der Innenansicht?
    Ich wäre dir dankbar!
    Liebe Grüße Christina

    • Jana

      Liebe Christina,
      vielen lieben Dank erstmal! Ich freu mich sehr, dass dir das Kleid so gut gefällt. Ich wollte erst ein Foto machen, dann habe ich es vergessen und als es mir wieder einfiel, fiel mir auf, dass ich gar kein Foto von dem Zusammennähen machen kann, auf dem man es gut erkennt. Daher kann ich es dir nur beschreiben:

      Ich habe das Rockteil, dazwischen den Tunnel und da drauf das Oberteil festgesteckt. Vorher habe ich bei jedem die Viertel gesucht und aufeinander gelegt. Wie bei einer gefütterten Mütze bei der man ein Bündchen annäht. Im Tunnel hab ich eine kleine Stelle in der Seitennaht offengelassen, damit ich hier im Nachhinein das Gummibund eingezogen habe.

      Ich hoffe das hilft etwas, wenn nicht tauschen wir uns mal per Mail aus. Sag einfach Bescheid.
      Liebe Grüße
      Jana

      • Avatar

        Das hilft.
        Dankeschön!
        Irgendwie dachte ich, dass das Oberteil am oberen Rand des Tunnels befestigt wäre.
        Das scheint ja nicht so zu sein.
        Viel Freude mit deinem Kleid !
        Grüße

        • Jana

          Liebe Christina,
          das freut mich. Ich dachte auch zu Anfang, dass ich das Gummiband nochmal an das Shirt annähe, aber beim Probetragen hat sich dann rausgestellt, dass dieses von allein hält.
          Liebe Grüße
          Jana

  2. Avatar

    Ein tolles Kleid! Würde ich dir sofort aus dem Schrank stibitzen (oder nachnähen). Schade, dass es bisher noch nicht so viele Gelegenheiten zum Tragen gab! Das kommt hoffentlich noch!
    Ganz liebe Grüße
    Bine

    • Jana

      Vielen lieben Dank, meine Liebe!
      Zum Glück gab es dann die Gelegenheit und es musste nicht bis nächstes Jahr im Schrank warten.
      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.